Kingdom Come: Deliverance - Neuer Trailer zum Mittelalter-Rollenspiel

Trailer, Rollenspiel, Kingdom Come, Warhorse Studios, Deliverance Trailer, Rollenspiel, Kingdom Come, Warhorse Studios, Deliverance
Wenige Tage vor dem Start von Kingdom Come: Deliverance zeigen die Warhorse Studios einen neuen Trailer zum mittelalterlichen Rollenspiel und rücken dabei vor allem den Protagonisten in den Mittelpunkt: einen jungen Schmied, der in die Wirren eines grausamen Kriegs hineingezogen wird.

Ausgangspunkt von Kingdom Come: Deliverance ist ein kleines Dörfchen in der Nähe der Stadt Böhmen. Dieses wird während eines Bürgerkriegs niedergebrannt und die meisten Einwohner abgeschlachtet. Zu den wenigen Überlebenden zählt der junge Schmied Heinrich, der fortan im Heer von Radzig Kobyla kämpft, um so den Tod seiner Eltern zu rächen.
Kingdom Come: Deliverance Kingdom Come: Deliverance bietet … Kingdom Come: Deliverance… eine spannende Story … Kingdom Come: Deliverance… und packende Kämpfe

Realistisches Rollenspiel

Die Entwickler versprechen eine facettenreiche und überaus komplexe Darstellung des Mittelalters, wobei die Welt frei erkundet werden darf. Einen starren Handlungsverlauf gibt es nicht, denn getroffene Entscheidungen beeinflussen immer wieder das weitere Ge­sche­hen und das Verhalten anderer Charaktere. Die Entwickler waren außerdem bemüht, ein möglichst korrektes Bild von Böhmen im Mittelalter zu zeichnen - Drachen, Trollen und Zwergen wird man daher wohl nicht begegnen, dafür aber echten historischen Figuren.

Kingdom Come: Deliverance erscheint am 13. Februar 2018 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin neugierig auf das Spiel, befürchte aber, dass sich kein großer kommerzieller Erfolg einstellen wird :-( dafür ist das Spiel einfach zu klobig und das Setting zu "normal".
 
@SegFault: Unterschätze die Community nicht. Und nicht alles, was sich zig Millionen mal verkauft ist auch gut. Einige sehr gute Spiele sind versteckte Perlen. Manchmal auch ganz gut, wenn diese nicht Mainstreamkompatibel sind.

Besonders interessant dürfte das Mittelaltersetting ohne Elfen und Kobolde sein! :-)
 
@Kobold-HH: Yop, die nerften doch eh nur. Mittelalter gerne, aber nicht Fantasy. Jedenfalls meine Geschmacksrichtung. Der Trailer hat mich auf jedenfall abgeholt. Aber die Übertreiben ja immer ^^ Mal sehen was wirklich raus kommt.
 
@Kobold-HH: Schon mal daran gedacht war um es Mittelalter immer in Verbindung mit Fantasy gibt? Vermutlich weil nur Mittelalter langweilig ist ohne Ende. Das Spiel wird ein Wander/Reit-Simulator. Dazu ist das Kampfsystem klobig und nervig.
 
@feikwf: ARMA III ist für mich auch nur ein Wandersimulator mit gelegentlichen Schusswechseln... Jeder sieht, was er sehen möchte.
 
@feikwf: Weil die Menschen früher an Hexen, Drachen und son Zeugs geglaubt haben und man dass dann in die Spiele eingebunden hat.

Mal abgesehen das John Ronald Reuel Tolkien sehr gute Bücher in dem Bereich geschrieben hat an denen sich ebenfalls viele Rollenspiele anlehnen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen