Quantum Break - Neuer Live-Action-Trailer & PC-Version bestätigt

Microsoft, Trailer, actionspiel, Remedy, Quantum Break Microsoft, Trailer, actionspiel, Remedy, Quantum Break
Microsoft hat einen neuen Live-Action-Trailer zum Zeitreise-Spiel Quantum Break veröffentlicht, der den Agenten Jack Joyce in Aktion zeigt. Dieser besitzt nach einem missglückten Experiment die außergewöhnliche Gabe, den Fluss der Zeit zu beeinflussen.

Mit der Veröffentlichung des Videos bestätigte Microsoft außerdem, dass das Spiel auch für Windows 10 erscheint. Bislang sollte der vom finnischen Studio Remedy Entertainment (unter anderem Alan Wake) entwickelte Titel exklusiv für die Xbox One erscheinen.

Anders als bei der Veröffentlichung von Alan Wake müssen PC-Spieler dieses Mal nicht länger warten, denn beide Versionen sollen zeitgleich am 5. April 2016 in den Handel kommen. Anscheinend wird die PC-Fassung jedoch nur Windows 10 und nicht ältere Versionen des Betriebssystems unterstützen.

Quantum BreakQuantum BreakQuantum BreakQuantum BreakQuantum BreakQuantum Break

Dieses Video empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja wird sicher ne Umgehung für Windows 7 geben. Dass Microsoft die Nutzer ihres Betriebssystems immer so schikanieren müssen, ist armselig - aber ganz im Stile eines solchen Unternehmens. Oder nutzt das Spiel ausschließlich DirectX 12 (wenn das überhaupt möglich ist)? Wohl kaum. Ganz sicher werde ich mir das Spiel jedoch nicht kaufen - ein schikanierendes Unternehmen hat das nicht verdient. Evtl. hat es auch meine Zeit nicht verdient und daher lasse ich es links liegen. Wenn die an mir nichts verdienen wollen - dann halt nicht. Wird genug Spiele geben, die ihr Geld eher wert sind.
 
@divStar: Liegt wohl eher am Windows 10 Store + Xbox Live Integration + Spielefortschritt wird sich zwischen PC und Xbox One synchronisieren, man kann also jederzeit frei zwischen den Plattformen hin und her springen. Natürlich hätten sie wohl trotzdem eine Windows 7/8.1 Version ohne diese Features veröffentlichen können.

Außerdem:
Wenn man die Xbox One Version kauft, bekommt man die Windows 10 Version "kostenlos" im Store + Alan Wake: American Nightmare. Und das alles für 35€ (laut mydealz).
 
@hhgs: kannst du mal ein Link von diesem Angebot posten?
 
@Tiranon: http://www.mydealz.de/deals/quantum-break-xbox-one-inklusive-windows-10-version-36euro-679198

Sind doch 36€ ;)
 
@divStar: was ist denn das Problem an Windows 10? Es läuft sehr flüssig und stabil.
Wenn es wirklich nur für Windows 10 kommen sollte würde ich das sehr gut finden. So konzentriert sie MS wirklich nur auf das aktuelle System und muss keine Ressourcen verschwenden um es vielleicht auch auf Win8/Win7 laufen zu lassen. Sollte MS bei vielen anderen Dingen auch so machen. So ein Disaster wie mit Win XP muss nicht mehr sein!
 
@Tiranon: Das Problem ist für mich ja nicht nur Win 10 an sich sondern dass Quantum Break nur im Store angeboten wird. Ich bin als lokaler User angemeldet, nutze den Store nicht und habe auch nicht vor, das in Zukunft zu ändern.
MS hat schon einmal mit Games for Windows live bewiesen, dass sie dessen Nutzer problemlos im Regen stehen lassen können.
So oder so werde ich also auf Quantum Break verzichten, weil es nicht über Steam oder GoG erscheint.
 
@gutenmorgen1: Man kann auch als lokaler User einmalig Apps aus dem Store erwerben mit einer Outlook Mail. Für Steam und Co brauchst du auch einen Account. Du hast sogar als Windows Nutzer den Vorteil, dass du lokaler Nutzer bleiben kannst. Ne Steam geht das nicht^^
 
@skarun: Ich kann also das Game mit einem einmaligen eingeben meiner Mail-Adresse herunterladen. Damit erstelle ich bei MS ein Konto, was ich eigentlich überhaupt nicht möchte. Bezahlen kann ich vermutlich wie bei Steam anonym mit den Paysave- oder den eigenen Karten.
Was ich nicht verstehe ist, warum ich mit Steam angeblich kein lokaler Nutzer bleiben kann.
 
@gutenmorgen1: Genau, wobei du statt Paysafe Cards Microsoft Store Card kaufen müsstest, um genauso anonym zu bleiben. Mit dem lokalen Nutzer meine ich, dass du bei Steam eher dazu genötigt wirst online zu gehen (z.B. bei Updates).
 
