Windows 10: So bekommt man den Lockscreen trotz Anniversary Update weg

Microsoft, Windows 10, Anniversary Update, SemperVideo, lockscreen Microsoft, Windows 10, Anniversary Update, SemperVideo, lockscreen
Verschiedene Windows 10-Nutzer dürften in den letzten Monaten die Möglichkeit genutzt haben, den Lockscreen schlicht zu deaktivieren. Denn insbesondere am eigenen Rechner bietet dieser kaum Vorteile und sorgt lediglich dafür, dass man mehr tun muss, um sich am System anzumelden. Doch seit der Installation des Anniversary Updates dürfte der Sperrbildschirm plötzlich wieder auftauchen.

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt: Die Microsoft-Entwickler haben die Möglichkeit, den Lockscreen zu entfernen, mehr oder weniger abgeschafft. Der fragliche Registry-Eintrag lässt sich zwar weiterhin verändern und bei einer abschließenden Abmeldung taucht der Sperrbildschirm auch nicht auf - bei einer erneuten Anmeldung wird die Änderung aber jedesmal wieder zurückgesetzt.

Wer nun nicht jedesmal neu Hand an die Registry legen will, kann dem eigenwilligen System auch eine automatisierte Aufgabe entgegensetzen. Wie euch die Kollegen von SemperVideo hier zeigen, könnt ihr hierfür in der Aufgabenplanung eine entsprechende Funktion erstellen. Zu finden ist das benötigte Tool in der Computerverwaltung.

Durch die automatisierte Aufgabe, die ihr dort so erstellt, wie es im Video beschrieben wird, ruft ihr das Registry-Tool reg.exe auf Kommandozeilen-Ebene auf. Diesem müsst ihr folgendes Argument mitgeben:

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Authentication\LogonUI\SessionData /t REG_DWORD /v AllowLockScreen /d 0 /f

Wenn alles eingerichtet ist, setzt Windows 10 weiterhin die gewünschte Änderung in der Registry bei jeder neuen Anmeldung zurück. Direkt danach springt aber eben eure eigene Funktion an, die diese Aktion wieder in eurem Sinne rückgängig macht.

Auch wenn euch der Sperrbildschirm letztlich egal ist, könnt ihr die Anleitung gern zum Anlass nehmen, euch die Aufgabenplanung generell einmal etwas näher anzusehen. Denn es gibt sicherlich bei jedem die eine oder andere Aufgabe, die gern automatisiert bei bestimmten Ereignissen ausgeführt werden kann.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren109
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Aufgabenplanung an sich ist sicherlich wirklich ein wesentlich interessanteres Thema als dieser "fiese" Lockscreen, der mir jedes Mal einen schweißtreibenden Druck auf die Enter-Taste abverlangt.
 
@DON666: Du hast in der Tat die richtige Einstellung, um mit Windows 8 und 10 fertig zu werden. Nervig, sinn- und konzeptlos - alles egal, solange man dabei nicht schwitzt.
 
@Niccolo Machiavelli: Dass dir das Konzept nicht gefällt, heißt ja nicht, dass es nicht existiert.
 
@adrianghc: Vielleicht bevorzugt er ja auch ein "Konzept", das ihm als User ermöglicht SEIN OS nach SEINEN Wünschen anzupassen ohne dabei jedes Mal frickeln zu müssen.
Ein Konzept das versteht dass man als Anbieter für über 90% des Marktes viele verschiedene User-Typen ansprechen muss.
 
@moribund: Wo hab ich denn kritisiert, was für ein Konzept er bevorzugen könnte oder auch nicht?
 
@adrianghc: Wo hab ich denn das behauptet? :)
 
@moribund: Touché. :P Wobei du zugeben musst, dass dein Beitrag das schon recht stark impliziert.
 
@adrianghc: Ebenso wie deiner.
Einigen wir uns auf unentschieden ;)
 
Naja nach einem neustart ist das setting wieder da.
Mich störrt der lockscreen nicht.

Aber mich würde interessieren ob es möglich ist wenn man einfach dem system nur lese zugriff auf den regkey gibt ob es dann bei einem neustart auch klappt? sollte ja eig. gehen.

Tester? :D
 
@AGF-Master: Die Reg Datei Schreibschutz? Klappt ned. Entweder funktioniert das System erst gar nicht, oder Windows liest sie und legt sie gleich neu ab und nutzt diese (je nach Windows Version).
 
warum macht man es sich so kompliziert?

netplwiz.exe

Haken entfernen bei: Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben.

Übernehmen

Passwort des Accounts 2 mal eingaben und bestätigen, fertig.

