The Witcher 4 kommt - aber ohne den Hexer Geralt!

Rollenspiel, Zoomin, The Witcher, Geralt, CD Project RED, The Witcher 4 Rollenspiel, Zoomin, The Witcher, Geralt, CD Project RED, The Witcher 4
Selbst wenn mit The Witcher 3: Wild Hunt die Geschichte rund um den Hexer Geralt von Riva zu Ende erzählt ist, wird CD Projekt RED die Reihe auch in Zukunft fortführen. Dies versprach Adam Kicinski, Chef des polnischen Entwicklerstudios, kürzlich in einem TV-Interview.

Konkrete Pläne für The Witcher 4 gibt es allerdings noch keine, sodass sich Fans wohl noch eine ganze Weile gedulden müssen. Fest steht allerdings bereits jetzt schon: Geralt wird in dem neuen Spiel nicht als zentrale Figur zurückkehren.

Weitere Abenteuer mit Geralt wird es aber dennoch geben, und zwar in Form des Erweiterungspaketes The Witcher 3: Blood and Wine, welches insgesamt 20 Stunden Spielzeit bieten soll. Die Veröffentlichung erfolgt in der ersten Jahreshälfte 2016.

The Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild Hunt
The Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3: Wild Hunt

Dieses Video empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich freue mich, nur her damit! ;)

Wenn CDPR mit "The Witcher 4" das gleiche Niveau wie mit "The Wichter 3" oder noch besser erreichen wollen, dann müssen wir uns wohl mindestens noch drei Jahre gedulden, wenn nicht sogar länger... Denn zurzeit wird immer noch jede Kraft in "The Wichter 3" gesteckt, sowohl in die Patchentwicklung sowie in "Blood an Wine". Danach wird die komplette Manpower wohl in "Cyberpunk 2077" gesteckt. Und frühestens danach kann man wohl erst neues vom Hexer hören.

Übrigens, habe gerade im Netz gelesen, dass der für Dezember angekündigte Patch v1.12 nicht mehr in diesem Jahr erscheint! :-(
Da scheint wohl sehr viel noch im Argen zu sein.
 
@Aloysius: "Jede Kraft" eher nicht, siehe http://www.golem.de/news/cd-projekt-red-produktion-von-cyberpunk-2077-wird-hochgefahren-1511-117243.html
 
ich habe the witcher 3 wegen der schlechten perfomance und unübersichtlichen UI noch nicht wirklich daddwln wollen und es komnt schon bald der nschfolger mist!
 
@cs1005: Nein, auf den Nachfolger kann man noch lange warten. Ich weiß nicht was diese News einem sagen möchte. Witcher 4 stand schon fest als die Witcher 3 programmiert haben. Auch das Fehlen von Geralt stand da schon fest. Diese Info ist alt alt alt und vor 2017 braucht niemand mit dem Nachfolger rechnen.
 
@otzepo: hoffentlich bringen die dieses mal mehr Liebe in die UI und Gameplayfeeling. ein FPs Mod wie in Fallout/skyrim wäre ebenfalls echt geil. klar skyrim war auch nicht perfekt aber ich mochte da das gameplay eher.
 
@cs1005: Hier bekommst du UI Addons, bessere Grafik, diverse Performance Addons, neue Kampf Systeme, Gwint komplett lore friendly, etc...
http://www.nexusmods.com/witcher3
 
OK, das ist überraschend. Schließlich war Geralt sowohl in den Büchern als auch in den Spielen immer die Hauptfigur und es hat sich immer alles um ihn gedreht. "The Witcher" bezeichnet im Grunde genommen ja auch genau ihn.

Weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Aber CDPR ist einer der wenigen Entwickler, denen ich einfach mal vertraue.
 
@Jolka: vielleicht Ciri, die scheint ja in Geralts Fußstapfen zu treten.
 
@otzepo:
Aber warum das dann 'Witcher IV' nennen. Spinoff im Witcher Unviersum gerne. Aber bitte nicht Wichter nennen. der Begriff 'Witcher' is quasi ein Synonym für 'Geralt von Riva'
 
@Andy2019: Witcher heißt Hexer und nicht Gerald von Riva er ist nur einer von denen
 
@sinlio:
Daher auch die Nutzung des Wortes 'quasi'. Es ist nun mal so, das werden 99% der Gamer bestätigen, das Wort 'Wichter' eine As­so­zi­a­ti­on mit Geralt von Riva auslöst. Und ein Spiel mit dem Title Wichter ohne Geralt würde dann, meiner Meinung nach zurecht, als kein wirkliches Witcherspiel angesehen werden. Auch wenn es wahrscheinlich ein gutes Spiel wäre, wäre es einfach kein Witcher.
 
@Andy2019: The Witcher (Betonung auf The) ist tatsächlich Geralt, aber Ciri ist viel wichtiger als Geralt selbst. Damit sie als Hexerin fungieren kann, müsste sie aber mutieren - glaube nicht, dass Geralt das zulassen würde.
Mal schauen wer die neue Hauptfigur ist und wie sie es uns verkaufen. Es wird aber bestimmt gut werden :)
 
@otzepo: (Spoiler!) Einer der Enden von Witcher 3 ist jedoch, dass Ciri dem Hexerhandwerk nachgeht, ohne die Mutagene zu nehmen (zumindest wird es nicht erwähnt). Sie ist so ja schon mächtig genug.
 
@DeepBlue: Genau das meine ich ja, aber Monster jagen und Hexer sein sind ja wirklich riesen Unterschiede. Ohne Mutagene keine Tränke und das wär ja schon ein eigenartiges Hexer-Spiel.
 
Der Hauptcharakter ist relativ egal, wichtig ist die Stimmigkeit des (Spiel-)Universums, was z.B. Landschaften, Technik und Magie angeht. Es ist ja nicht so, das da nur einer "lebt".
 
@EinerVomPack:
ganz deiner Meinung. Aber warum dann nicht ein Spinoff? Ein Witcher ohne Geralt von Riva ist kein Witcher. Ein Spiel im Witcher Universum ohne Geralt, why not.
 
@Andy2019: Weil "The Witcher" ne Marke ist, und wenn das Spiel plötzlich "The Forest" hieße würds keiner für voll nehmen. So einfach. Abmelken solange es geht.
 
@EinerVomPack: Wir nehmen Ciri als neue Hauptperson und nennen es "The Witcheress" oder für den deutschen Raum "Die Witcherin" :3

Da wird auch jedem Fan des Gendering gleich warm uns Herz!
 
@crmsnrzl: Also wenn ich davon ausgehe, das ich als Kerl wenn verfügbar IMMER eine Frau spiele - würde ich das sehr begrüßen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!