Windows 95 auf einer Samsung Gear Live-Smartwatch zum Laufen gebracht

Samsung, smartwatch, Windows 95, Gear Live, Corbin Davenport Samsung, smartwatch, Windows 95, Gear Live, Corbin Davenport
Wenn Smartwatches schon bei den Verbrauchern nicht gerade auf ein berauschendes Interesse stoßen, bieten sie doch wenigstens Technik-Fans ein neues Spielfeld zum experimentieren. So wurde nun beispielsweise Microsofts altes Betriebssystem Windows 95 auf einem solchen Gerät zum Laufen gebracht.

Der Entwickler Corbin Davenport verwendete hierfür eine Gear Live-Smartwatch des südkoreanischen Herstellers Samsung. Da diese mit einem ARM-basierten Prozessor ausgestattet ist, auf dem Windows 95 eigentlich nicht betrieben werden kann, musste ein Emulator zwischen das eigentliche System und das Microsoft-Produkt geschaltet werden.

Samsung Gear LiveSamsung Gear LiveSamsung Gear LiveSamsung Gear LiveSamsung Gear LiveSamsung Gear Live

Davenport entschied sich hier für aDosBox, den Ableger des populären Open Source-Emulators DosBox für Android-Plattformen. Im Video demonstriert er dabei sowohl den Installations-Prozess als auch den Betrieb des Systems, mit dem Microsoft Mitte der 1990er Jahre eine neue Ära für seine Plattform einleitete.

Obwohl insbesondere Emulatoren als starke Performance-Bremse bekannt sind, zeigt sich doch, dass sich Windows 95 hier auch auf der Samsung-Uhr über den Touchscreen relativ passabel bedienen lässt. Davenport fielen aber auch verschiedene Probleme auf. So stürzten einige Anwendungen schlicht ab oder wurden gar nicht erst gestartet. Die Ursache hierfür liegt in dem doch sehr begrenzten Speicher, der zur Verfügung stand. Zwar ist die Gear Live mit ihren 512 Megabyte hier deutlich üppiger ausgestattet, als die meisten PCs zur Blütezeit des Betriebssystems, doch erlaubt der Emulator es nur, eine Bruchteil dessen anzusprechen.

Davenport selbst hat auch schon verschiedene andere Anwendungen auf der Smartwatch zum Laufen bekommen, darunter den Shooter-Klassiker Doom und sowie das Spiel Minecraft PE. Windows 95 dürfte dabei die bisher komplexeste Software sein, die auf dem kleinen Display zu sehen war. Dessen 1,65 Zoll lassen solche Projekte tatsächlich nur eine experimentelle Spielerei bleiben, denn halbwegs vernünftig bedienen lässt sich über dieses keines der installierten Software-Produkte.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Dieses Video empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja solche spielereien machen schon spass.
 
@Sir @ndy: Sind aber auch total sinnlos... Das ist wie Basic aufer Xbox360.
 
@Hans Meiser: Wenn jemand daran Spaß hat, zu experimentieren, dann hat das doch Sinn.
 
@Hans Meiser: Naja der Emulator muss auch noch eine X86-Architektur emulieren, das kostet noch zusätzliche Rechnenpower.
 
WTF mit Startmenü o.O
 
@daaaani: Und da sag noch einer, unmodern, umständlich braucht keiner, mit ner Vollkachel hätte das nicht funktioniert.
 
Docking-Station mit Tastatur und Maus, 4K-Monitor und Drucker dran ... also wenn sich das weiterentwickeln lässt, wäre DAS die Zukunft :p Natürlich nicht mit Win95 ;)
 
toll, hat wer mit nen emulator von jemand anderes was zum laufen gebracht, respekt^^
 
Ohne das schlechtreden zu wollen aber ist es wirklich sowas erstaunliches, Win95 auf einem Emulator, der auf Android läuft, zu Installieren?
 
@picasso22: Läuft der Emulator nicht zusätzlich noch in Java?
 
@iPeople: DOSBox ist kein Java-Programm
 
@Der_da: aDosBox läuft sehr wohl unter Java, denn jede Andorid-App ist in Java geschrieben, man kann auch hardwarenahen Code mit verwenden, aber dann muss man für jede CPU-Architektur auf die Andorid läuft eine App schreiben.
 
@basti2k: ist doch im Prinzip nur ARM ... Androidx86 setzt ja kaum einer wirklich ein
 
@picasso22: bei WF hat es Tradition, über Emulatoren zu berichten, wobei dieser gern vergessen wird. so hieß es im Titel bereits "OS X auf Nokia zum Laufen gebracht" und ähnliches
 
@picasso22: Nein, natürlich nicht. Win95 unter Android ist im Grund sogar ein alter Hut. Da gabs schon 2010 einen Bochs/QUEMU-Port, mit dem man das unkompliziert selbst machen konnte.
 
Finde solche Sachen auch immer klasse. Gerade wenn man wie ich mit Win95 begonnen hat, ist das schon schön zu sehen, überhaupt das jemand auf die Idee kommt sowas zu versuchen. Hab auf meinem Androiden auch einige alte Adventuregames (Microids hat einige für Android - Syberia usw.), die ich immer sehr gerne am PC gespielt habe. Diese Symbiose ist toll und es macht auch einen Riesenspaß da denn zu zocken.
 
Das ist aufmache like Bild... Richtig gestellt: Es ist Windows 95 in einer virtuellen Maschine. Technisch würde W9x auf ARM-Plattformen erst gar nicht laufen können.
 
Tja, irgendein Hobby braucht der Mensch. Eine Smartwatch mit Windows 95 würde ich dann doch nicht mehr kaufen... :-)
 
Nette Spielerrei, gefällt mir :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!