Star Wars Battlefront: Mitkämpfen im Krieg der Sterne

Electronic Arts, Ea, Ego-Shooter, Zoomin, Star Wars, Dice, Star Wars: Battlefront, Battlefront, Star Wars Battlefront Electronic Arts, Ea, Ego-Shooter, Zoomin, Star Wars, Dice, Star Wars: Battlefront, Battlefront, Star Wars Battlefront
Star Wars Battlefront ist ab sofort für den PC, die PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Käufer erwarten spannende Multiplayer-Gefechte im Star-Wars-Universum, insgesamt 12 Spielmodi und verschiedene Karten.

Bei der Spiel handelt es sich um den dritten Teil der Battlefront-Serie, erstmals sind nun aber auch Darth Vader und Luke Skywalker spielbar. In einer Companion-App können außerhalb des Hauptspiels Credits gesammelt werden, die sich dann zum Beispiel gegen Waffen eintauschen lassen.

Interessierte sollten jedoch daran denken, dass Star Wars Battlefront keine Singleplayer-Kampagne besitzt, sondern ausschließlich im Multiplayer-Modus spielbar ist.

Star Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: Battlefront
Star Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: BattlefrontStar Wars: Battlefront

Dieses Video empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein Single Player also allways on Zwang, damit hat es EA mal wieder geschafft das ich Geld spare. Solche titel kaufe ich nicht, zumal auf dem PC soll es ja wieder ein mittelschweres unterfangen sein, das Game zum Laufen zu bringen. Nach Need For Speed 2015 ist das jetzt der nächste Titel den ich nicht kaufen werde.
 
@timeghost2012: Läuft bei mir auf dem PC ohne Probleme und das es nur MP gibt muss man halt mögen oder nicht. Mir machts Laune.
 
@timeghost2012: man kann von ea halten was man will aber zu sagen online zwang, bei einem mp Spiel, zeigt deinen beschränkten Horizont
 
@flatsch: Das ist der Onlinezwang offline geht es nur auf illegalem wege da ich origin nicht mag. Aber egal ich werds mir nicht kaufen.
 
@timeghost2012: ich wollte erst was schreiben, aber dann fiel mir auf, das du überhaupt keine Ahnung hast und nur dumm rumlaberst.

Den onlinezwang bei einem Spiel bemängeln, das nur online spielbar ist, weil es keine single player kampagne gibt, die offline spielbar wäre. Aber scheinbar hast du ja Spaß daran, ganz alleine durch die Welten zu laufen, ohne jemals auf einen Gegner zu treffen, ist halt nur doof, das man dann auch nicht gewinnen kann. Gut man verliert auch nicht, ist halt immer unentschieden.
 
@timeghost2012: Warum soll man in einem Onlineshooter einen Singlepalyer einbauen? Das versthe ich schon bei Battlefield nicht was das soll. Ich hoffe das nächste Battlefield wird wieder ein reiner Onlineshooter. Am liebsten wäre mir sogar PC-Only. Für Konsolen kann man ja dann eine eigene abgespeckte Version entwickeln. Das wird allerdings nicht geschehen.
 
Kein Steam und kein Singel Player ...nein danke.
 
Das Spiel schaut gut aus und klingt fantastisch. Das wars dann aber leider auch schon an positivem. Keine Story und ein sehr stumpfes Gameplay lassen es sehr schnell langweilig werden.
 
@Wuusah: Das schlimmste dabei ist der Preis (70 Euro), dafür dass es nur einen Multiplayer anbietet. Würde mal vermuten dass die "Star Wars"-Lizens seinen Preis hat. Da kann man genau so gut CoD statt dessen Spielen, denn im Endeffekt ist "Star Wars Battlefront" nichts anderes, als eine CoD-Mod... mich verblüfft es doch schon sehr wie einfach es sich, trotz des hohen Preises, verkaufen lässt...
 
@WilliamWVW: Es ist nunmal Star Wars. Wäre es das gleiche Spiel aber nicht Star Wars, würde sich der Großteil der Käufer absolut nicht dafür interessieren.
 
@Wuusah: Eben, die Trade-Marke, also dass das Spiel unter dem "Star Wars"-Franchise präsentiert wird, ist der einzige Grund, weshalb es gut ankommt. Vom Gameplay ähnelt es sehr dem von CoD oder BF (mit kleinen Tweaks) und dann auch noch ausschließlich im Multiplayer. Was anderes habe ich mit dieser Aussage auch nicht sagen wollen und das allein scheint den meisten 70Euro wert zu sein.
 
