Wie warme Semmeln: 'Project Cars' knackt die Million

Rennspiel, Zoomin, Namco Bandai, Slightly Mad Studios, Project Cars, Ian Bell Rennspiel, Zoomin, Namco Bandai, Slightly Mad Studios, Project Cars, Ian Bell
Das im Mai 2015 veröffentlichte Project Cars verkauft sich ausgezeichnet: Wie Publisher Bandai Namco nun bekanntgab, gingen bislang rund 1 Million Exemplare über die Ladentheke. Ian Bell, Chef der Slightly Mad Studios, lobte das Team und die Community:

"Hier zu stehen und über eine Million Spieler in so kurzer Zeit erreicht zu haben rechtfertigt wirklich die Arbeit, die sowohl das Team als auch die Community über die Jahre geleistet haben und bestärkt Project CARS' Zukunft."

Project CarsProject CarsProject CarsProject CarsProject CarsProject Cars

Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir fehlen im Spiel ein bisschen die Motivationsschübe da man im Prinzip nichts freischalten kann bzw. alles schon verfügbar ist.
 
@kubatsch007: die Motivation sollte bei dem Spiel darin liegen im Onlinemodus jedem den Auspuff zu zeigen. Für mich sind Rennspiele z.B. was für zwischendurch, also will ich nicht erst Wochen spielen müssen um alles fahren zu können.
 
@mongini12: Versteh den Einwand auch irgendwie nicht. Ich hab genug Motivation durchs fahren, das ist schon schwer genug da mitzuhalten (Online, oder aber ab mittleren Schwierigkeitsgrad der Autos).
 
@mongini12: Für dich. Ich dagegen vermisse auf dem PC immer noch ein gutes Rennspiel mit einer Karriere wie in Gran Turismo.
 
@kubatsch007: Das ist eine rennsimulation und kein Action Renn Spiel
 
@BrakerB: Nope, es ist (zwar ein sehr gelungenes und spaßiges Spiel) keine SIM! Es ist "simlastige" Arcade.
 
@chris193: sorry aber plapperst du jeden Müll nach den irgendjemand mal behauptet hat?
 
@sbtm: Erfahrungen, Greenhorn, Erfahrungen. Komm mit Argumenten, nicht mit geistigem Tiefflug.
 
@chris193: "Project CARS ist eine Rennsimulation der Slightly Mad Studios." Ist aber auch irrelevant denn das Spiel sollte den Reiz am fahren haben und nicht um irgendwelche Sachen freizuschalten.
 
@BrakerB: Klar, sehe ich auch so. Das Spiel macht wirklich viel Spaß (spiele es beinahe täglich) und richtet sich eher an den "normalen Kunden". Eine Simulation ist da weitaus heftiger und bedarf einer gewissen Eingewöhnungsphase. Dinge, die sbtm halt nicht versteht.
 
@kubatsch007: Ich kann dich ein bisschen verstehen. Durch einen Motorradunfall bin ich momentan gezwungen, mit einem normalen Controller zu spielen... ist total langweilig.
Wenn ich wieder fit bin, kann ich wieder auf Rennsitz zugreifen. Dann ist es eine komplett andere Nummer. Setups erstellen und AI auf 100%. Das sind sehr gute Rennen. Kommt aber immernoch nicht an den Nervenkitzel der Online-Rennen von iRacing ran, macht aber sehr Spaß.
Oder einfach mal mit den alten DTM-Autos über die Nordschleife mit Handschalter und ein bisschen mit dem Heck spielen :)
Geht leider alles nicht mit dem Xbox-Controller. Da wäre es eher ein Need for Speed.
 
@kubatsch007: Du bist halt ein Arcadespieler, dieses Spiel ist eine Rennsimulation und zum racen gedacht ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!