Watch Dogs 2: Hackerparadies mit Hindernissen

Ubisoft, actionspiel, Zoomin, Watch Dogs, Watch Dogs 2 Ubisoft, actionspiel, Zoomin, Watch Dogs, Watch Dogs 2
Auch in Watch Dogs 2 dürfen Spieler wieder in die Rolle eines Hackers schlüpfen. Im Mittelpunkt steht jedoch nicht mehr der aus dem ersten Teil bekannte Aiden Pearce, sondern der ähnlich talentierte Marcus Holloway. Dieser kämpft zusammen mit einer Hackergruppe gegen ein Überwachungssystem, das die Bevölkerung von San Francisco kontrolliert.

Da das Entwicklerteam hinter Watch Dogs 2 die Hacker-Kultur in dem Spiel möglichst realitätsnah wiedergeben wollte, wurden Experten und Berater in die Entwicklung mit einbezogen. Die Folge: In Watch Dogs 2 kommt durchgehend echte Hacker-Ausrüstung zum Einsatz - alles, was im Spiel passiert, ist somit auch in der Realität zumindest theoretisch möglich.

Die Missionen der Singleplayer-Kampagne lassen sich auf verschiedene Art und Weise lösen. Spieler können beispielsweise offensiv gegen Feinde vorgehen oder ihre Ziele unbemerkt erreichen. Watch Dogs 2 ist für die PlayStation 4 und die Xbox One erhältlich. Die PC-Fassung folgt am 29. November.

Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2
Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2Watch Dogs 2

Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum genau werden aktuell alle älteren Videos alle paar Tage wieder neu reingestellt? Finanzkrise? :)
 
@Tobiasg: Danke. Hab gerade an mir selber gezweifelt.
 
Kein Aiden Pearce, kein Watch Dogs 2 in meiner Wohnung. Für mich ist seine Geschichte nicht abgeschlossen und hätte mir gewünscht, dass sie weitererzählt wird.
 
@Memfis: Nicht nur die Geschichte, oder das was sie dafür gehalten haben, war nicht fertig, sondern das ganze Spiel hatte und hat immer noch Macken daß es kracht.
Ich habe zwei Spiele bei uPlay "gekauft" und Watch Dogs hat das Faß zum überlaufen gebracht. Solange sie den alten Scheiß nicht auf die Reihe bekommen werden sie mir jedenfalls nichts mehr verkaufen.
 
Der Openworld-Aspekt in Watch_Dogs 2 ist definitiv besser gelungen als in Teil 1. Über die Story kann man sich streiten. Jedoch ist es wieder nichtmal in der Nähe von GTA V.
Ich meine, dass es das ja auch garnicht sein will.
Aber ich verstehe nicht, wie man es wieder schaffen kann, dass die Steuerung der Autos und das "realistische" Fahren derart schlecht dargestellt ist. Für mich sind die Fahreigenschaften keinen Deut besser als in Teil 1. Und das war schon schlimm in Teil 1.
Wieso verdammt nochmal bekommt das, außer Rockstar, kein anderer Entwickler hin? Ist das wirklich so schwer?
 
@Aloysius: Absolute Zustimmung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!