Der erste Trailer zu Day of the Tentacle Remastered ist da

Trailer, Adventure, Double Fine, Day of the Tentacle, Day of the Tentacle Remastered, PSX 2015 Trailer, Adventure, Double Fine, Day of the Tentacle, Day of the Tentacle Remastered, PSX 2015
Bereits vor etwa einem Jahr hatte Double Fine Productions eine Neuauflage des Klassikers Day of the Tentacle angekündigt. Wann diese erscheinen soll, war bis zuletzt noch unbekannt, doch nun hatte das Entwicklerstudio im Rahmen der PlayStation Experience 2015 den Termin ein wenig eingegrenzt: Demnach wird das Spiel im März 2016 für den PC, die PlayStation 4 und die PS Vita erscheinen.

Außerdem wurde ein Trailer veröffentlicht, der einen ersten Eindruck von der überarbeiteten HD-Grafik und der neuen Tonspur vermittelt. Doch auch wer den alten Stil bevorzugt, muss sich keine Sorgen machen: per Knopfdruck kann jederzeit zwischen dem Original und dem Remake umgeschaltet werden.

Day of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle Remastered
Day of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle RemasteredDay of the Tentacle Remastered

Dieses Video empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon gut gemacht. Ist auch mit neuer Grafik ein cooles Spiel! Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das dann nochmal spiele, ist relativ hoch. :)
 
Das Spiel hat mir damals schon sehr viel Spaß gemacht.

"... per Knopfdruck kann jederzeit zwischen dem Original und dem Remake umgeschaltet werden." Das ist eine tolle Idee!
 
Juchu es geht weiter, aber
eine Android (Tablet) Version wäre nett. > Scumm VM
 
Wenn ich mir überlege, wie viel Aufwand hier in die x-te Neuauflage eines Klassikers gesteckt wird, frage ich mich, warum solche Firmen nicht lieber mal hingehen und gute NEUE Adventures bauen?

Wenn man ein so gutes Spiel wie DotT eh schon zig mal durchgespielt hat, wird einen die neue Grafik auch nicht reizen. Solche Spiele leben nicht von Texturen und Ultra-Hyper-HD, sondern von der Story, dem Humor und den Rätseln.

Aber natürlich ist es leichter, mit ein bisschen aufhübschen den Liebhabern nochmal Geld aus der Tasche zu ziehen, als wirklich mal Hirnschmalz zu investieren und ein ähnlich gutes Adventure zu produzieren. Da kann ich nur hoffen, dass nach Thimbleweed Park noch viele weitere echte Adventures von den Machern von Maniac Mansion folgen. Da gibt man dann auch gerne Geld für aus.
 
@HeadCrash: "warum solche Firmen nicht lieber mal hingehen und gute NEUE Adventures bauen?" - Weil es den Erfolg von DOTT schon damals gab und man sich lieber nochmal an den Lorbeeren bereichert, die sich schon bewährt haben. Bei einem neuen Adventure musst du dir erstmal Gedanken zur Story und Co. machen und weißt genausowenig, ob das Ding Erfolg haben wird. Bei der Neuauflage eines alten Adventures wird zumindest mal ein Großteil der damaligen Generation das Spiel nochmal spielen wollen :)
 
@HeadCrash: Ron Gilbert hat in seinem Thimbleweed Park Podcast schon erwähnt, dass es noch weitere Adventures geben kann...natürlich abhängig vom finanziellen Erfolg von TP....wobei man jetzt auch mal bedenken muss was Double Fine so an Kickstarter Geld hatte und was Thimbleweed Park zur Verfügung hat...es hat den Anschein dass das Gilbert Team mit 'weniger' 'mehr' macht....
 
@Bogy: Ich kenne leider Double Fine nicht, aber ich persönlich war für Thimbleweed Park durchaus bereit, recht tief in die Tasche zu greifen. Ron und Gary stehen ja auch für etwas und ich bin begeistert davon, dass sie ganz bewusst auf die alte Grafik gesetzt haben und damit deutlich machen, dass es eben NICHT auf tolle Auflösung und Ultrarealismus ankommt.

Ich freu mich jedenfalls wie ein Schneekönig auf das Spiel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!