Project CARS - Bandai Namco zeigt den Launch-Trailer

Trailer, Rennspiel, Namco Bandai, Slightly Mad Studios, Project Cars Trailer, Rennspiel, Namco Bandai, Slightly Mad Studios, Project Cars
Bandai Namco und die Slightly Mad Studios haben den offiziellen Launch-Trailer zu Project CARS veröffentlicht, der auf den bevorstehenden Start einstimmen soll. Das Video zeigt neue Bilder aus der grafisch gelungenen Rennsimulation.

Über 100 Strecken

Am 7. Mai 2015 hat das lange Warten für viele Rennspielfans endlich ein Ende: Nach mehreren Verschiebungen erscheint Project CARS für den PC und die Konsolen von Sony und Microsoft. Vorab hat der Publisher Bandai Namco nun den offiziellen Launch-Trailer an den Start gebracht, der neben frischen Spielszenen auch die wichtigsten Gameplay-Features auflistet.

So bietet das über Crowd-Funding finanzierte Rennspiel mehr als 100 verschiedene Strecken an über 30 Standorten - das sind mehr als in allen anderen aktuellen Rennspielen. Dazu gehören beispielsweise der Nürburgring, der Zhuhai International Circuit oder der Cadwell Park in Lincolnshire, England.

Zum Start werden mehr als 80 unterschiedliche Fahrzeuge verfügbar sein, die an verschiedenen Motorsportdisziplinen teilnehmen können, unter anderem GT, Supercars, Touring, Le Mans Prototypes oder Karts. Als Entschädigung für das lange Warten auf den Release erhalten Spieler außerdem jeden Monat ein weiteres Fahrzeug gratis, wobei der Lykan Hypersport von W Motors den Anfang macht.

Insgesamt bietet Project CARS vier Spielmodi: Karriere, Solo, Online und Community. Im Karriere-Modus können Spieler einen neuen Fahrer erstellen und mit diesem an unterschiedlichen Turnieren teilnehmen. Im Gegensatz zu anderen Rennspielen stehen dabei von Anfang an alle im Spiel enthaltenen Fahrzeuge zur Verfügung. Der Solo-Modus eignet sich besonders für das Ausprobieren neuer Fahrzeuge, zum Training oder für ein schnelles Rennen zwischendurch.

Maximal 32 Spieler online

Online können bis zu 16 Spieler gleichzeitig an einem Rennen teilnehmen, im 64-Bit-Modus der PC-Version lassen sich sogar Lobbys für 32 Teilnehmer erstellen. Die Lobbys sind entweder öffentlich, privat oder Personen in der Freundesliste vorbehalten. Regelmäßige Community-Events sollen für weitere Abwechslung sorgen.

Auch von technischer Seite möchte Project CARS überzeugen. So bietet das Spiel ein dynamisches Wetter- und Tageszeit-System, flüssige 60 Bilder pro Sekunde und auf dem PC sogar bis zu 12K-Auflösung - die entsprechende Hardware vorausgesetzt. Darüber hinaus unterstützt Project CARS zahlreiche Lenkräder, Pedale sowie die Videobrillen Oculus Rift und Project Morpheus, sobald diese erhältlich sind.

Project CARS erscheint wie eingangs bereits erwähnt am 7. Mai 2015 für den PC, die PlayStation 4 sowie die Xbox One. Eine Version für Nintendos Wii U folgt zu einem späteren Zeitpunkt, einen Termin gibt es noch nicht.

Project CarsProject CarsProject CarsProject CarsProject CarsProject Cars

Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde ja mal ein Spiel interessieren, dass richtige Ligen direkt implementiert.
Also:
Budget am Anfang zur Verfügung für Autokauf, Ranglisten, jede Woche "Sonntag um 17 Uhr Rennen"
Am Ende zählen von ~20 Rennen, die 15 besten (so dass man nicht immer jeden Sonntag da sein muss), Reparaturen der Autos teuer!, Teams, ...

Das ganze gerne auch als Ego-Shooter (Counter Strike) oder im anderen Genre. So dass man die Gegner kennen lernt und das ganze E-Sport Zeugs mal eine Ebene professioneller bringt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!