Sims 4 Erweiterung 'An die Arbeit' veröffentlicht

Electronic Arts, Ea, Simulation, Add-on, Die Sims 4, Die Sims, Sims, Die Sims 3, Sims 3, An die Arbeit Electronic Arts, Ea, Simulation, Add-on, Die Sims 4, Die Sims, Sims, Die Sims 3, Sims 3, An die Arbeit
Electronic Arts hat für die Lebenssimulation 'Die Sims 4 - An die Arbeit' das erste Erweiterungspack veröffentlicht. Interaktive Karrieren und das Betreiben der eigenen Geschäfte sind damit wieder möglich.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es wirklich Menschen, die 40€ dafür ausgeben?
 
@FuzzyLogic: Unmengen, der Titel ist ein Verkaufshit. Das sagt leider viel über die Menschheit aus.
 
@Islander: Ja und was sagt es über die Menschen aus ? Denkst auch du bist der Beste und Schlauste oder ?
 
@Islander: Was genau sagt es denn aus? Das man gerne bereit ist für seine Spiele, die man gerne spielt, zu zahlen? Oder was genau versuchst du zu sagen?
 
@picasso22: Nein, es sagt aus dass man Produkt X mit Y Erweiterungen hat, und wenn man blöd genug ist Produkt Z kauft welches ein abgemagertes Pendant von X ist, und dann zusätzlich noch für Erweiterungen A-W zahlt damit es am Ende wieder XY ist (und zwar genau XY). Genau das sagt es aus.
 
@Islander: ja an sich könnte man erwarten das sone sachen per update nachgereicht werden. und wenn dann nicht für diesen preis. alles verständlich. aber mal ganz im ernst. ich zahle lieber für jede (eigtl nur) update addon als auf free 2 play setzen zu müssen wo eigtl alle inhalte gratis sind aber irgendwie kommt man im spiel nicht vorran. das bemängel ich grade sehr bei smartphone spielen. es ist zum heuln es gibt spiele mit super grafik und dann spielt man 2 stunden und hat dann keine lust mehr weil man immer warten muss. wenn man halt nicht zahlt deinstalliert man wieder. da hab ich diese vatiante hier doch echt lieber. zahlen und einfach spielen können. klar ps und handy ist ein unterschied. aber wie lange noch. stell dir vor das kommt irgendwann das sims komplett free2play ist aber du dann ingame währung brauchst. wäre dir das lieber?
 
@FuzzyLogic: Nah, ich sollte wirklich mal wieder in Mexico shoppen gehen. ;)
 
@FuzzyLogic: Und warum nicht? Da bekommt man wenigstens was für sein Geld und nicht wie bei anderen DLC Spielen ala Counter Shit oder Battleschrott wo man unmengen an Geld für ein paar Karten zahlen soll.
 
@FuzzyLogic: Wenn es den Leuten spaß macht, kann ich es nachvollziehen. Trotzdem kann man es durchaus mit der CoD-Serie vergleichen, wenn es auch nicht vom gleichen Genre ist, haben beide Titel gemeinsam, dass jeder Nachfolger sich ohne große Neuerungen gut verkaufen lässt. Zwar gab es im Vergleich von Sims 3 zu Sims 4 einige hilfreiche Tweaks und das "soziale" Umfeld und die Interaktion mit den Sims untereinander sind teilweise schon etwas verbessert wurden, aber meiner Meinung nach war es zu mindest für mich spätestens nach einigen Addons von Sims 3 ausgelutscht. Wenn man da vieles probiert und gespielt hat, dann wird man in Sims 4 kaum noch neues erleben. Habe mir Sims 4 deswegen auch nicht besorgt, da die meisten "Let's Plays" und Reviews, mir eine ausreichende Antwort darauf gegeben haben, ob es sich für mich persönlich lohnen würde. Aber so wie bei CoD gibt es auch in der Sims-Reihe noch einige Leute die sich wohl von der repetitiven Präsentation nicht langweilen lassen oO.
 
@FuzzyLogic: Gibt es wirklich Leute, die sich WoW UND die Zusätze kaufen UND dann auch noch monatlich bezahlen?
 
Naja für seine Kinder kauft man so manches... Ich hab auch Sky und frag mich immer für was.. wo es doch heute besseres und günstigeres gibt.. Amazon Prime oder Netflix
Kommentar abgeben Netiquette beachten!