Schon kommt kein Sperrbildschirm mehr und man landet direkt auf dem Desktop, ohne sich das Video mit der nervigen Stimme antun zu müssen, oder die bescheuerte Winfuture Werbung vor dem Video, oder das System auf irgendeine Weise manipulieren zu müssen die nicht vorgesehen ist.
 
@JemandA:
Es geht um den Sperrbildschirm an sich, nicht darum Benutzername/Kennwort eingeben zu müssen
 
@ManuelL: jep und genau dieser verschwindet bzw. wird komplett übersprungen was das selbe ist. Von daher erst mal ausprobieren und dann dumm labern, danke
 
@JemandA: erstmal richtig verstehen und dann posten hier geht's darum den Lockscreen zu entfernen OHNE auf die Passworteingabe zu verzichten

das was du da gepostet hat umgeht ALLES auch die Kennwort Eingabe und das war nicht der Sinn dieses Videos

Setzen, sechs!
 
@CARL1992: Ja ja weil ja auch JEDER die Passwort-Eingabe wünscht.... gerade am heimischen Rechner der eh nie bewegt wird ist nen Passwort überflüssig wenn man der Fam. vertraut oder alleine lebt. Und wenn man Sie dennoch will und mehrere Benutzer hat muss auch wieder geklickt werden und es ist genauso aufwändig wie vorher mit Lockscreen. Von daher hat die von mir genannte Variante absolut seine Daseinsberechtigung. Denn Sie entfernt auf Wunsch alles. Von daher darfst du dich jetzt mit ner Sechs setzen!
 
@JemandA: heut zu tage hat keiner mehr einen PC ohne Passwort und da wird auch jeder den Teufel tun und eins setzen

außerdem bezog sich mein post darauf das du das Video nicht verstanden hast nicht das man so auch den Lockscreen umgehen kann aber gleichzeitig die Paswort Eingabe verliert das ist ein großer unterschied
 
@CARL1992: LOL, das entscheidest du das das heutzutage keiner mehr hat? Schon klar.

Komisch ich kenne genug Leute bei denen das so ist!
 
@JemandA: Du verstehst es nciht und willst hier wirr rumdiskutieren!

Kapiere bitte das dieses Thema für Leute gedacht ist, die die Passwortfunktion nutzen wollen aber diesen Sperrbildschirm nicht.
Warum auch?
Wofür soll der gut sein.
Jedemal ein klick mehr.
Ich will direkt mein Passwort aus Buchstaben und Zahlenkombination eingeben sowie es bei Windows 7 etc. auch immer möglich war.
Desweiteren gilt das dafür das Microsoft die Num Lock Taste uzdn somit den Num Block deaktiviert hat bei System start.
Der Trick dazu mit den Zahlen verändern in der registry klappt auch nicht mehr.
dies war bei vorherigen Windows Versionen auch nicht der Fall.

Ich muss somit jedes mal wenn ich den Rechner starte oder neustarte, einmal den Sperrbildschirm wegklicken und die Num Lock Taste drücken bevor ich überhaupt mien Passwort eingeben kann!!!!
(Windows 10 Home Edition)

Warum das ganze Heck Meck von Seiten Microsoft ?
Was hat das für ein Sinn ?

Ich hoffe jetzt hast auch du das verstanden und respektierst es!

PS: Der Trick mit der Aufgabenplanung funktioniert bei mir nicht oder funktioniert dieser jetzt auch nicht mehr ?!
anderen Admin Benutzer eingeben ?!
Keine Ahnung.
Wie siehts mit der Num Lock Taste aus?
 
@Homeboy23do: Genau und DU entscheidest mal wieder dass das nur für diese Leute ist. Komisch das ich oben aber Plus bekommen habe für meinen Beitrag in dem ich das vorgestellt habe. Also ist es wohl nicht so das alle deiner Meinung sind.

Darüber hinaus könntest du dir das wegklicken des Sperrbildschirm auch einfach sparen weil er sowieso weggeklickt wird wenn du die NUM Taste drückst.

Du hast also gleich doppelt Intelligenz bewiesen.

Und zu guter letzt habe ich das dieses Problem überhaupt. Bei mir ist die NUM Funktion sofort verfügbar ohne das ich erst die NUM Taste drücken muss. Versuchs mal im BOIS (NUM LOCK on Boot), dann klappt das auch. Mit Windows 10 hat das überhaupt gar nichts zu tun. Denn ich habe in keinster Weise irgendwas an Windows verstellt oder über die Reg....

und damit hast du nun gleich das 3 mal Intelligenz bewiesen. Bitte melde dich bei der Hirnvergabestelle und hör auf hier mit mir über deinen Schwachsinn zu diskutieren. Danke
 
@JemandA:

Das hatte ich bei Win10 von Anfang an.
Komischerweise taucht bei beiden meiner PC's aber jetzt immer der Lookscren auf, auch wenn ich weder Benutzernahmen, noch Passwort eingeben muss.
 
