Mehr als peinlich: Fünf Achievements, die kein Gamer haben sollte

Zoomin, Videospiele, Computerspiele, Top 5, Achievements, Trophy Zoomin, Videospiele, Computerspiele, Top 5, Achievements, Trophy
Viele sammeln in Videospielen Achievements und Trophäen, um damit vor anderen angeben zu können. Es gibt aber auch Belohnungen, die man vielleicht besser vermeiden sollte. Diese peinlichen Auszeichnungen sollte kein Gamer besitzen.

Metal Gear Solid 2 und Command and Conquer 3

In Metal Gear Solid 2 gibt es das Achievement "Snake Beater". Dieses erhält man jedoch nicht für das Quälen einer Schlange, sondern indem man lange genug auf ein sexy Poster guckt - was den Helden Solid Snake ziemlich unruhig werden lässt. Wer Command and Conquer 3 auf der Xbox 360 spielt und 2047 mal den A-Knopf drückt, erhält dafür eine besondere Auszeichnung, die ganz offensichtlich beweist, dass man eindeutig zu viel Freizeit hat.
Duke Nukem ForeverIn Duke Nukem Forever … Duke Nukem Forever… gibt es ein Achievement … Duke Nukem Forever… für Bademoden-Fans

Duke Nukem Forever und Avatar: Die Erde brennt

In Duke Nukem Forever gibt es eine Belohnung dafür, einen Bikini-Kalender vollständig durchzublättern. Avatar: Die Erde brennt gehört zu den eher langweiligen Spielen für die Xbox 360. Allerdings lassen sich hier sehr schnell Achievements sammeln. Eine entsprechende Sammlung im Profil zeigt dementsprechend, dass man auch schlechte Spiele nur wegen der Achievements spielt.

Senran Kagura: Shinovi Versus

Allein die Tatsache, dass man Senran Kagura: Shinovi Versus spielt, könnte für viele schon etwas peinlich sein. Wer jedoch die Aus­zeich­nung "The First Prayer Answered" in seinem Profil trägt, zeigt damit, dass er in der Ingame-Lotterie ein Höschen gewonnen hat.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
0 Gamerscores für Day One Edition auf der Xbox 1 war auch ziehmlich sinnfrei.Hab aber damals auf der xbox360 einige spiele tatsächlich nur gespielt weil es da Schnelle Gamerscores gab. hab aber bei 70000 Gamescores dann aufgehört xbox zu spielen.
 
Jetzt fehlt nur noch ein Artikel über peinliche Artikel die kein Mensch lesen sollte. Den ersten Kandidaten dafür hätten wir hier, weil die oben genannten Achievements ja sooo peinlich sind... ^^
 
@Awake: Ja...man hätte "peinlich" mit "kurios" ersetzen sollen. Dann wärs ja irgendwie ok^^?
 
So ein BS. Den Machern dieses Videos gehen wohl die Ideen aus. Es ist ja voll peinlich Avatar oder C&C 3 auf Konsolen zu spielen. Der zigste Teil Call of Duty ist anscheinend umso cooler, oder wie?
 
@Ryou-sama: Hast du die mal auf Konsole gespielt? Ich hatte mir Avatar tatsächlich mal ausgeliehen, um die Gamerscore zu sammeln. Aber das ist soo schlecht das Spiel, dass ich nach dem ersten Erfolg abgebebrochen hab. Und C&C war zwar nicht peinlich zu spielen, aber steuerungstechnisch um Welten von einem Halo Wars entfernt. Also wirklich gut liefs da nicht ^^
 
@bigspid: Es gibt einen großen Unterschied in der Behauptung dass ein bestimmtes Spiel schlecht ist oder dass es peinlich ist ein bestimmtes Spiel zu spielen. Avatar mag zwar schlecht sein, aber wieso soll es denn peinlich sein es zu spielen? Peinlich wäre es mMn wenn z.B. ein Mann "Mein kleiner Ponyhof" oder "Barbie" spielen würde.
 
@Ryou-sama: Peinlich in dem Sinne, dass ein erwachsener (höchstwahrscheinlich) Mann das abgrundtief schlechte Kinderspiel Avatar zockt, nur um an mehr Gamerscore zu kommen, die einem nichts bringen, außer "Prestige" :D
 
@bigspid: Na gut, da gebe ich dir zum Teil Recht. Alleine aufgrund der Gamerscore ein Spiel zu spielen ist schon peinlich. Das lässt sich aber auf jedes Spiel schließen und nicht nur auf Avatar. Dass aber Avatar ein "Kinderspiel" sei, verstehe ich beim besten Willen nicht. Das ist das Selbe wie "Anime ist nur für Kinder", was absoluter Humbug ist.
 
@Ryou-sama: Auch hier nochmal die Frage: Hast du das Spiel gespielt? Der "Anime" (ist ja eine US Produktion, also eher Cartoon im Animestil) ist mMn hervorragend und auch für mich als Erwachsenen sehr unterhaltsam. Aber das Spiel....spielt in einer ganz anderen Liga, eher mit der Zielgruppe Kleinkind^^ Das kommt noch aus der Zeit in der alle dachten, dass es ganz toll ist ein Spiel zu jedem Film machen zu müssen.
 
@bigspid: Nein, selbst habe ich es nicht gespielt. Habe mir aber ein Let's Play dazu angesehen und bin trotzdem der Meinung dass es nicht wirklich ein Kinderspiel ist. Es ist zwar Kinderfreundlich gemacht, aber dennoch nicht speziell für Kinder. Es gibt ja sehr viele Spiele (hauptsächlich Lizenzspiele, wie du es schon angesprochen hast) die so gemacht worden sind damit ja alle Zielgruppen abgedeckt werden, um eine niedrige Altersbegrenzung zu ermöglichen und umso mehr Geld scheffeln zu können. Speziell als Kinderspiele würde ich sie aber nicht kennzeichnen. Ich weiß aber worauf du hinaus willst und da hast du nicht ganz unrecht. Es wurden so nämlich schon sehr viele gute IP's verhunzt :)

PS: Das Anime-Beispiel war allgemein gemeint und galt nicht Avatar.
 
@Ryou-sama: Ja das stimmt. Zum P.S. das ist immer das Problem mit den Öeuten, die über Dinge sprechen, ohne sich vorher auch nur im Ansatz zu informieren. Genauso wie jetzt der DFB den E-Sport für Fifa als "E-Soccer" vermarkten will und nicht als E-Sport, weil sie "nichts mit Shootern und Killerspielen zu tun haben wollen"....
 
In Risen gibt es glaub ich die Auszeichnung "Idiot" für besonders spektakuläres Verrecken.
 
"Achievment unlocked!
No Mans Sky installed!"
 
Avatar war so schön....30 Sekunden spielen für 1000GS.
 
purple hearth in battlefield 2 (k:d 5:20 oder schlechter) ... hab es aus prinzip
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen