Need for Speed Payback: Willkommen in Fortune Valley

Trailer, Electronic Arts, Ea, Rennspiel, Need for Speed, Need for Speed Payback Trailer, Electronic Arts, Ea, Rennspiel, Need for Speed, Need for Speed Payback
Electronic Arts und das Entwicklerteam von Ghost Games heißen uns in einem neuen Trailer in Fortune Valley willkommen, dem Schauplatz von Need for Speed Payback. Das Video zeigt, wie Spieler dort ihre Zeit verbringen können, denn es gibt viel mehr zu tun als einfach bloß Rennen zu gewinnen.

So können Spieler beispielsweise die bisher größte Welt der Rennspielserie frei erkunden oder verschiedene Herausforderungen meistern und ihre Crew aufbauen. Bei den Erkundungstouren lassen sich immer wieder alte Schrottkarren entdecken und anschließend wieder zu einzigartigen Traumautos zusammenbauen.

Wer möchte, kann sich nicht nur mit rivalisierenden Gangs anlegen, sondern auch spannende Verfolgungsjagden mit der Polizei wagen, die den Spielern ihr ganzes Können abverlangt. Los geht es am 10. November 2017 zeitgleich auf dem PC, der PlayStation 4 und der Xbox One.

Need for Speed: PaybackNeed for Speed: PaybackNeed for Speed: PaybackNeed for Speed: PaybackNeed for Speed: PaybackNeed for Speed: Payback

Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bleibe dabei: Es sieht aus wie Need for Speed Hot Pursuit 2010 - Vielleicht bissel bessere Texturen.
 
@Memfis: nfs underground eher
 
Freu mich schon auf Cutscenes alle 30 Sekunden die einem aus dem Spiel reißen,Bugs, Riesige Day-One Patches, Online Zwang, DLCs,....
 
@LMG356: genau zumal die letzten teile Müll waren.
Der Stiel war nicht Mal mehr acarde :-(
 
Es ist traurig. Ich hab NFS seit dem ersten Teil gespielt (unter DOS, dann kam die Win-Version) Es WAR eine legendäre Spieleserie, die mit detaillierten Strecken, Fahrzeugen UND Cockpits sowie Spielmodi Maßstäbe setzte. Ab NFS Shift 2 konnte man es vergessen, ein billiges Update von Shift. Danach sank die Qualität rapide. Mmn. ist dies der Konsolenlastigkeit geschuldet und der damit verbundenen Zielgruppe, die weder die vorherigen Teile kannte noch deren Qualität und den Ramsch kaufte. Jetzt kopiert man bei Microsofts Forza so banale Dinge wie die Garagenfunde... Einfach nur traurig. EA, das habt ihr vor die Wand gefahren... Ich starte jetzt meine alte Kiste mit Win ME und drehe ein paar Runden in NFS 2 (mit den legendären Cheats, semi, bus & co.) oder NFS High Stakes und genieße melancholisch die Klötzchengrafik und die Stimme von "Der 7. Sinn", der mir mitteilt: "Sie haben gewonnen!" Das waren Zeiten...
 
Was ist mit Criterion? Sind die endlich von der EA Linie abgekommen und machen wieder was eigenes?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen