Windows 10: So vielfältig ist die Such-Funktion des Betriebssystems

Microsoft, Windows 10, Suchmaschine, Suche, SemperVideo Microsoft, Windows 10, Suchmaschine, Suche, SemperVideo
Im Zuge der Entwicklung von Windows 10 hat Microsoft auch weiter an der Suchfunktion in dem Betriebssystem gefeilt. Vor allem Nutzern, die ohnehin wenig Lust darauf haben, ihre Daten stets fein sortiert in Verzeichnisse zu ordnen, wird das Leben so wesentlich leichter gemacht. Unsere Kollegen von SemperVideo zeigen euch die Vielfalt der verbesserten Windows-Suche und ebenso die Möglichkeiten, wie sich verschiedene mehr oder weniger problematische Features notfalls auch abschalten lassen.

Windows 10 FAQ
Alle Fragen umfassend beantwortet
Windows 10 Umstieg
Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download
Download der deutschen ISO-Dateien
Dieses Video empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie finden apple nutzer eigentlich die neue win 10 suche? mac nutzer feiern spotlight ja sehe so viel ich weiß
 
@cs1005: Spotlight ist schon nice. Verwende beide BS-Suchen aber eher wenig, da ich eh den Browser offen habe, wenn der PC läuft. Dokumente finden beide gleich gut, finde ich.
 
@cs1005: Sobald Win10 auf meinem Tower installiert ist werde ich die Suche gleich ausgiebig testen. Natürlich erst nach dem idizieren ;) Spotlight ist wirklich der Hammer! Bin Froh hat MS eine anständige Suche in WIn10 integriert, besser späht als nie ;)
 
@psyabit: ich fand die suche zu windows 7 besser als heute.
 
@Mezo: Begründung?
 
@Thermostat: schau dir meinen post unter diesem an.
 
@Mezo: Kann sein das die Resultate besser waren, aber die Suchfunktion von Win7 ist ein Witz im vegleich mit der Spotlight suche. Habe schon die Erwartung das die Suche in Win10 besser wird!
 
@cs1005: Die Suche in Windows 10 ist schon besser als in Windows 8. Aber Spotlight ist tatsächlich noch Meilen voraus.

Beispiel:
Suchbegriff "Rechner"
Windows findet (bei mir): App, Webergebnisse, Einstellungen

Spotlight findet (bei mir): installierte App, Definition, Erinnerungen, Ordner, Bilder, Dokumente, Mails, Erinnerungen, Webergebnisse, App Store Apps

Jeweils natürlich gleiche Datenbasis da über Parallels verknüpft.

Außerdem kann Spotlight Rechnen und Umrechnen

Auch den Bug mit Nichtanzeige bei Teilübereinstimmung aus dem Kemper Video gibt es nicht.

Bei "Wetter" wird unter anderem direkt das Wetter angezeigt.

Bei Suchbegriff einer Sportmannschaft wird direkt Spielplan und letzte Ergebnisse angezeigt.

Und Spotlight versteht natürlich Sprache...."Fotos von xyz vom April", Dokument an dem ich gestern gearbeitet habe" usw.
 
@SteffenB: "Rechner" findet bei mir unter Windows: App, Store-Ergebnisse, Web, Dokumente. Klicke ich auf "Meine Daten" kommen noch Fotos und Einstellungen hinzu, bei Dokumenten wird außerdem zwischen OneDrive und lokal unterschieden.

Übrigens kann auch die Windows-Suche rechnen und umrechnen, wenn man die Websuche aktiviert lässt. Auch das Wetter wird angezeigt, wenn man noch die Stadt angibt (z.B. "Wetter in Berlin").
 
@adrianghc: ja, aber nix davon geht direkt...

Bei Wetter wird in Spotlight sofort das Wetter angezeigt, genauso bei Mannschaften die Ergebnisse, bei Prominenten wird sofort die Biographie angezeigt. Die Rechenergebnisse und die Umrechnung wird in Spotlight live beim Tippen angezeigt. Das Gleiche für Aktien, Webvideos u.ä.

