Top 5 - Das sind die besten DLCs aller Zeiten

Dlc, Zoomin, Erweiterung, Red Dead Redemption, Skyrim, Top 5, Bioshock 2, Mass Effect 2, Undead Nightmare, Grand Theft Auto IV, Episodes from Liberty City, Lair of the Shadow Broker, Dragonborn, Minerva's Den, The Lost and Damned, The Ballad of Gay Tony Dlc, Zoomin, Erweiterung, Red Dead Redemption, Skyrim, Top 5, Bioshock 2, Mass Effect 2, Undead Nightmare, Grand Theft Auto IV, Episodes from Liberty City, Lair of the Shadow Broker, Dragonborn, Minerva's Den, The Lost and Damned, The Ballad of Gay Tony
Spiele-Entwickler veröffentlichen immer wieder DLCs, die weitestgehend sinnlos sind - es gibt aber auch Erweiterungen, die viele Stunden Spielspaß liefern und mitunter sogar das Spiel in einem vollkommen neuen Licht erscheinen lassen. Hier sind die vielleicht fünf besten DLCs aller Zeiten im Überblick.

Die Erweiterung Minerva's Den für BioShock 2 erzählt eine komplett neue Geschichte und zeigt die Unterwasserstadt Rapture von einer bislang unbekannten Seite. Neben interessanten Charakteren gibt es außerdem experimentelle Waffen, die nicht im Hauptspiel zu finden sind.

Versteck des Shadow Broker ist die vielleicht schönste Erweiterung der Mass-Effect-Reihe. In der neuen Story sucht Commander Shepard zusammen mit Liara T'Soni nach dem geheimnisvollen Shadow Broker.

Der DLC Undead Nightmare lässt in Rockstars Red Dead Redemption die Zombie-Apokalypse im wilden Westen ausbrechen und im Skyrim-DLC Dragonborn dürfen Spieler den Drachengeborenen treffen und auf einem Drachen reiten.

Platz 1 geht jedoch an Episodes from Liberty City, welches die beiden Add-ons The Lost and Damned sowie The Ballad of Gay Tony enthält. Beide erzählen eine vollkommen neue Geschichte mit frischen Charakteren.

Episodes from Liberty CityEpisodes from Liberty CityEpisodes from Liberty CityEpisodes from Liberty City

Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich finde dlc schrecklich. früher hat man für das gleiche geld ein addon oder eine erweiterung bekommen und im grunde eine komplett neue story bekommen oder das spiel so weit erweitert dass es wie ein neues war. heute bekommt man für das geld paar waffen oder das gleiche nur ein bisschen weiter erzählt. oder man kauft sich ein dlc um dann nach dem prinzip pay2win stärkere waffen oder den fortschrittsbalken komplett füllt.
 
@xerex.exe: Naja, es gibt ja diese billigen Schrott-DLCs, die wirklich nur Geldmacherei sind. Aber die richtig dicken DLCs kann man ja nicht umsonst anbieten, da z.B. in "Blood and Wine" für "The Witcher 3" ein ganzes Jahr Arbeit drinstecken. Wie soll das denn umsonst gehen?
 
@xerex.exe: Ein richtiges "Addon" hat früher auch die Hälfte von nem Vollpreisspiel gekostet. Sehr viel Geheule ist einfach eine Verklärung der Geschichte.
 
@xerex.exe: Naja je nach Game hast du Recht, es gibt aber auch viele Ausnahmen. Ich nehme da mal das MMO The Secret World. Viele DLCs, aber alle beinhalten richtigen neuen Content wie Quests, Gebiete, Ausrüstung, Dungeons usw.
Fast man davon 5 DLCs zusammen, hat man den Preis und den Inhalt üblicher klassischer AddOns, wie z.B. bei World of Warcraft.

Man muss halt darauf achten, welches Game man da spielt und ob sich ein DLC wirklich lohnt.
Sind DLCs optional, alles super. Werden DLCs zur Pflicht für neuen Content (wie in MMOs oft der Fall), dann ist das auch ok.
Werden DLCs nur zur Pflicht weil sie ein Pay2Win Vorteil bieten, dann bin ich bei solchen Games immer komplett raus!
 
Im Gegensatz zur breiten Masse ist für mich GTAIV das Beste aller Zeiten, die DLCs haben dem ganzen die Krone aufgesetzt. Es ist zurecht auf Platz eins.
Ein bisschen schade ist, dass aktuelle DLCs nicht berücksichtigt worden sind, denn wenn man über erstklassige DLCs spricht, muss "Blood and Wine" eine Erwähnung finden.
 
@Aloysius: Episodes from Liberty City habe ich geliebt. Und ich meine, ich habe damals für die PC-Version 30 Euro bezahlt. Ich hätte auch problemlos 50 auf den Tisch gelegt, denn das waren sie auf jeden Fall wert. Außerdem sind es ja keine klassischen Add-Ons, sondern - wenn ich mich recht entsinne - auch ohne Hauptspiel installierbar.
 
Das DLC von The Last Of Us wurde vergessen ;)
 
Also für mich gehören da die darksouls dlcs (speziell ds1) auf Platz 1. Vermute mal die Top5-Erateller haben darksouls nie ernsthaft gespielt :D
 
Man sollte anfangen DLC und Addon wieder zu trennen. Früher gabs Addons die soviel ins Spiel gebracht haben Diablo Hellfire oder Diablo 2 LOD. Auch heute Diablo 3 ROS oder auch GTAIV EFLC das ist einfach soviel mehr und wird nurnoch als DLC betitelt. DLC hat mittlerweile einfach einen ganz schlimmen Ruf und das verdienen die genannten und viele andere super Addons einfach nicht. Wenn ich überlege wieviele Stunden ich in GTA IV verbracht habe und dann in den Addons das ist einfach der Wahnsinn. Habs sogar doppelt gekauft noch als Disc Version und später auf Steam um sich den Discwechsel zu sparen. Und es war jeden Cent wert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!