@skarun: Sowohl Steam, als auch MS-Accounts bieten die gleichen Vor- und Nachteile als Spieleplattform. Der Vorteil von Win10/MS gegenüber Steam ist aber, dass du den Account sehr vielseitig nutzen kannst (aber nicht musst). Und Vorteil von Steam ggü Win10/MS ist das größere Spieleangebot. Der einzige Verlierer auf dem Markt, der um Gottes Willen vernichtet und abgeschafft gehört ist U-Play...Das ist eine schlecht eingebundene Zwangssoftware eines Herstellers, der einem absolut keinen Mehrwert bietet^^
 
@divStar: Ich find es absolut in Ordnung, dass MS sich keine Mühe mehr gibt den Spielern Anreize zu geben ein 7 Jahre altes OS zu verwenden. Win7 ist 2009 erschienen! Es ist 2 Generationen alt. Irgendwo muss man doch mal einen Schlussstrich ziehen und aufhören dem alten System hinterher zu weinen...geschweige denn es als Schikane zu bezeichnen, wenn ein Unternehmen das aktuelle System pflegen möchte und dafür Anreize bietet. Und hier greift dann auch das Standard-Nörgler-Argument nicht, dass die damit nur Geld machen wollen. Nein, denn mit Win7 bekommst das Win10-Update ohne Aufpreis. Wer sich dann noch aus welchen Gründen auch immer gegen das neue OS versperrt, aber die neusten Spiele spielen möchte, sollte sich mMn nicht groß beschweren.
 
@bigspid: Hab einen Freund der hat ca. 50 Games auf seinem PC die alle problemlos unter Windows 10 laufen. Und sonst kann man ja noch immer 2 OS Installieren.
 
@Edelasos: Jap, geht mir genau so. Hab aber "nur" 7 Spiele seit Win10 angespielt.
 
@Edelasos: Ich bin auch so ein Kandidat, hab sogar über 100 Games problemlos unter Windows 10 installiert. Es sind wirklich nur Uraltgurken, die man nicht zum Laufen kriegt. Als Spieleplattform spricht m. M. n. absolut nichts gegen Windows 10 (und auch sonst nichts...) ;).
 
War das endgültige Todesurteil für die xbox das mit dem pc ,scalebound und gears kommen auch zeitgleich für pc. Die xbox Fanboys sind wie rottweiler gestern auf phil spencers Twitter los. Ps4 war übrigens meistverkaufte konsole in den Usa Januar 2016.
 
@Ultraviolet: Das wievielte Todesurteil ist das jetzt?

Die Xbox wird die PS4 nie mehr einholen, deshalb setzt Microsoft seine Prioritäten jetzt vermutlich anders.
Sie wollen nun Steam in die Schranken weisen und ihren eigenen Onlinestore aufbauen. Und falls die Konsolen einmal wirklich ausgedient haben (ich rede von allen Konsolen - das wird ja oft gesagt?!) wird Microsoft lachen und Sony steht vor einem Scherbenhaufen.
Die Xbox wird auch weiterhin sehr gut verkauft werden. Sie ist günstig und hat ein super Preisleistungsverhältnis.
Und ein weiterer Vorteil gegenüber der PS4. Man wird bald Tastatur + Maus zum Steuern von bestimmten Games verwenden können. Könnte sein, das demnach viele MMORPGS auf die One kommen.
 
@Edelasos: Ja, es gibt immer mehr Gründe sich über die richtige Wahl zu freuen, die man beim Konsolenkauf getroffen hat. Was an der Plattform geschraubt wurde, seit ich mir die Xbox vor etwas über einem Jahr zugelegt habe, ist schon fantastisch. Man merkt halt, dass da wirklich Energie und Entwicklungsarbeit einfließt. Da kann ich dann über die 500 Milliarden PlayStation-Besitzer nur müde lächeln, da die ja meist aus Desinteresse noch nicht mal wissen, was ihnen entgeht. Selbst Schuld, kann man da nur sagen.
 
@Edelasos: Nicht zu vergessen dass laut Phil womöglich in Erwägung gezogen wird PC Spiele auf die One streamen zu können :) Darüber wird nachgedacht.
Falls dieses Feature tatsächlich noch kommen sollte dann hätten Maus & Tastatur ihre wahre Daseinsberechtigung und Sony ein riesiges Problem.
 
@Ultraviolet: Cross-Buy ist natürlich wie jedes Feature, von dem Playstation-Jünger nur träumen können ein Todesurteil für die XBox One. So kann man sich den Fehlkauf einer PS auch schön reden. Vor allem wenn einem die Mehrheit der Konsolenkäufer mit ihrem Fehlkauf vermeintlich recht gibt. Lieber mit 19 Mio Spielern zocken, die einfach Spaß haben als mit 36 Mio, von denen die Hälfte sich lautstark selbst belügen müssen indem sie neidvolle Hasstiraden auf das umfangreichere Konkurrenzprodukt verbreiten.
 