Auch, dass man in Windows 10 erst auf "Meine Daten" klicken muss, um Fotos angezeigt zu bekommen ist umständlich.

Rechnen und Umrechnen habe ich in Windows 10 trotz aktivierter Websuche nicht hinbekommen.
 
@SteffenB: Doch, das wird bei mir alles direkt angezeigt, ohne auf Enter zu drücken. Ich hab aber auch Cortana an - ob das eine Rolle spielt? Das kann alles aber auch die Edge-Adressleiste direkt, auch wenn man Cortana in Edge deaktiviert hat.
 
@adrianghc: man muss aber richtig "200 Euro in Dollar" oder so was eingeben - jetzt hab ich's geschnallt....bei Spotlight gebe ich nur "200 eur" ein und mir werden verschiedene Umrechnungskurse direkt angezeigt.

Beim Rechnen muss man in Windows 10 erst auf "Enter" drücken...

Und dir werden direkt Aktien, Prominente, Bilder, Webvideos, Wetter (bei Eingabe "Wetter"), Sportergebnisse, etc. in Windows 10 angezeigt?! Bei mir definitiv nicht! Einzig: Bei drücken von "Enter" geht der Browser mit den Bing-Ergebnissen auf.
 
@SteffenB: "Beim Rechnen muss man in Windows 10 erst auf "Enter" drücken..."

Ich weiß nicht, was du tust, aber ich muss das nicht, wirklich. :D Es sei denn, du gibst 1+1 ein, dann irgendwie schon. :P

Wetter wird mir direkt angezeigt, den Rest hab ich noch nicht ausprobiert, abgesehen von Bildern, da werden mir lokale Bilder direkt angezeigt, aber nur mit winzigem Thumbnail. Wenn ich auf "Meine Daten" klicke, kommt alles schön aufbereitet.

Es geht mir nicht darum, zu beweisen, die Windows-Suche sei besser als Spotlight oder so, mir fehlt Spotlight als Vergleichspunkt, ich wollte nur ein paar deiner Aussagen relativieren.
 
@adrianghc: ich find ja die Verbesserungen in der Windows 10 Suche auch gut...es könnte aber alles noch ein bisschen einfacher, direkter werden.

Und ich muss beim Rechnen und Umrechnen wirklich "Enter" drücken. Das nervt!
z.B. "201-37" wird in Spotlight direkt angezeigt, bei Windows 10 bei mir erst nach "Enter"...ah, ok. ohne geht's auch. Aber nur mit aktiviertem Cortana -wie du schon vermutet hast. Seltsam!

Und bei allen anderen Sachen geht Windows 10 beim Suchen wirklich nur ins Internet...

Wird aber mit den nächsten Updates bestimmt alles noch besser.
 
@SteffenB: Cortana eingeschalten, Internetverbindung besteht? Dann sollte das eigentlich klappen aber möglich das da bei dir ein Bug ist, Win10 ist ja noch recht jung. Geht bei mir auch so wie von adrianghc beschrieben.
 
@PakebuschR: Warum muss man denn einen Sprachassistenten einschalten (habe ich ja mittlerweile gemacht siehe oben), damit eine Suchfunktion richtig funktioniert? Will mir nicht in den Kopf. Das sollte doch unabhängig von einander funktionieren schließlich werden die wenigsten Leute und schon gar nicht im Büro Cortana - so gut sie auch ist - nutzen.

Aber davon ab: Egal, was ich schreibe oder als Suche spreche (von Dokumenten, Bildern und Co abgesehen) geht Edge auf.

Und es ging ja auch um automatisches Anzeigen. Als Suche nicht mit Cortana.

Warum kann das Wetter nicht einfach für meinen Ort angezeigt werden, wenn ich "Wetter" eingebe?

Warum können mir zu Mannschaften, Prominenten, Aktien usw. in der Suche keine Ergebnisse - also die Inhalte - wie in Spotlight - angezeigt werden. Wenn man Cortana einschaltet, was am Rechner im Büro großer Blödsinn ist - geht es ja auch! Zumindest bei Mannschaften geht's...

Weiteres Beispiel was bei Spotlight funktioniert, bei Windows nur mit Cortana: "zeig mir alle Fotos des letzten Monats" führt ohne Cortana ins Leere", mit funktioniert es. Was ist das für ein Quatsch!

Die Suchfunktion ist so jedenfalls kaum besser als in Windows 7 - nur mit Cortana funktioniert einiges mehr, aber eben vieles, was Spotlight kann nicht.
 
@SteffenB: "Warum muss man denn einen Sprachassistenten einschalten"
- weil Cortana deine Assistentin für alöles ist, sonst hat man halt nur die einfache Bing Suche, (keine Ahnung ob das damit auch geht) und warum sollte man die Assistentin im Büro nicht per Tastatureingabe nutzen?

"Warum kann das Wetter nicht einfach für meinen Ort angezeigt werden, wenn ich "Wetter" eingebe?"
- zeigt er per klick auf das Symbol doch für den Aktuellen Ort an.

"Warum können mir ...keine Ergebnisse ...wie in Spotlight angezeigt werden.",
""zeig mir alle Fotos des letzten Monats" führt ohne Cortana ins Leere"
- schalte bei Apple doch mal Spotlight ab und schau was dann noch geht, Antwort gibst du dir zudem selber: "Wenn man Cortana einschaltet ...geht es", sonst halt nur die Bing Suche.

"mit Cortana funktioniert einiges mehr, aber eben vieles, was Spotlight kann nicht."
- dafür kann Cortana teils sachen die Spotlight nicht kann, Cortana ist aber auch noch recht jung und wird fleißig dran gearbeitet.
 
@PakebuschR: ohne Cortana geht jedenfalls fast nix - das ist traurig.

Die Ursprungsfrage war ja Spotlight vs. Windows Suche...und Spotlight kann viel und auch mehr als Cortana was die Suche anbelangt und das ganz ohne Spracheingabe. Und Spotlight ist doch die Suche unter OS X wie soll ich den die Suche in OS X mit der Windows-Suche vergleichen wenn ich diese abschalte? Wir sprechen ja hier nicht von Siri vs. Cortana, sondern von Spotlight vs. Windows-Suche, oder?

Und mit der Tastatureingabe funktioniert eben fast nix, fast alle Suchen außer die Standard-Windows Suchen funktionieren mit nur Tastatureingabe nicht! Das ist erschreckend, denn so wird die Suche ja hauptsächlich genutzt werden! Die Windows-Suche ist im Moment im Tastatureingabe-Modus, weder zeitgemäß noch umfänglich.

Und beim Wetter ist es auch so: Mit Sprachassistent funktioniert es gut, ohne kommt der Verweis auf die App und Webergebnisse. Das findest du gut - glaub ich nicht!

Und noch mal: es ging nicht um Cortana - auch im Video nicht. Es geht um die Windows-Suche und die ist schlecht und kann wenig.

Cortana ist ein anderes Thema: Die kann viel - genau wie Siri oder Google Now. Und teilweise sogar mehr.
 
@SteffenB: Was soll daran traurig sein? Cortana kann ihren Zweck halt nur erfüllen wenn sie eingeschalten ist, Spotlight kannst du wohl garnicht erst ausschalten da es keine seperate/schlichte Suchfunktiuon gibt.

"und Spotlight kann viel und auch mehr als Cortana was die Suche anbelangt"
- kann es nicht testen, beides hat aber wohl hier und da Vorteile.

"und das ganz ohne Spracheingabe"
- was spricht denn gegen die Tastatureingabe in Cortana?

"Und mit der Tastatureingabe funktioniert eben fast nix"
- bei mir funktioniert so alles genauso wie bei der Spracheingabe.

Wenn ich nach dem Wetter per Spracheinagabe Frage bekomme ich es akustisch mitgeteilt, wenn ich das per Tastatur tue bekomme ich es halt "nur" angezeigt, im Büro ist das auch ganz sinnvoll so nehme ich an. PS: setze ein Fragezeichen hinter Wetter!

Spothlight kann man nicht mit der Bingsuche vergleichen, anders herum Cortana wohl auch nicht ganz/direkt mit Spotlight.
 
@PakebuschR: ich glaub wir reden etwas an einander vorbei. Aber ich kann's gerade nicht besser erklären, da keine Zeit.

Bei mir funktioniert eben (auf verschiedenen Rechnern probiert) ohne Spracheingabe, mit nur Tastatur recht wenig. Ich hoffe es ist ein Bug. Ich hab halt Tastatureingabe mit Tastatureingabe verglichen und war da bei Windows 10 etwas erschreckt.

Danke für die Tipps und noch einen schönen Tag!
 
@SteffenB: Schalte Cortana ein und du hast bei Tastatureingabe auch den vollen Funktionsumfang, wenn du Cortana aus welchen Gründen auch immer nicht einschalten möchtest musst halt mit der Bing Suche vorlieb nehmen.
 
@PakebuschR: hab ich ja eben nicht und hoffe noch, dass es ein Bug ist...denn ich will Suche und Cortana in einer Woche in einem Seminar präsentieren...
 
@SteffenB: Glaube kaum das dies ein Bug ist, Cortana ist die Assistentin für alle Fälle, da wird sich MS wohl kaum noch auf die einfache/alte Suche konzentrieren und hat vermutlich in einigen fällen auch etwas mit Datenschutz zutun.
 
@PakebuschR: dann bin ich ratlos...bzw. werde nur Cortana vorführen - die funktioniert ja auch auf meinen Testrechnern.

Ein schönes Wochenende!
 
@SteffenB:
"Auch den Bug mit Nichtanzeige bei Teilübereinstimmung aus dem Kemper Video gibt es nicht."
- also ich gebe das dann mit * ein. Wenn er also *11-331 eingäbe fände er auch seine 2011-331.jpg in dem Video.
 
@PakebuschR: es ist doch garnicht die Frage, ob das geht. Dass man *-für eine Suche bei unklarem Namen nehmen kann ist doch klar. Es ging in dem Beitrag um die "Unintelligenz" der Suche damit nicht klar zu kommen. In Spotlight geht es ja, es ist also möglich.
 
@SteffenB: Kenne das nur mit *, ist auch die übliche vorgehensweise, sehe es daher nicht als Bug aber für Laien ist es so wie in Spotlight vermutlich besser geregelt da hast du recht.
 
@PakebuschR: klar, kenne ich auch nur so.

Aber alle Unternehmen haben sich ja auch die Fahnen geschrieben es einfacher werden zu lassen. Stichwort: Natürliche Sprach- und Texteingabe. Und dazu gehört auch, dass "Fehler" des Anwenders ausgewertet und "verstanden" werden.
 
früher war es auch mal möglich .exe dateien die nicht installiert wurden zu suchen. heute ist das nicht mehr möglich. auch wenn ich die .exe ans startmenü anhefte kann ich sie über die suche nicht finden.
 
@Mezo: wie kann ich denn eine exe in den "alle apps" bereich verlinken/bekommen. Bei "an start anheften" hängt er mir die ja nur in den "kachelbereich im startmenu.
Und in der Tat findet die Suche die noch nicht...
 
@scar1: rechtsklick auf eine installierte anwendung im startmenü > alle apps. dateipfad öffnen, in übergeordneten hauptordner wechseln und deine verknüpfung reinkopieren. dann erscheint sie im startmenü, als wäre sie installiert. ganz schön einfach gelöst was? ein traum!
aber wer will das schon. benutz die kacheln verdammt, sonst kriegst gleich minus von fanboys
 
@3PacSon: das selbe passiert wenn man die app einfach im startmenü anheftet. findest du diese exe dann über die suche?
 
@Mezo: habe die suche anfangs einmal getestet, die hälfte wurde nicht gefunden und wenn dann ewig langsam. (trotz indizierung!!) das einzige was sofort aufgepoppt ist, waren apps und systemeinstellungen.
habe die suche bei mir komplett deaktiviert und entfernt, denn so ein halbes etwas brauch ich dann auch nicht.
für leute die an die alte suche von windows gewöhnt sind, bzw sie oft benutzt haben, ist das natürlich schade. ich vermisse aber nichts.

daher kann ich dir nicht sagen, ob es nun immer noch so ist. beim testen, vor einigen wochen, wurde sie nicht gefunden
 
@3PacSon: Idee war ja gut, klappt aber zumindest bei mir nicht. Pfad wäre dann C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\.
Ich habe da einen Link reinkopiert - nix
ordner dort erstellt: wird auch nicht als untermenu gezeigt
auch in einen vorhandenen Unterordner was reinlegen klappt net

Aber wahrscheinlich hast du recht, vielleicht sollte ich mal meine kleinen tools als App kompilieren :-)
 
@scar1: also mit dem pfad funktioniert es bei mir! wenn du dort sachen raus löscht, werden sie oft auch erst nach einem neustart aus dem startmenü entfernt, obwohl die verknüpfung im ordner eigentlich schon lange gelöscht ist.
starte also mal neu, vllt poppt es dann auf
 
@scar1: Versuch, das Startmenü neu zu starten, indem du eine Kachel rechtsklickst, dann NOCH NICHT loslässt, den Cursor aus dem Startmenü rausbewegst und dann loslässt. Das Startmenü stürzt dann ab und startet neu, wenn du es wieder aufrufst.
 
@adrianghc: lol :D oder so... es wird einfach immer besser. danke für den lacher adrian. warum macht ms, etwas einfaches wie sachen ins startmenü anheften, denn so kompliziert? wirklich nur aus böser absicht, damit man einfach gezwungen werden soll, die kacheln zu benutzen? oder weil sie selbst gar nicht auf die idee kommen, das viele user die kacheln, nicht benutzen wollen und das normale startmenü bevorzugen?
 
@adrianghc: Oder einfach die untere Explorer.exe im Taskmanager neustarten.
 
@3PacSon: Na ja, da MS die Möglichkeit, links Programme anzuheften, aus der Preview gestrichen hat, denke ich, man soll in der Tat dazu bewegt werden, Kacheln anzuheften. Aber ich kann nur mutmaßen.
 
@daaaani: Das Startmenü läuft aber unter dem Shell Experience Host, man muss also nicht gleich den Explorer neustarten.
 
@adrianghc: im ernst jetzt? wow danke für die info.
 
@adrianghc: Oder so, und da sagt noch mal einer Windows bietet nicht genügend Möglichkeiten.^^
 
@adrianghc: nö, da stürzt nix ab :-) auch ein reboot als ultima ratio hat bisher nichts bewirkt
 
@scar1: Dann machst du's vielleicht nicht richtig oder ich hab's nicht gut beschrieben? Ich kann's nämlich wirklich jedes Mal reproduzieren.
 
@scar1: Bei mir klappt es aber ist dir vielleicht garnicht aufgefallen, das Menü schließt sich dann und ist bei erneutem klick auch "gleich" wieder da.
 
@adrianghc: "da MS die Möglichkeit, links Programme anzuheften, aus der Preview gestrichen hat, denke ich, man soll in der Tat dazu bewegt werden, Kacheln anzuheften" - finde ich persönlich OK so aber schön wäre es wenn man dort durch ineinanderschieben der Apps auch Ordner anlegen und beschriften könnte wie es bei WP8.1 der Fall ist. (kommt vielleicht mit dem Herbst Update?)
 
@PakebuschR: ja, ich hatte nicht umfänglich genug auch andere Varianten getestet. In der Tat schliesst sich das Menu beim Vorgang den adrian beschrieben hat (und ist auch bei Klick sofort wieder da). Allerdings ist eine Verknüpfung die ich vorher in das Programme Verzeichnis gelegt habe nicht in der "Alle Apps" Liste drin.
 