@WilliamWVW: Der hohe Preis (insgesamt ca. 110,00€ incl. DLC's) kommt daher, weil Disney einen Riesenbatzen davon abhaben will. Ist ja bei den FIlmen das Gleiche. Disney möchte von den Kinos 53% haben.
 
@WilliamWVW: Sorry beim allen Respekt, beim COD ist jede map wie beim BF spiel wie eine Toilette klein, die 5 Karten die sie beim jeden COD mitliefern ist ein Witz
 
@werosey: Ich möchte keines dieser Spiele verteidigen. Spiele CoD schon nicht mehr seit dem 2. Teil. Und bei BF bin ich auch schon lange nicht mehr dabei. Die beiden Spiele werden meiner Ansicht nach zu sehr gemelkt.
 
@werosey: gibt anscheinend genug leute, die da gut finden, sonst würde es sich nicht verkaufen. sind wahrscheinlich die käufer, die unbedingt einen egoshooter zocken wollen, denen aber eine echte levelmap zu komplex ist …
 
@WilliamWVW: Warum soll bei einem Multiplayer zwingend eine Kampagne dabei sein?

Mal ehrlich wer kauft Battlefield oder COD wegen der Kampagne?
 
@exxo: COD schon, aber nicht Battlefield. Battlefield sollte wieder PC-Only ohne Kampange werden. In der Quali vin BF 1942, BF 2.
 
@miranda: also bei BFH war der der SP so richtig geil, im Gegensatz zum MP...
 
@exxo: Darum geht es mir eher weniger, würde der Multiplayer etwas anderes bzw. neues und vor allem auch für diesen Preis ausreichend Content bieten. Zu mindest ist für mich nicht die "Star Wars"-Atmosphäre ein Grund, einen Multiplayer-Titel für 70€ zu kaufen, wenn es bereits andere Titel gibt, die gameplay-technisch für einen weitaus geringeren Preis das selbe bieten. Daher gehe ich mal davon aus, dass bei vielen eher die "Star Wars"-Atmosphäre der Hauptgrund sein wird, weshalb sie diesen Multiplayer-Titel erwerben. Meine Behauptung ist einfach, dass sich die Trade-Marke "Star Wars" gut verkaufen lässt, aber definitiv nicht auf Grund dessen, was sich hinter dem Spiel-Prinzip und -Feature selber vorfindet (Gameplay). Mir ist die Atmosphäre und die Szenerie in der ich mich befinde auch wichtig, aber das allein wäre für mich kein Grund 70€ aus zu geben, sondern dann schon eher für einen geringeren Preis.
 
60 € für kaum Inhalt im Hauptspiel
50€ für ein SE Pass der das enthält was ein 60€ Spiel haben müsste

Kein Einzelspieler
Orgin Pflicht
Kein Serverbrowser
Keine Squards
und es einfaches Gameplay..

Nö . Ohne Mich !
 
@Berserker: Aja
Kaum Inhalt, dass kannst du ja anscheinend gut behaupten ohne es gespielt zu haben... Das Spiel bietet mehr Modi als cod, eine Grafik vom Feinsten und es ist Action pur
Es ist ein mp Spiel
Origin ist klar, ist nichts anderes als Steam, wo ist dein Problem
Server Browser braucht man noch mal wofür?
Squads heißt es, die gibt es bei cod auch nicht
Einfaches Game Play wird bemängelt?? Ahja

Ein Glück ohne dich, ein spät pubertierender weniger

Ps: ich mag kein Star Wars, aber das Spiel fetzt
 
@flatsch: Fetz für ca 20 Stunden..und dann wird es öde...und man hat irgentwie alles gesehen
Langzeit motivation - Fehlanzeige !

Kaum Inhalt im Hauptspiel ist so...

Kampfläuferangriff und Vorherrschaft hat 4 Maps (Endor, Tatooine, Hoth und Sullust)
Das ist sehr sehr mager...
ServerBrowser braucht man - Fertig ! PCs brauchen das !

Ich habe es zurück gegeben...was zum Glück geht !

Früher hatten Demos mehr Inhalt als Battlefront 2015!
Einige sagen sogar es ist ne 60€ Demo....was auch irgentwie stimmt...
 