@Chris Sedlmair: cross buy gab es schon anfangs zwischen Ps4 und vita. Es ist vorbei mit der xbox Chris ich halte einen Nachfolger für ausgeschlossen und ob der win 10 Store mit Steam mithalten kann halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich für Quantum Break wechselt zumindest niemand.
 
@Ultraviolet: Zum Glück bist du besser informiert als alle anderen :D
 
@Ultraviolet: scalebound und Gears für den PC? muahaha das ich nicht lache. Es wurde lediglich die remastered von GOW 1 für den PC angedeutet, und das gab es auch schon vorher auf dem PC. Für den neuen Teil sowie Scalebound gibt es kein Indiez das es jemals für den PC kommen wird. Bei Quantum Break wurde von anfang an gesagt das man eine PC Umsetzung nicht ausschließt. Außerdem how cares? Auch wenn alle Spiele der Xbox für Win10 kommen würde ich trotzdem weiterhin die One bevorzugen. Den für die 300 Euro bietet sie ein sehr gutes Gesamtkonzept welches du mit einem 300 Euro PC nicht erreichst. Und da mit Win10 ja auch die Plattformen enger zusammen rücken finde ich es selbst als One Besitzer nicht schlimm wenn Spiele für PC und One angekündigt werden wie z.B. Recore welche dem One User bestimmt auch wieder eine kostenlose Win10 Version beilegen. Ich gehe sogar soweit das Ms mit der One 2, welche ja bereits bestätigt ist das sie kommen wird, den PC und die Konsole komplett verschmelzen wird, so ähnlich wie es Steam mit seinen Steammachines machen wollte.
 
@lurchie: xbox two gibs keine mehr und am 25 Februar werden halo usw für pc angekündigt ich weiss es schon aus einer anonymen Quelle ;-)
 
Es wird keine Umgehung geben, da es im Windows 10 Store erscheinen wird. Xbox Vorbesteller werden die Windows Store Version gratis erhalten. Spielstände zwischen Konsole und Windows 10 werden zudem synchronisiert.
 
PS: Jeder Xbox Vorbesteller erhält die PC Version Kostenlos. + Alan Wake inklusive DLCs.
 
schauen wir mal, was Microsoft am 25. Februar aus dem Hut zaubert. Da gibt's wohl mehr Infos zu QB und wohl auch zum Thema PC/Xbox.
 
Auf dynasty usw schreiben die Leute bereits das sie ihre xbox verkaufen. Exclusivtitel machen konsolen einzigartig das ist nun nicht mehr gegeben bei der xbox . Und das pc Spieler auf ihr geliebtes steam verzichten bezweifle ich stark.
 
@Ultraviolet: http://www.xboxdynasty.de/news/Xbox-One_Vorbestellungen-schiessen-mit-ueber-2200-Zuwachs-durch-die-Decke_comment_list_49391.html ;)
Die Sony Trollaccounts erzählen sich jetzt überall das selbe und alle wollen es irgendwo in anderen foren gelesen haben... von anderen Sony Trollaccounts. Die Vorbestellungen allerdings sagen etwas völlig anderes. Wem kann man wohl eher glauben? Zahlen oder notorischen, leicht erkannbaren Trollen?
 
@Ultraviolet: Jo andy. Is schon gut. Ich spiele zukünftig playststion Spiele auf meinen smart tv über PSNow. DAS ist das Todesurteil fuer spiel Konsolen von Sony.
 
@Ultraviolet: Crossbuy hat für unseren Haushalt viele Vorteile. Ich spiel lieber am TV. Die besser e Hälfte mal am PC und umgekehrt. ICH kann qb und weitere Titel ALLE mit meinem Account weltweit spielen. Ob auf xbox oder pc. Und das Beste: Alles ist synchronisiert. Dank fortschrittlicher cloud Technik.
 
@darius_: für dich toll, trotzdem kauft die absolute Mehrheit Sonys Playstation und jetzt mehr denn je da viele jetzt die xbox verkaufen.
 
Lesenswerter Artikel: http://www.polygon.com/2016/2/11/10966970/xbox-one-anger-quantum-break
 
@darius_: Das sind so Momente, wo man sich fast schämen muß, Gamer zu sein. Als ob plötzlich ein Spiel oder eine ganze Plattform schlechter würde bzw der eigene Spielspaß darunter leiden würde, wenn Spieler auf einer anderen Plattform ein bestimmtes Spiel auch spielen können. That's why Aliens won't talk to us....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!