@PakebuschR: wenn man wenigstens die vorhandenen Gruppen kollabieren könnte wie es im Startscreen von 8.1 noch möglich war, wäre das ja ein erster Schritt. Die Appfolder vom Phone wären auch gut, am besten dann sogar mehrstufig
 
@Mezo: was du benutzt noch .exe dateien. wie uncool. microsoft hat die suche doch extra geändert, so das man praktisch nur noch apps und einstellungen findet. pass dich doch endlich mal an und benutze nur noch apps. wie lange muss microsoft dich denn noch dazu zwingen, bis du es endlich einsiehst, das kein weg an apps vorbei führt.
 
@Mezo: foobar2000 ist bei mir nicht installiert, sondern als portable Anwendung auf einer anderen Platte... foobar.exe wird gefunden.
 
@Thermostat: https://drive.google.com/open?id=0B-ui7VSiJnnOd0ZkTXRaMHpfN3c diese exe ist zusätzlich auch angeheftet. trifft auch auf jede andere exe zu.
 
@Mezo: foobar ist bei mir nicht angeheftet
 
@Thermostat: komisch dass das bei dir funktionieren soll. schon zu windows 8 musste ich sie anheften, dann hat er sie aber immerhin auch gefunden.
 
@Mezo: Kannst ja mla deine index options zurücksetzen und neu indexieren lassen.
 
@Mezo: Haste vielleicht die letzten geöffneten Progs usw. und so deaktiviert?
 
@Mezo: exe Dateien werden bei mir auch gefunden, zumindest im Persönlichen Ordner, dort z.B. in Onedrive.
 
@PakebuschR: selbst dort wird nichts bei mir gefunden.
 
@Mezo: Vielleicht irgendwelche Dienste wie Cortana abgeschalten? (keine Ahnung ob man die dazu braucht) Sonst bist wohl von einem Bug betroffen, normal geht das.
 
@PakebuschR: habe alle dienste abgeschaltet unter windows 10, was die privatsphäre betrifft.
 
@Mezo: Eventuell wird da aus welchen gründen auch immer was gebraucht, ich tippe mal auf Cortana denn ohne hat man nur die einfache Bing Suche welche relativ eingeschränkt ist.
 
@Mezo: kann ich nicht bestätigen. Meine Portable Apps werden - nach erstem manuellen Start über den Explorer - anschließend im Startbereich bei der Suche aufgelistet.
 
@Mezo: Dann liegt die exe wohl in einem nicht indizierten Ordner, im Video wird ja beschrieben wie man das anpasst. (Standardmäßig werden nur die Persönlichen Ordner indiziert und dort auch die exe gefunden, egal ob angeheftet oder nicht)
 
Ich habe die Dateien gut sortiert. Sinnvoll finde ich die neue Funktion im Windows Explorer die letzt bearbeitenden Dateien zu sehen.
 
@zivilist: Die gabs doch schon vorher.
 
Ganz früher war es auch mal möglich, ALLE Dateien nach Inhalt zu durchsuchen und nicht nur die, die Windows als Dokumente erkennt. Mit Windows Vista/7 habe ich deshalb aufgehört, die Windows-Suche zu verwenden. So kann ich den Indexdienst abschalten und finde wenigstens alles (mit xplorer²).
 
Ich bin mit der Suche noch nicht zufrieden. Meine Dokumente habe ich auf einem Netzlaufwerk liegen. Dieses ist sogar teilweise als Offline verfügbar markiert - ist also in den Offlinedateien enthalten, die wiederum in der Indizierung drin sind. Trotzdem findet die Suche im Startmenü nichts. Ich muss hierzu erst den Explorer aufmachen und dort in der Suchleiste das Dokument eingeben - sehr umständlich. Da kann ich auch gleich selber zum Pfad hin navigieren.
 
@Blackspeed: genau richtig und es wird sich da vorerst auch nicht mehr viel machen. vielleicht ist in 2 jahren mal eine verbesserung in sicht, wenn überhaupt. also entweder indizierung abschalten und von einem dafür schnelleren system profitieren und einfach auf die suche verzichten. oder du holst dir ein 3rd party programm, für eine bessere suche. wäre mir aber nichts da ich solchen 3rd party programmen immer etwas skeptisch gegenüber stehe (egal ob alternative suche, startmenü oder explorer)
 
@3PacSon: Die Offlinedateien abschalten hilft da leider nicht.
 
@Blackspeed: Habe da bisher keine Probleme feststellen können, sicher das der Ordner auch in die Indizierung mit eingeschlossen wird?
 
@PakebuschR: Das auf jeden Fall. Ich habe halt nicht alles als Offline verfügbar markiert - nur die wichtigen Dinge, auf die ich Zugriff haben möchte, wenn der Server mal nicht erreichbar sein sollte:
- Favoriten (nicht unter Dokumente, sondern auf dem Netzlaufwerk)
- Teile des Dokumente-Ordners (alle Daten würden ja auch Speicherstände diverser Spiele beinhalten, was einfach zu viel wird). Also das Wichtigste; das gesuchte Dokument ist auf jeden Fall im Offlinecache.
 
@Blackspeed: Ich habe das gleiche wie von dir beschriebene Problem. Habe ein wenig rumgesucht, aber es sonst nirgends genau so beschrieben gefunden. Hast du noch nach einer Lösung weitergesucht und womöglich eine Lösung parat? Was darf/kann der Windows Explorer, was das Startmenü nicht darf?
 
@simenor: Leider ist noch nichts weiteres bei rumgekommen. Ich habe im Feedback einen entsprechenden Beitrag verfasst (Deutsch).
Ich vermute, dass ein neuer Systembestandteil (Teile von Cortana oder so?) dort im Startmenü benutzt wird, welcher generell Netzwerkzugriffe nicht mag (z.B. erhalte ich einen Fehlercode beim Öffnen von Musik mit Groove, wenn diese auf dem Netzwerk liegt).
Der Explorer scheint hier auf jeden Fall noch alt bewährtes zu benutzen.
 
@Blackspeed: Meinst du das Windows Feedback? Wenn du da der Peter bist, dann hab ich dir mal meine Stimme gegeben. Dass Outlook-Elemente auch nicht gefunden werden (obwohl sie gefunden werden müssten), ist mir in der Zwischenzeit nämlich auch aufgefallen... Ich habe im Windows Feedback noch einen zweiten Beitrag im Bereich Windows Search verfasst.

Außerdem habe ich das noch als Frage in der MS-Community gestellt: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_10-win_cortana/suche-im-startmen%C3%BCtaskleiste-findet-weder/29bf951c-e8ec-430d-babf-7523606f79ae?tm=1457367775455
 
@simenor: Nein, ich bin Markus. Aber ist da ja nicht so wichtig.

Das mit der Outlook-Suche habe ich noch gar nicht beachtet. Stimmt aber.

Vielleicht muss ich meinen Computerkonto in der Domäne Zugriff auf die Dateien geben. Habe ich aber nicht unbedingt Lust zu.
 
Also wenn man den Anfang einer Datei nicht kennt, oder Lücken im Suchtext hat, kann man auch ein altbewehrtes * als Platzhalter eingeben und schon werden die Daten gefunden auch wenn der Suchtext nicht der Anfang ist.
Ich kann mir vorstellen, dass dies so gewollt ist, da viel Industrie Software ähnlich vorgehen bei der Suche.
Ohne * würde es mir aber auch besser gefallen! :)
 
@bodyiii: Wird eigentlich "überall" so gehandhabt, sonst kommt man eher selten ans Ziel, würde ich jetzt auch nicht als Fehler ansehen.
 
Windows 10 ist nichts anderes als ein bombastische Trojaner. Ich kann nicht verstehen wie naiv dieses BS hier hochgelobt wird. Ihr macht euch zu Handlangern, nur weil ihr vielleicht durch eure krasse Werbung ein paar Euro verdient. Schämt euch und werdet erwachsen.

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/windows-10---Ueberwachung-bis-zum-letzten-klick-1
 
@PCLinuxOS:
http://www.drwindows.de/content/7130-datenschutz-diskussion-windows-10-geht-vielleicht-sachlich.html

https://www.drwindows.de/mitglieder-stammtisch/93154-windows-10-uberwachung-bis-zum-letzten-klick.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!