Resident Evil 7 Biohazard: VR-Game wird Mega-Seller

Zoomin, Capcom, Resident Evil, Survival Horror, PlayStation VR, PSVR, Resident Evil 7, Biohazard Zoomin, Capcom, Resident Evil, Survival Horror, PlayStation VR, PSVR, Resident Evil 7, Biohazard
Die Neuausrichtung von Resident Evil 7 Biohazard, dem neuesten Teil der Horrorreihe, scheint bei den Spielern gut anzukommen: Wie Capcom nun bekanntgab, konnten eine Woche nach dem Release weltweit bereits mehr als 2,5 Millionen Exemplare verkauft werden.

Besonders der VR-Modus begeistert, denn mit diesem können Spieler noch direkter in die gruselige Geschichte eintauchen, die erstmals aus der Ego-Perspektive erzählt wird. Bislang ist die VR-Erfahrung aber nur mit der PlayStation VR möglich.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Capcom das Spiel mit den kostenpflichtigen Zusatzinhalten "Verbotenes Filmmaterial 1" und "Verbotenes Filmmaterial 2" erweitern.

Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7
Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7

Dieses Video empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bestes VR Games was ich bisher zocken durfte :) allein dafür hat sich ps vr gelohnt
 
@veraeppelt: Ist das denn in VR grafisch genauso gut wie in der "flachen" Version? Kenne bis jetzt nur die normale Ansicht, und da sieht das ja schon ganz schön nett aus.
 
@DON666: naja bischen abstriche musst du schon machen (Full HD auf 2 Augen verteilt) aber trotzdem ist es überwältigend wie real es auf einen wirkt.
Hatte schon Leute denen die Erfahrung zu real und zu krass war, sie hatten einfach Panik ^^
 
@veraeppelt: Kann ich mir durchaus vorstellen. Ich würde jedenfalls zusehen, sämtliche Getränke u. ä. zerbrechliches außer Reichweite zu bringen, ehe ich mit so einem Spiel loslege. ^^
 
@DON666: Windelanziehen nicht vergessen ^^
 
wundert mich nicht. hoffe das das ganze auch bald für die oculus kommt
 
@gucki51: 12 monate PS VR exklusiv. Wirst also noch etwas warten müssen
 
@Reude2004: Wenn die sich da mal nicht verzockt haben bei Capcom. 12 Monate ist m. E. viel zu lang, bis dahin ist das uninteressant, denn schließlich ist es "in Normal" für den PC ja schon draußen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das in 1 Jahr noch so der Bringer sein wird; da werden dann bereits andere Titel interessanter sein.
 
@DON666: Darum setzt Sony auf dieses Exklusivrecht, um ihr PSVR auch attraktiver zu machen, damit man nicht warten muss.
 
@Tical2k: Ist mir schon klar. Aber Sony <> Capcom. Und die hätten sicher noch mehr Einheiten für PC absetzen können, wenn es diesen blöden Exclusivdeal nicht gäbe. Die allerwenigsten PC-Spieler werden sich jetzt deswegen eine PlayStation + VR-Headset zulegen.
 
@DON666: stimmt. Ein Jahr ist zu lange.. vorallem gibt es ja auf der oculus und vive schon über 1000 Spiele
 
@DON666:
"dass das in 1 Jahr noch so der Bringer sein wird; da werden dann bereits andere Titel interessanter sein."

Habe ich etwas verpasst?

Ja natürlich wenn man nur den neusten Trends hinterher hechelt dann mag das stimmen. Aber ich bitte dich. Durch dieses Jahr wird das Spiel nicht schlechter.

Ich selber halte zwar nichts von Exklusivetitel für bestimmte Hardware (Kundenunfreundlich), aber auch in 12 Monaten wird RE7 für den PC mit VR einen großeren Absatz finden.
 
@Andy2019: Nein, das Spiel wird nicht schlechter. Aber der Absatz wird nicht so groß sein, wie er es hätte sein, können, wenn es für den PC in VR entweder schon jetzt oder eben für den PC überhaupt erst in einem Jahr erschienen wäre. Aber diese halbgare Lösung, das quasi in einem Jahr nochmals - und dann eben als VR-Version - zu veröffentlichen, halte ich für dumm. Es geht ja schließlich nicht nur ums optische, sondern man spielt eine Story, und die bleibt - VR hin oder her - dieselbe. Und je länger das am Markt ist, umso mehr Leute kennen diese dann eben und werden sich in einem Jahr eher anderen Titeln zuwenden.

Daher bleibe ich dabei: Die 1-jahres-SpielStation-Exclusivität ist Mist.
 
@DON666:
"Daher bleibe ich dabei: Die 1-jahres-SpielStation-Exclusivität ist Mist."
Na dem spreche ich nichts ab, vertrete auch die selbe Meinung.

Ich halte nur das Argument:
"dass das in 1 Jahr noch so der Bringer sein wird; da werden dann bereits andere Titel interessanter sein."
für nicht nachvollziehbar.

" Aber der Absatz wird nicht so groß sein, wie er es hätte sein, können, wenn es für den PC in VR entweder schon jetzt oder eben für den PC überhaupt erst in einem Jahr erschienen wäre"
Ist Richtig (weniger unterstützende Hardware = weniger Absatz). Was aber nicht heißt das für Capcom der Exklusivedeal wirtschaftlich gesehen schlechter ist.

"Und je länger das am Markt ist, umso mehr Leute kennen diese dann eben und werden sich in einem Jahr eher anderen Titeln zuwenden."
Na was heißt hier man spielt RE7 wegen der Story. Vorallem spielt man es wegen dem Gruselflair. Aber selbst wenn man dies wegen der Story spielen sollte, nun dann ändert sich dies auch nicht. Und sofern man nicht gezielt nach Storyhäppchen sucht, wir diese auch in einem Jahr für einen neu sein. Wäre ja so als ob ein ungesehender Film vor 5 Jahren uninteressant wäre, weil es heute ja neue Filme gibt.

So wie ich bisherige Reviews lesen könnte deutet alles darauf hin das auch RE7 in einem Jahr auf Vive und Oculus auch der Bringer sein wird.
 
Habe es am WE gerade durchgezockt. Ist ein geniales Horrorgame. Auf jeden Fall kann ich es nur empfehlen. Allerdings hat es mit "Resident Evil" relativ wenig zu tun, aber das muss jeder selbst wissen, inwieweit einem das stört.
 
Spielerisch ist es ja schon ein Träumchen. Es gruselt schön und schockt auch mal ganz ordentlich. Allerdings hätte man am PC grafisch noch etwas mehr raus holen können. Die Texturen sind vielerorts recht matschig und die Texturen flimmern schon extrem, trotz TAA+FXAA und es gibt seltsame Lichtreflexionen, wenn Fliegen- oder Mückenschwärme im Spiel sind.

Aber ansonsten sitz ich grad auf'm Dachboden und trau mich nicht raus ^^
 
@Mitsch79: Naja, für so richtig hochwertige Texturen war Capcom eigentlich noch nie berühmt. Hätte mich schwer gewundert, wenn das hier anders gewesen wäre. Irgendwie hatte ich bei deren Games immer schon ein wenig den Eindruck, dass die wie Konsolenports aussehen SOLLEN. ;)
 
@DON666: ^^ Jo, wenn ich mir manche von den Holzlatten hier auf dem Dachboden so anschaue, bekomme ich den Eindruck das wären Importe aus Racoon City =)
 
Bald wird PTSD zur Gamer Krankheit ;)
 
Wenn es wirklich so gut ist, gibts auch andere Games die das PS VR wert sind?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen