Rigs - Sony zeigt ersten Multiplayer-Shooter für Project Morpheus

Trailer, Sony, PlayStation 4, Playstation, E3, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, E3 2015, Project Morpheus, Rigs Trailer, Sony, PlayStation 4, Playstation, E3, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, E3 2015, Project Morpheus, Rigs
Mit Rigs haben Sony und Guerrilla Cambridge den ersten teambasierten Ego-Shooter für die VR-Brille Project Morpheus angekündigt und in Form eines ersten Trailers vorgestellt. Zwei Teams, bestehend jeweils aus drei Spielern, nehmen in Robotern Platz und kämpfen in unterschiedlichen Arenen um den Sieg.

Wie zu sehen beziehungsweise zu hören ist, wird das Geschehen wie bei einer Sportübertragung im Fernsehen kommentiert. Weitere Details zu dem Spiel wurden noch nicht verraten, daher ist auch noch nicht bekannt, wann Rigs startet.

Alle E3-News & Videos auf einen Blick

Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, ich hätte lieber "echte" Reaktionen gesehen. Das Spiel selbst sieht langweilig aus.
 
@hhgs: Ich glaube der Spaß kommt durch Morpheus. Am normalen PC Monitor hat man sowas natürlich schon tausendfach gesehen.
 
The power of 30 FPS!
 
Ich frage mich, was sich schlussendlich durchsetzen wird. Morpheus/Occulus oder eher Ansätze wie die Hololens. Bisher konnte mich nur Hololens überzeugen, der Rest ist bisher eher schein als sein.
 
@Edelasos: Das eine ist VR und das andere AR. Hast du denn die Brillen schon ausgetestet oder wie konnte dich Holosens überzeugen. Entweder waren die Demo-Videos besser oder weil das hier halt ne MS-Community ist. xD
 
@blume666: Ganz einfach: Von Hololens gab es nun diverse livevorführungen. Dies sucht man bei den beiden anderen vergebens. Wobei nein. Bei Oculus gibt es nun auch eine. Die sieht zwar nett aus, aber ich bin noch immer Skeptisch. Wofür kauft man sich einen TOP TV/Bildschirm wenn man diesen dann nicht mehr braucht?! Aber eben, beides muss sich erst noch beweisen. Die Hololens kommt ja im Januar 2016 auf den Markt.
 
@Edelasos: Weil ein Bildschirm eine andere Anwendung hat als eine VR-Brille. Ich würde niemals ein Strategietitel mit VR-Brille spielen oder Competetive Shooter. Genauso wenig Schreibe ich ein Dokument mit einer VR-Brille oder will damit Fotos bearbeiten. Auch wenn man zusammen etwas erleben möchte, schottet so eine Brille nur ab. Und Hololens hat seine Anwendung komplett wo anders. Die sehe ich eher in der Industrie. Ich glaube auch nicht, dass Hololens keine Alternative zu den VR Brillen sein möchte. Zudem ist es natürlich beeindruckender eine AR-Demo zu sehen als eine VR-Demo. Bei letzterem kann man lediglich den Spieler und sein sichttfeld einblenden. Von der HTC Vive waren bei der Vorstellung alle Techblogger durchweg begeistert. Hier gehts eben auch ums Erleben und nicht ums Demo-Vergleichen. Da könnte man auch meinen, dass ein BF4 besser ist als CIV nur weil der Trailer mehr unterhält.
 
@Edelasos: Naja sehe da immer noch einen Unterschied. Hololens bringt das Virtuelle in die "echte Welt", Oculus bringt dich in die virtuelle Welt. (EDIT: Danke für die Erklärung blume666)
 
@wertzuiop123: Ja, interessant finde ich beides, am besten wäre natürlich beides in einer Brille.

Die Hololens ist eher für die Masse und den "Alltag" da man sie neben Spielereien für unterschiedlichste Dinge nutzen kann, die VR Brillen sind für Gamer wobei der ein oder andere dadurch vielleicht erst zu einem wird.
Vermute ersteres wird sich besser verkaufen, die Hololens hat in der Form bisher auch noch keine Konkurrenz wie bei den VR Brillen wo man erstmal sehen muss welche sich durchsetzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!