Star Trek Online beamt sich im Herbst auch auf PS4 und Xbox One

Microsoft, Trailer, Sony, Xbox, Xbox One, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Mmorpg, Sony PS4, Star Trek, Star Trek Online Microsoft, Trailer, Sony, Xbox, Xbox One, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Mmorpg, Sony PS4, Star Trek, Star Trek Online
Das Science-Fiction MMORPG Star Trek Online hat zwar eine wechselvolle sechsjährige Geschichte hinter sich, hält sich aber nach einige Korrekturen der Ausrichtung und der Inhalte tapfer über Wasser. Nun will man auch die aktuellen Konsolen erobern, Star Trek Online wird ab Herbst 2016 auch auf PlayStation 4 und Xbox One spielbar sein.

Startschwierigkeiten

Star Trek Online (STO) hat Anfang 2010 das Debüt gefeiert und es war kein einfacher Start. Zahlreiche vor allem technische Probleme überschatten ein solides und vielfach sogar gutes Spiel. Die konnte man aber doch in Griff kriegen, dennoch folgte recht schnell eine Umstellung auf ein Free-to-Play-Modell, mittlerweile hat Publisher Perfect World Entertainment zwei Erweiterungen und mehr als 130 so genannte Episoden veröffentlicht.

Star Trek OnlineStar Trek OnlineStar Trek OnlineStar Trek OnlineStar Trek OnlineStar Trek Online

Ab dem Herbst geht es dann auch per PlayStation 4 und Xbox One in das STO-Universum, im Ankündigungstrailer zeigt man unter anderem, wie die Konsolengrafik aussehen wird. In einem Beitrag auf der Seite des Spiels heißt es, dass man "viel an der Engine gearbeitet" und "mehrere moderne Beleuchtungstechnologien hinzugefügt" habe, das Spiel soll dadurch "in neuem Glanz erstrahlen". Zwar wurden die verbesserten Lichteffekte anlässlich der Konsolenversionen entwickelt, man verspricht, dass sie auch am PC nachgereicht werden und zwar noch dieses Jahr.

Steuerung war Hauptaufgabe

Hauptaufgabe war aber laut Entwickler die Umstellung eines PC-Spiels, das fast die ganze Tastatur beansprucht, zu einem Spiel zu machen, das sich gut mit einem Controller mit zwölf Tasten spielen lässt. Man verspricht einiges: "Eine Kombination aus einem Ringmenü und der Vereinfachung der HUD-Elemente erschafft ein Spiel, das einfach zu verstehen, leicht zu handhaben und unglaublich spannend zu spielen ist."

Schließlich schreibt man, dass man die Benutzeroberfläche für die Konsolenversion nicht nur grafisch überarbeitet, sondern auch deren Back-End komplett umzuschreiben hat. Ein konkreter Termin wurde bisher allerdings nicht genannt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, das mit den "Problemen" ist nu aber wirklich Jahre her. Das jetzt noch groß zu erwähnen und es im Text teilweise so klingen zu lassen, als würde STO sich nur "über Wasser halten", ist irgendwie käsig.

Nicht zu erwähnen, dass im Sommer die dritte und bisland größte Expansion erscheint.

http://www.arcgames.com/de/games/star-trek-online/news/detail/9948523-startrek-online%3A-agents-of-yesterday
 
@Slurp: Star Trek Online hat noch genug Probleme! Auch technischer Art. Gerade die massiven Abstürze, seit der letzten Erweiterung, sind eine Farce!
 
Ich würds echt so gerne spielen aber mir fehlt erstmal die Zeit und irgendwie ist mir auch die Grafik zu schlecht, kla ist es in die Jahre gekommen aber ich spiel auch, mit Pausen, seit 9 Jahren WoW aber das sieht im vergleich zu star trek wesentlich besser aus. Nich zuletzt weil es immer wieder mal Grafik Upgrades gab. Wenn sich des Studio mal daran setzen würde wär ich sehr geneigt mir das mal näher anzuschauen.
 
@MelissaV: Die Grafik ist absolut okay.. vor allem im Raum. Und bei Konsolenstart wird es ein großes Grafikupdate geben, was zwei Jahre lang entwickelt wurde.
 
@Slurp: Ernsthaft? WOW Comic ist besser? Finde die Grafik grade im Raum sehr gut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!