Metal Gear Solid V: Jetzt schon ein Millionen-Seller

actionspiel, Zoomin, Konami, Metal Gear Solid, Hideo Kojima, Metal Gear Solid 5, The Phantom Pain actionspiel, Zoomin, Konami, Metal Gear Solid, Hideo Kojima, Metal Gear Solid 5, The Phantom Pain
Metal Gear Solid V: The Phantom Pain hat von den Kritikern der Fachpresse nahezu durchweg gute Wertungen erhalten und auch in Hinblick auf die Verkaufszahlen scheint Konami mit dem Spiel einen großen Erfolg landen zu können. Seit dem Verkaufsstart am 1. September ging der Titel weltweit rund drei Millionen mal über die Ladentheke.

Auf der Gamescom in Köln erhielt das Spiel kürzlich zudem die Auszeichnung als bestes Actionspiel der Messe. Inhaltlich baut Metal Gear Solid V: The Phantom Pain auf dem 2014 erschienenen Ground Zeroes auf und bietet eine riesige Spielwelt, die zum ersten Mal in der Reihe frei begehbar ist.

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain ist für den PC, die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 sowie Xbox One erhältlich.

Metal Gear Solid V: The Phantom PainMetal Gear Solid V: The Phantom PainMetal Gear Solid V: The Phantom PainMetal Gear Solid V: The Phantom PainMetal Gear Solid V: The Phantom PainMetal Gear Solid V: The Phantom Pain

Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habt ihr auch eine Quelle dafür, dass das Spiel auch 3 Mio x über die Ladentheke ging? Oder ist das geraten. Im Netzf finde ich nämlich nur Nachrichten dafür, dass das Spiel 3 Mio x ausgeliefert wurde, also nicht durchverkauft wurde. Bitte eine Quelle nachreichen. Danke.
 
@Seth6699: nur für den pc http://steamspy.com/app/287700 und wenn man bedenkt, das es eigentlich ein konsolen spiel ist, kann das schon hin kommen.
 
Bin immernoch unschlüssig ob sich ein Kauf lohnt, da die alten Teile bis in die 90er zurückgehen und teils nur auf alten Konsolen veröffentlicht wurden. Die Story ist dadurch für nen schnellen Einstieg viel zu umfangreich....
 
@Laggy: die story ist nicht nur umfangreich, sondern auch an den haaren herbei gezogen, stellenweise mehr als lächerlich und von dem ende sprechen wir besser erstmal gar nicht.
das es in japan erfolg hat und kojima zum himmel gelobt wird bis zum geht nicht mehr, keine frage, das überrascht mich nicht. aber das so ein spiel abseits von anime/japan fans, auch im westen so gut ankommt, ist für mich mehr als verwunderlich.
abgedrehter, verwirrender und teilweise echt lächerlicher, geht es einfach nicht mehr.
auch das man das spiel mehrfach durchspielen muss um auf 100% zu kommen. typisch asiatisch.
 
@3PacSon: Deine Kritik finde ich ebenfalls an den Haaren herbeigezogen. Ich habe bisher 5 Std mit dem Titel verbracht und schätze es als überragend ein. Klar, einige Story Elemente sind abstrakt, aber genau das ist die Kunst von Hideo Kijima. Anscheined hast Du die Vorgänger nicht gespielt. Metal Gear hatte schon immer abgedrehte Charaktere, Endgegener und mehr als futuristische Begleiter. In Summe ist der Umfang überwältigend und die frei begehbare Welt eine absoluter Mehrwert. Ich schließe mich den meisten Wertungen an und kann es klar empfehlen. Dutzende Stunden Spielspaß sind garantiert.
 
@Da_real_Master: Ich empfand es anders und war nach dem Tutorial über das openworld Erlebnis stark enttäuscht. Zumal "openword": ich sag nur: sie dürfen das Missionsgelände nicht verlassen. Die Gegner sind stupide und man verliert schnell den überblick. Beim Tutorial dachte ich noch: Geil wenn das so weitergeht wird das spiel in einem rutsch durchgespielt. :D es gibt von den ~200 Missionen nur 15 die Story relevant sind. Die Charaktere wirken eindimensional. (was ich bis jetzt feststellen konnte.) Für mich hat es sich nicht gelohnt. Edit: typo
 
@doublebind: Ok, zur gesamten Story kann ich noch nichts sagen. Bisher fande ich den Umfang, im vergleich zu den Vorgängern, aber recht üppig und die Möglichkeit alles nach belieben zu erkunden sehr gut. Auch die Möglichkeit diveres Gegenstände, Tiere usw. in die Motherbase zu transportieren wirkt spannend und wirft viele Fragen auf. Vielleicht relativiert sich die Euphorie mit der Zeit. Bisher bin ich als alter MG Hase aber begeistert und hoffe, dass es genau so spannend weitergeht.
 
@Laggy: ich gebe Dir Recht. Die Story ist mal wieder sehr umfangreich und es gibt, was mich am meisten stört, sehr viele Passagen in denen man viel lesen muss. Teilweise ist es schwer zu folgen, vor allem, wenn man MG Neuling ist.
 
Ich bin mit Nintendo groß geworden, PS1 +2, folglich auch MGS sind, sind leider völlig an mir vorbeigegangen. Irgendwann werde ich das mal nachholen, besonders die ersten 3 Teile. Gibt es da zufällig ordentliche Remakes von?
 
Hab mir kürzlich eine PS4 gegönnt da war MGS V dabei. Habs nach einigen Studen gelöscht und für 30 Euronen eingegeben. Hab mir nie gedacht dass ich auf meine "alten" Zeiten noch so verflucht wegen eines Spiels werden kann. Mir haben die Versionen für PS1/PS2 um einiges besser gefallen
 
@Mu3rt3: Bei mir war es vergleichbar. Ich habe mir eine neue Grafikarte gekauft und da gab es den Code für MGS. Man musste das Spiel erst an seinem Namen binden und dann hatte man den Code erhalten und durfte herunterladen, allerdings wird natürlich ganz zum Schluss mitgeteilt das man Steam haben muss um es spielen zu können. Da habe ich es dann gelassen und MGS nicht geladen und der Code verfällt.

Würd mich interessieren ob der Nvidea Hardware Deal auch als verkauftes Spiele zählt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!