@Berserker: und wofür braucht man jetzt server browser?? dein Fertig Punkt PCs brauchen das, klärt mich jetzt darüber nicht auf. es wird über einen andere möglichkeit verfügen, die ich persönlich gar nicht so schlecht finde. So spielen alle auf den selben Level und nicht mehr noobs gegen nerds. gibt halt dann keine Chance mehr für mittelmäßige Spieler, Punkte fürs killen von Neueinsteigern abzugreifen, weil die dann einfach nicht mehr aufeinander treffen, anders treffen die mittelmäßigen Spieler dann auch nicht mehr auf die Prospieler, da auch die unter sich bleiben. das ist doch super für alle. der Prospieler muß sich nicht mit den mittelmäßigen rumägern, weil die keine Ahnung vom Spiel haben und die Anfänger verlieren nicht so schnell den Spaß am Spiel, nur weil mittelmäßige Spieler sich als auf den NOOBservern einlogen und dort dann ein Schlachtfest veranstalten. das ist doch für alle beteiligten ein geniale Lösung wie ich finde.
kurz und knapp: erklär bitte mal wofür man einen/den ServerBrowser benötigt in einem Ballerspiel.
 
@darkerblue: wenn man gemeinsam mit mehreren Leuten einen Server in seiner Nähe suchen möchte. Dieses invite/party System ist völliger nonsens, Teamplay ist eigentlich unmöglich.
 
@Berserker: Es macht auch den Anschein, als wenn das Spiel bezüglich seines Contents gerusht wurde. Denn die Engine (Frostbite) ist bereits vorhanden und macht es für den Entwickler nicht sonderlich schwer das Spiel in schöner Pracht und überwiegend solide und Bug-Frei in kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Was Zeit-Kostenintensiv ist und was dem Entwickler auf Grund des kommenden "Star Wars"-Filmes einfach nicht zur Verfügung steht, ist die Planung und Umsetzung vom eigentlichen Content. Das merkt man doch schon sehr stark, wenn man sich alleine den nach gereichten Season Pass anschaut, der vier mal so viel Content besitzt wie das Core-Game was zu Beginn veröffentlicht wurde. Das Core-Game bietet für 70€ einfach zu wenig Content und definitiv hat das "Star Wars"-Franchise umweiten mehr Potential, wären da nicht die hohen Lizenz-Kosten und die kurzfristig gesetzte Deadline.
 
@Berserker: Was habt ihr immer alle gegen Origin? Origin macht überhaupt keine Probleme.
 
Ich würds gern mögen, aber ich versteh einfach nicht, was in deren Köpfen vorgeht. Man hat mit BF 4 einen der besten Multiplayer Shooter da draußen, die es gibt. Der Start war beschissen, aber man hat ja wirklich gelernt, man hat gefixt und gefixt, massiv erweitert, kostenlos nachgeliefert, und hat gemerkt, das so ein Spiel davon lebt, das es viel zu tun gibt.
Dann kam BF: Hardline, und schon nach kurzer Zeit waren die Server leer, warum: Keine Abwechslung, zuwenig Waffen, zuwenig zu tu:
Und nun kommt Star Wars, und setzt dem ganzen die Spitze auf. Natürlich ist die Grafik toll, und die Atmosphäre, verdammt ich würde töten für einen Jedi Knight Nachfolger mit der Grafik.......
Aber es ist LANGweilig, verdammt, ich musst mich mühen nach einem Tag überhaupt nochmal anzumachen, weil ich alles gesehen habe. Herrje, das ist das Equivalent zu StarWars 1, sieht toll aus, es fehlt die Seele. Man kann doch nicht ernsthaft erwarten, das man mit einer so lauen Spielmechanik ernsthaft jemanden beschäftigen kann, Herrje Papier, Scheere Spock hat mehr tiefgang als des Spiel.
 
@LivingLegend: EA kann nicht dazulernen. Das ist ein Publisher von BWLern kontrolliert, die scheren sich einen Dreck drum ob du nach dem Kauf noch Spaß hast. Hauptsache verkauft.
 
Da mein Sohn ein riesen Star Wars Fan ist: Kann jemand ein Spiel für die PS3 empfehlen, das auch länger Spaß macht? Und kommt mir jetzt nich mit LEGO Star Wars :D Aus dem Alter ist er so langsam raus ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!