Innovativer Team-Shooter 'Evolve' in der Vorschau

Ego-Shooter, Gameplay, Shooter, actionspiel, 2K Games, Evolve, Turtle Rock Studios, Mehrspielermodus Ego-Shooter, Gameplay, Shooter, actionspiel, 2K Games, Evolve, Turtle Rock Studios, Mehrspielermodus
Eine Kampagne oder eine große Story hat 'Evolve' nicht. Dafür konzentriert sich der Shooter aus dem Hause 2K komplett auf den Mehrspielermodus und kann daher getrost eine gewisse Gruppe an Fans missachten.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Leider steckt die größte Innovation in dem Gedanken, wie man dem Kunden am meisten Geld aus der Tasche ziehen kann...
 
@Wuusah: Könntest du das mal näher erläutern, falls du was anderes meinst als den (natürlich fälligen) Kaufpreis für das Spiel? Zumindest bei der Beta auf der Xbox One ist mir da nichts Spezielles aufgefallen.
 
@DON666: Das Spiel wurde von Grund auf für DLC geschaffen. Es ist vollgestopft mit DLC und da wird noch wesentlich mehr kommen. Man zahlt Vollpreis für eine extremst gekürzte Basisversion und unzählige Dinge sind separat als DLC zu erwerben.
Man hat den DLC von dem Spiel beworben, bevor man überhaupt gezeigt hat, was das Spiel eigentlich ist! Das muss man sich mal vorstellen. Noch bevor die ingame Bilder oder Videos gezeigt haben, haben die schon davon geschwärmt, dass man weitere Dinge per DLC kaufen können wird!
Es ist ein Vollpreisspiel, wo sie gefühlt die Hälfte rausgenommen haben um es den Spielern separat zu verkaufen.
Und das schlimmste ist, dass das Spiel nichtmal besonders gut ist. Es ist kurzweilig gut, aber schon nach einigen wenigen Runden ist es langweilig.
 
@Wuusah: Alles klar, danke für die Infos. Ich hatte das lediglich im Store gesehen und dann mal angetestet, das ganze Drumherum war mir nicht bekannt.
 
Ja das mit DLC ist heftig aber gezwungen wird man dazu nicht. Neue Karten gibt es umsonst für alle, damit die Spielergemeinschaft nicht aufgeteilt wird. Die Unkosten davon werden halt mit neuen Huntern/Monster wieder eingeholt und die muss man nicht kaufen. Man kann problemlos mit anderen spielen, die die neuen Figuren haben.
Wenn man dann über nen Keyseller für rund 30 Euro die Vorbestellerversion holt, bekommt man das erste DLC gratis dazu.
 
@Mentiri: und du siehst da kein Problem? Ich sehe den shitstorm schon, der nach Release kommen wird, wenn die DLC Hunter und Monster mächtiger sind, als die Basisversionen...
 
@Wuusah: Ich sehe da kein Problem, da ich, wenn es um Spiele geht, extrem damit umgehe. Ich zog das Ding in 3 Wochen voll durch und dann bin ich fertig damit.

Und wie das mit Balancing wird, lässt sich schwer sagen. In der Beta kam das dritte Monster dazu und es war zu stark. Wurde aber nach der Beta gleich angepasst und abgeschwächt. Generell ist das Balancing bis jetzt ziemlich gut.
 
@Mentiri: Das Balancing bei einem asymmetrischen System ist nie ziemlich gut ;). Momentan hängt alles von den Huntern ab. Sind sie ein perfekt eingespieltes Team, dann hat das Monster 0 Chance. Bestehen sie aus Randoms, wo jeder was eigenes macht, dann haben sie 0 Chance ;)
 
@Wuusah: Ich sehe das anderst. Monster sind immer zu stark bzw zu schwach. Je nach dem wer da spielt. Man kann als Veteran gar nicht mit Monster verlieren im Hunt Mode. Nicht möglich.
Dazu kam mir eine Idee. Die meisten kennen ja sicher den Begriff Level Scaling*. Für Evolve wäre eine Art Nerf Scaling hilfreich. Je erfahrener der Spieler, desto schwächer das Monster.
Hab in der Beta auch mit guten Leuten nen 4er Team gespielt. Über mehere Stunden und jeder wusste was zu tun ist. Meistens haben wir auch gewonnen aber die Monsterspieler haben auch gerne hier und da nen kleinen Fehler gemacht.

*Den Begriff findet man gerne in "faulen" RPGs. Die Monster passen sich dem eigenen Spielerlevel an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!