Star Wars: Trials on Tatooine VR erscheint für die HTC Vive

Trailer, Htc, Virtual Reality, VR, Star Wars, HTC Vive, Vive, Lucasfilm, Trials on Tatooine VR, ILMxLab Trailer, Htc, Virtual Reality, VR, Star Wars, HTC Vive, Vive, Lucasfilm, Trials on Tatooine VR, ILMxLab
Für viele Star-Wars-Fans könnte schon bald ein großer Traum in Erfüllung gehen - zumindest wenn sie sich die VR-Brille HTC Vive kaufen. Denn in Star Wars: Trials on Tatooine VR können Sie ein Laserschwert schwingen und gegen Sturmtruppen kämpfen. ILMxLab und und Lucasfilm veröffentlichten jetzt einen ersten Trailer.

Wie das leider recht kurz ausgefallen Video zeigt, wird zumindst auch R2-D2 einen Auftritt haben und sogar der Millennium Falcon ist mit dabei. Die HTC Vive erscheint Anfang April, Trials on Tatooine VR dürfte wenig später verfügbar sein.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
VR und dann so eine grottenschlechte Grafik? Keine Schatten, extrem unscharfe Texturen, alles eckig und kantig.....klar erlebt man VR als "Wow!", aber für so eine Grafik würd ich mich bei den Kosten für VR veräppelt fühlen.
 
@DailyLama: ich denke das liegt aber auch an der nicht abzuschätzenden anzahl von käufern. das ding heisst doch unter anderem "experiment" weil es für nen game zu schlecht aussieht. und weil es HTC exclusive zu sein scheint. bei dem preis der hardware gibt es wahrscheinlich kaum käufer.
 
@Matico: Von "Experiment" les ich hier zum ersten mal. Hab den Trailer nicht komplett geguckt...den Hinweis hätte ich im Artikel erwartet. Dachte, das ist ein Vollpreisspiel?
 
@DailyLama: da steht doch im trailer "a cinematic virtual reality experiment". man muss das video gar nicht starten und es steht schon da.
 
@Matico: Bei mir sind die Videos anfangs immer schwarz.
 
@DailyLama: Das ist sowas von schnurz. Wenn's zum Vive-Release-Termin rauskommt, wird's gekauft. Alles wird gekauft :D
 
Gefühlt habe ich den Eindruck das wir bei VR in Punkto Grafik und Physik wieder bei 0 anfangen. All das was wir die letzten Jahre bei den Konsolen und am PC erreicht haben ist dahin.
 
oh man, mindestens 3 ernstzunehmende produkte in 2016 und jeder bringt seine eigenen, nicht kompatiblen spiele. und das bei so hohen anschaffungskosten. damit kann man VR noch nicht so richtig ernst nehmen...leider...
 
@Matico: Wenn Vive die einzige VR Brille mit Controller-Steuerung ist, bleibt (vorerst!) nichts anderes übrig. Oculus hat noch immer nicht angekündigt wann sie ihre Steuerung rausbringen.
 
@Lofi007: naja playstation vr hat auch eine controller steuerung.
 
@Matico: gibt's aber genauso wenig
 
@Lofi007: gutes argument :)
 
In der Tat ist dort eine recht schwache Grafik zu sehen. Ich vermute eher, das es sich hierbei nur um ein "Schnellproduziertes" Spiel handeln wird. R2D2 hinterlässt ja nicht mal Spuren im Sand wenn er dort lang fährt...das ist im Jahr 2016 doch schon beachtlich (negativ gesehen).

Es werden aber noch etliche "schnellproduktionen" kommen um den potentiellen VR Käufern mehr zu suggerieren, als aktuell angekündigt, geschweige denn auf dem Markt kommen wird.
 
ich hab langsam echt eine extreme abneigung gegen alles was mit star wars zu tun hat. wie kann man nur jeden müll mit star wars raus bringen. -.-'
Kommentar abgeben Netiquette beachten!