Rise of the Tomb Raider - Sieben Minuten Spielszenen von der Gamescom

Microsoft, Gameplay, Gamescom, actionspiel, Square Enix, Tomb Raider, Lara Croft, Gamescom 2015, Rise of the Tomb Raider Microsoft, Gameplay, Gamescom, actionspiel, Square Enix, Tomb Raider, Lara Croft, Gamescom 2015, Rise of the Tomb Raider
Microsoft und Crystal Dynamics haben auf der Gamescom rund sieben Minuten frisches Gameplay-Material aus Rise of the Tomb Raider gezeigt. Am Anfang des Videos ist eines der bereits aus dem Vorgänger bekannten Base Camps zu sehen, in denen Lara ihre Fähigkeiten verbessern und neue Waffen herstellen kann.

Anschließend bewegt sich die Abenteurerin durch ein von Feinden besetztes Gebiet, wobei sie mit diesen nicht gerade zimperlich umgeht. Rise of the Tomb Raider erscheint zunächst am 10. November 2015 für die Xbox 360 und Xbox One, Anfang 2016 folgt dann eine PC-Version. Besitzer einer PlayStation 4 müssen sich hingegen noch bis Ende 2016 gedulden.

Rise of the Tomb RaiderRise of the Tomb RaiderRise of the Tomb RaiderRise of the Tomb RaiderRise of the Tomb RaiderRise of the Tomb Raider

Dieses Video empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht schon sehr sehr nice aus, hoffe es dauert nicht all zu lang mit der pc erscheinung.
 
Kommt das wirklich noch für die 360? :)
 
Tomb Raider meets Last of us? So viel schleichen ... aber ich mag es. Hoffe es läuft auf der Xbox 360 noch akzeptabel ... mag mir deswegen nicht ne neue Xbox holen ...
 
Das ganze geballer fand ich schon beim Letzten Teil fehl am Platz. Mehr Rätsel passen schlicht besser zu Tomb Raider, ist ja immerhin kein CoD! Aber Rätsel sind zu anstrengend und die ganzen Egoshoter-Kiddies und Casualgamer müssen ja auch gemolken werden.
 
@W!npast: Man kann es natürlich bösartig (so wie du) formulieren, andererseits bin ich z. B. bei Weitem nicht der einzige, dem der letzte Teil wirklich richtig gut gefallen hat, weil eben sämtliche Elemente vorhanden waren, inclusive massig Action.
 
@DON666: Wenn ich da an Anniversary denke, wie mich die Welten einfach umgehauen haben, wenn man da in einen Bereich mit Aussicht hat (die riesen Wasserfall höhle zum Beispiel) oder auch die Teile danach waren einfach mal ein bisschen was fürs Auge zum kurzen innehalten anstatt pausenlos Deckung suchen zu müssen, weil man als One-man-army mal wieder 100 ausgebildete Söldner plätten muss.
 
@W!npast: Zitat: "Das ganze geballer fand ich schon beim Letzten Teil fehl am Platz." - Das empfinde ich auch als nervtötend, langweilig und öde.
 
@Yun: Wir sind halt die wahren Tomb Raider Fans. Die, die neu einsteigen und TR nicht seit Anfang an gespielt haben, können solche Aussagen schwer nachvollziehen. Soviel muss man denen aber lassen.
 
Grundregel #1 von neuen Tomb Raider Spielen: Jedes Konstrukt, auf dem du kletterst, bricht hinter dir zusammen. Regel #2: Horden von ausgebildeten Soldaten haben keine Chance gegen ein zierliches Mädchen mit Flitzebogen und Taschenmesser. Regel #3: Fässer explodieren durch Pfeilbeschuss.
 
@Mowolf: Regel #4: Welches Actiongame bzw. welcher Actionfilm erhebt den Anspruch, das wahre Leben wiederzugeben?

Ich dachte immer, das Ganze dient der Unterhaltung, und dass der Mensch es eben auch gern mal richtig krachen lässt.
 
@DON666: Das war doch keine Kritik, wo denkst du hin^^ Computerspiellogik ist eh die beste. Ein Computerspiel, das das wahre Leben wiedergibt, hat seinen Sinn verfehlt wenn du mich fragst. :P
 
Schade, hatte mal auf ein richtiges Adventure gehofft. Stattdessen muss man erstmal wieder hunderte Menschen töten, damit das ganze auch so unglaubwürdig wie möglich ist. Nein, ein Spiel muss nicht realistisch sein, aber zumindest ein wenig nachvollziehbar. Wenn ich schon sehe wie da quasi 2 Meter neben dem Typen hockt und die Flasche wirft und nicht gesehen wird, da fühle ich mich als Spieler doch wie ein Depp, dem der Spielerfolg auf dem Silbertablet serviert werde muss! Dieses Spiel hat do gut wie nichts mehr mit dem ursprünglichen Tomb Raider zu tun.
 
