Windows 10: So macht man den Explorer viel übersichtlicher

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, SemperVideo, Explorer Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, SemperVideo, Explorer
Viel zu viele Einträge finden sich in der Ordner-Übersicht des Explorers wieder - zumal viele von diesen sogar auch noch doppelt vorhanden sind - einmal unter dem Schnellzugriff und ein weiteres Mal unter "Dieser PC". Anpassungen sind unter Windows 10 aber natürlich auch an dieser Stelle möglich. Im Schnellzugriff hilft das Kontext-Menü, wie man anderswo weiterkommt, zeigen euch die Kollegen von SemperVideo.

Diese haben euch eine Datei voll mit den notwendigen Anpassungen an der Registry zusammengestellt. Im Original entfernt diese alle Einträge unter "Dieser PC" - mit Ausnahme der Laufwerksbezeichnungen. Im Editor kann man aber dank entsprechender Kommentare auch Einträge herausnehmen, die man gern behalten möchte. Eine zweite mitgelieferte Datei stellt den Originalzustand wieder her.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super, vielen Dank!
 
Hat nur den Nachteil, dass man dann, wenn man im "eigene Dateien" Ordner ist, dort man nicht mehr auf Dokumente usw kommt da es dort auch rausfliegt.
 
Und noch ein weiterer registry-mod für meinen Windows 10 tweak Ordner.... So viel zu Linux ist ein FrickelOS. Bei MS frickel ich jetzt schon genauso viel.

//EDIT: Aber Danke dafür!
 
Bei mir sieht das so aus, sind nur ein paar Klicks, ohne in der Registry rum zu fummeln:

https://abload.de/img/explorerlqyop.png

Was ist denn daran unübersichtlich?
 
Sinnfrei. Warum nicht PC zukkappen und alles gewünschte in den Schnellzugriff packen?!
 
@mgutt: Richtig, das Ergebnis ist im Grunde das Gleiche und man spart es sich, in der Registry rumzufummeln
 
@mgutt: Die wechselnden externen Laufwerke (USB-Sticks, verschiedene SD Karten, externe Festplatten, Handy, eReader usw.) werden bei Computer angezeigt und es macht wenig Sinn diese zum Schnellzugriff hinzuzufügen. Es ist ganz gut, wenn man in "Schnellzugriff" wirklich nur seine Ordner hat und in Computer einen überblick über die physischen Laufwerke hat. Mir gefällts. Fand das vorher zu aufgebläht.
 
Arbeitet wirklich jemand mit dem Dino Explorer?
Unfassbar, dass Winzigweich noch nichts anderes für den Umgang mit den Daten entwickelt hat ...
 
Super,
der Sprecher koennte mal locker Boxen im Fernsehen kommentieren... *g
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen