Die Spielemesse "Gamescom" öffnet ihre Tore für Privatbesucher

Gamescom, Virtual Reality, Messe, Gamescom 2015, Köln, Dpa Gamescom, Virtual Reality, Messe, Gamescom 2015, Köln, Dpa
Nachdem am ersten Tag nur Fachbesucher Zugang zur Gamescom hatten, dürfen nun auch alle anderen auf dem Kölner Messegelände die neuesten Spiele von mehr als 800 Ausstellern ausprobieren.

Ein großes Interesse liegt in diesem Jahr auf Virtual-Reality-Brillen, die Spieler noch tiefer als bisher in die virtuellen Welten eintauchen lassen. Besucher müssen sich aber auch in diesem Jahr wieder auf lange Wartezeiten einstellen, bevor sie die interessantesten kommenden Gaming-Highlights ausprobieren dürfen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Gedrängel wäre nichts für mich.

Schade, keine Ankündigung zu Dead Space 4. Hoffentlich dann zur nächsten E3.
 
Da 'ne Massenpanik... der Veranstalter verkauft GANZ klar zu viele Karten und sollte zur Verantwortung gezogen werden. Man schaue sich das einfach mal an... https://pbs.twimg.com/media/CLuTOC3WwAA4sY_.jpg
 
@eN-t: Und die Hälfte sind halt locker mal diese unnötigen Youtube Kiddies (>_<)
 
Och nö, will kein Fahrradspiel mit dem alten Völler.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!