@FuzzyLogic: Stimmt, es wurde wesentlich weiterentwickelt. Das ursprüngliche Tomb Raider war doch lediglich ein besseres Jump'N'Run mit dem, was damals in "3D" technisch machbar war. Aber ist natürlich reine Geschmackssache. Ich mag die "neue" Ausrichtung und Umsetzung.
 
@DON666: Wenn du Tomb Raider seit Anfang an gespielt hast, kannst du vielleicht die Kritik von ihm verstehen.

Aber der "heutige Trend" scheint halt einfach ein anderer zu sein. Siehe die ganzen Shooter-Spiele. Wenn ich mir das "neue Tomb Raider" anschaue, denke ich mir persönlich, dass man immer mehr versucht an solchen Spielen wie "Call of Duty" und wie sie alle auch heißen mag, anzuknüpfen.

Habe auch eher mehr das Rumhüpfen, Erkunden und Co. im Spiel, als 902343 Zeiten lang zu Stealthen oder rum zuballern.
 
@iTaskmanager: Ja, ich kenne die Serie von Anfang an.
 
@DON666: inwiefern wurde die Serie dann deiner Meinung nach weiterentwickelt? Indem es an den Marktstandart der hirnlosen Daueraction und Scriptsequenzen angepasst wurde? Natürlich sind einige Spielmechaniken moderner, keine Frage. Aber wozu muss eine Abenteuerin hunderte von Menschen töten? Das wurde doch nur gemacht weil den meisten es sonst langweilig wird, wenn die ihre Gewaltphantasien nicht ausleben können. Leider wird das nicht nur bei Tomb Raider so gemacht, sondern auch bei vielen einstmals guten Spielen. Splinter Cell zum Beispiel, früher mal ein anspruchsvolles Stealth-Game, heute nur noch dämlicher 08/15 Action-Mist. Ich könnte dir noch viele andere aufzählen...Rainbow Six, Ghost Recon, Resident Evil etc. pp.
 
@FuzzyLogic: Okay, du findest Actiongames mit Schießen und Töten scheiße, ich mag sie. Ist doch in Ordnung. Und mit "weiterentwickelt" meine ich primär die technische Seite.
 
@DON666: nein ich finde sie nicht per se scheiße, ich finde nur schade dass sie quasi zum bestimmenden Gameplay-Element in Spielen wird, wo es einfach nichts zu suchen hat. Es gibt doch so viele Baller-Spiele, wieso müssen dann die Spiele die es bisher nicht waren auch noch werden?
 
@DON666: Ich kann beide Seiten verstehen. So gesehen auch die dritte Seite, die da Tomb Raider/Publisher wäre.

Die Einen wollen "das klassische" Tomb Raider, die Anderen wollen sowas kombiniert mit "Gewalt" und TR will einfach nur harten Umsatz generieren.

Nicht zuletzt hat TR 2013 den Verkaufsrekord aller bisherigen veröffentlichen Spiele gebrochen (somit ist TR II von Platz 1 geschmissen worden). Da "so super erfolgreich", wird natürlich mit dem neuen Teil (noch mehr) angeknüpft. Das Resultat sieht man in dem Video oben.

Würde ich nicht seit der ersten Stunde TR spielen, würde ich das Spiel (kommende Spiele) wahrscheinlich gar nicht mehr kaufen beziehungsweise weiterverfolgen.
 
Lara sieht besser aus als je zuvor :) Ick froi mir ganz dolle auf das PC-Release und hoffe, das das Gameplay dem Teaser/der Preview in nix nachsteht :) :thumbup:
 
@DJMvB: Ist das dein ernst? Da hat wohl jemand Tomb Raider nicht seit Anfang an gespielt.

Sie sieht so schlecht wie noch nie zuvor aus. Hoffentlich wird Gesichts-mäßig noch was getan.
 
@iTaskmanager: Ich kenne Tomb Raider seit der 1. Stunde - aber auch Lara sollte mit der Zeit gehen und ich finde das jenes hier gut umgesetzt wurde.
 
@DJMvB: Aber sie sollte jünger und dennoch "optisch" passend aussehen. Denn alles spielt zu einer Zeit, die vorher stattgefunden hat.

In dem aktuellen Video sieht sie einfach nur... naja, aus.
 
Also mir gefällt das Spielprinzip auch, habe auch den Vorgänger gerne gezockt. ABER ich möchte eigentlich auch mal wieder ein Lara-Game, wo man Rätsel (und fast NUR Rätsel) knacken muss. Kletterpartien, Labyrinthe, Physikalische-Rätsel usw. das fehlt mir.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!