Doom - Spieler können erstmals Dämonen steuern

Trailer, Ego-Shooter, Bethesda, Id Software, Doom Trailer, Ego-Shooter, Bethesda, Id Software, Doom
In der Neuauflage von Doom können Spieler zum ersten Mal in der Reihe auch selbst in die Haut eines Dämons schlüpfen und im Multiplayer Jagd auf Marines machen. Insgesamt sind vier unterschiedliche Dämonen spielbar, in einem neuen Trailer stellen Bethesda Softworks und id Software schon einmal den Höllenbaron und den Schleicher vor.

Das Video zeigt außerdem zwei von insgesamt vier einzigartigen Power-ups (Unsichtbarkeit und Vierfach-Schaden) sowie die drei zerstörerischen Power-Waffen Kettensäge, Gaussgewehr und BFG.

Doom erscheint am 13. Mai 2016 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Drei der insgesamt sechs enthaltenen Spielmodi hatten die Macher erst kürzlich in einem weiteren Video gezeigt.
Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)
Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)Doom (2016)

Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist Doom eigentlich auch eher für Multiplayer konzipiert, so wie BF und COD? Wo die Einzelspielermissionen eigentlich nur Makulatur sind? Wo man dann für 60 Euro ein Multiplayerspiel kauft und dann noch PS Plus Mitglied werden muss um das Multiplayerspiel überhaupt zu spielen?
 
@xploit: Doom war eigentlich eher immer Singleplayer.
 
@levellord: Also ich hab bei Doom 1 mehr Zeit im MP verbracht als im SP...
 
Doom hat mich selber nie wirklich interessiert. Und der MP wegen den Power-ups auch eher wenig. Power Ups erscheinen mir als Skilllos. Werden wohl total übertrieben sein, und wer eines hat bombt alles weg. Vieleicht folgt ja bald ein MOD.
Bei Quake 3 war das Quad Damage noch einigermassen akzeptabel. Aber die BFG wurde so gut wie nie verwendet.
 
Oh Gott...die deutschen Kommentare sind ja mal richtig zum Kotzen.

@xploit: Doom 4 versucht dort anzuknüpfen, wo der zweite Teil aufgehört hat und das war sicherlich nicht beim Multiplayer ;) Du wirst wahrscheinlich dich schnell durchgeballert haben, muss eben jeder selber wissen ob er auf sowas Bock hat. Was ich bis jetzt vom neuen Doom gesehen habe, lässt mich jedenfalls hoffen! Vorallem der Leveleditor sieht sehr interessant aus.
 
Ich bin gespannt wie die engine wird. Dürfte die erste idTech ohne mighty John sein. Früher wurde die engine gerne lizenziert, was nach Rage aber irgendwie eingeschlafen ist. Mal sehen wie sie sich gegen CryTech und UE4 schlägt. Source 2 lümmelt ja auch noch hinter dem Vorhang rum...
 
Das Spiel wird definitiv fast nur Multiplayer mit mieser 3h story.Warum? Weil wir nichtmehr 1996 sondern 2016 haben, und jede große Firma nur am Geld verdienen interessiert ist.Denn Multiplayer ist der "way to go".Inzwischen sind wir ja bei Microtransaktionen in AAA Spielen angelangt, was glaubt ihr denn wird bei Doom passieren? Klar naive Menschen denken immernoch das Doom der Heilsbringer ist, es ist ein falscher Prophet! Dahinter steckt nur die Gier nach Kommerz.Scheiss Multiplayer Generation!
 
@Ehrenfried: wie wäre es denn erstmal das Spiel anzuschauen bevor man es verurteilt? Generation Besserwisser grüßt.
 
@PatrickE: Nö Generation "Setzt sich mit seinem Hobby realistisch auseinander".Ihr bekommt ein 2016 Doom, angepasst an alle "Annehmlichkeiten" der neuen Generation, damit meine ich nicht die Grafik.Ich habe Doom weitaus öfters gespielt als alle hier zusammen, bin ein aktives Mitglied der Mod community und sehe (da ich nicht naiv und blind bin) in welche Richtung sich die Gamingbranche entwickelt.
 
@Ehrenfried: trifft bei weitem nicht auf alle Spiele zu. Ich spiele seit ca. 1990 und auch heutzutage gibt es Spiele, die einfach Spitzen-Singleplayer-Unterhaltung UND Multiplayer-Potential mitbringen. Zwar gibt es für Split/Second z.B. keine Fortsetzung - aber selbst der erste Teil war sehr günstig, man kann ihn im Multiplayer sehr gut spielen (sogar Splitscreen wenns sein muss) UND der Singleplayer ist perfekt inszeniert. Und das ist nur eines von vielen Spielen (ich spiele seit einiger Zeit nicht mehr so viel - aber das Spiel fiel mir gerade ein).

Insofern: ja, es gibt viel Müll und entsprechende Entscheidungen (Microtransaktionen in Spielen hasse ich ebenso wie Spiele, die - obwohl sie es könnten - keinen ordentlichen Singleplayer Modus mitbringen); dennoch: von vornherein ein Spiel zu verurteilen ohne es gespielt zu haben, ist falsch bzw. fühlt sich falsch an.
 
@divStar: Du kommst als Argument mit Split/Second? Das Spiel war so mies.Und mit vorverurteilen hat das nix zutun, ich sehe die Entwicklung der Brance, und jede Firma hat in seinen Zugpferden überall Microtransaktionen drin, da es sich ja scheinbar lohnt, und aus einem geschäftl. Standpunkt aus gesehen, nicht aus dem hinterm controller wie alle hier, ist dieser Scheiss die aktuelle Richtung die vorgegeben wird, also wird das auch so kommen.Das ist wie früher in der Schule, der coole Klassenchef hat mit was angefangen, plötzlich haben es alle auch nachgemacht.Jeder Idiot hatte damals plötzlich Onkelz gerhört oder Schals von Fussballclubs am Rucksack gehabt.Das Prinzip bleibt gleich. Einer gibt vor, alle machen mit.
 
Ich freue mich auf den Multiplayer. Ich hoffe das man die Kampagne ("Story") auch im Koop-Modus spielen kann! Weil auf alleine spielen habe ich keine Lust.
 
Es ist so witzig zu sehen wie alle naiven Minusklicker meinen Beitrag downvoten, man seid Ihr peinlich.Ich hab die Demo dieses We gespielt und NATÜRLICH hatte ich recht, wie immer! Das ist kein Doom mehr, das ist Call of Halo.Menü/Loadout/Taunts, Waffen und Chara Customization sind direkt aus Black Ops III geklaut.Seid wann muss ich den Carlton Dance in Doom haben WTF? Diesen Mist hast Du bei jedem neuen Spiel drin, was soll der Scheiß? Wenn man schon von CoD klaut dann hätten die Spinner auch gleich die Steuerung übernehmen können, Waffenwechsel mit RB? Was soll das denn?
Die dt. Stimme von Data (Brent Spiner) ist eine absolute Folter und sowas von peinlich.Das ist kein Doom, das ist ein an die heutige Zeit und Zockergeneration angepasster Haufen Mittelmäßigkeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!