@Philipp Schramm: Ich glaub man muss zumindest ein Passwort vergeben haben damit das so funktionieren kann. Glaube mit leeren PWs funzt das nicht. Vielleicht hast du da bei netplwiz auch irgendwas falsch gemacht? Ich stelle das bei sehr vielen Leuten immer so ein und es funzt bisher bei allen mit Win 10.
 
Warum kann man sowas nicht einfach drin lassen? Warum müssen Features wirklich per Update entfernt werden?
 
lol, würde mich das ankotzen wenn ich ein OS benutzen würde das sich nach jedem Start verändert hat.
 
@EwaldK: Wovon redest du?
 
Willkommen in der Welt der Frickel-Betriebsysteme.

Danke für den Tipp Semper und WF.
 
Dieser Tipp funktioniert nur beim sperren des Rechners, nach dem hochfahren funktioniert es nicht!

Ich habe eine Lösung im Netz gefunden für 64 Bit Windows 10. Ist zwar Hardcore, funktioniert aber zu 100%:

1. Kopieren der Datei "C:\windows\system32\LogonController.dll" -> nach z.B. auf den Desktop.
2. Öffnen der Datei auf dem Desktop in einem HEX-Editor und gehen an Stelle 0xBF50. Ändern der Zeichenfolge: "48 89 5C 24 08" in "C3 90 90 90 90" und speichern.
3. Besitzübernahme der Datei "C:\windows\system32\LogonController.dll" und umbennen z.B. mit Prefix ".old"
4. Die Datei vom Desktop nach "C:\windows\system32\" kopieren.
5. Windows neustarten und freuen
 
@R-S: und das System dabei zerschießen

es hat einen Grund warum ein normaler user oder admin derartige Daten gar nicht bearbeiten kann
 
@CARL1992: da wird nix zerschossen, funktioniert wunderbar. Allerdings schon traurig dass Benutzer inzwischen solche Methoden anwenden müssen um Windows so einzurichten wie sie es gerne hätten. Ich hätte auch lieber eine Einstellung die ich einfach ändern kann.
 
@R-S: nur mal unachtsam sein und eine falsche zahl eintippen dann hast du den ganzen Login für Windows zerschossen von sowas sollte man generell die Finger lassen

und dieser eine Tastendruck mehr machts jetzt auch nicht ha mich nie dran gestört und werde mich davon auch nicht stören lassen da ich so wieso immer die num taste drücken muss damit das numpad zur pin Eingabe aktiviert wird ist auch der Lockscreen gleich mit entsperrt
 
@CARL1992: naja dafür mache ich ja vorher eine Sicherung der Datei die ich dann wiederherstellen kann.

Ne das ist einfach zum kotzen, vor allem wenn man NULL Apps hat die dort irgendeine Info darstellen könnten...
 
@R-S: dafür ist der locksreen doch da um Infos an zu zeigen -.-

ich will auf dem anmelde Panel keine Sachen haben und das sie bescheuert aus wen das bild und die anmeldebox eingeblendet sind ohne die sieht der Lockscreen besser aus wenn man gerade nicht am PC ist und der gesperrt ist
 
@CARL1992: ja wenn er denn nützliche Infos anzeigen würde... bei mir zeigt er nix außer dem Datum und Uhrzeit, aber das interessiert mich in dem Moment nicht - ich will mich einloggen.

Na dann soll Microsoft doch einfach eine Einstellung machen, dann kann es jeder wie er will einstellen...
 
@CARL1992: und wer das nicht möchte ?!
Der soll gleich ganz Windows 10 nicht mehr nutzen ?!
Warum den Windows Benutzer nicht entscheiden lassen, was er möchte ?!
 
@R-S: Ja fürs erste, bis ein folgendes Update mit der Änderung nicht klar kommt :/
 
@wertzuiop123: abwarten! Dann gibt es sicher eine neue Lösung die findige User herausfinden werden.
 
@CARL1992: hör auf zu jammern wie ein jungfräuliches waschweib! er schreibt explizit "Hardcore". offensichtlich bist du aber nur soft- bzw nix-core
 
@palim: im Gegensatz zu anderen weis ich wo ich aufhöre am System zu pfuschen da kann es noch so Hardcover sein aber anfangen mit einem hex Editor an irgendwelchen Systemdaten zu hantieren ist nicht Hardcore sondern Dummheit pur und Systemgefährdent da kannst du noch so viele Backups haben wenn du dich in Windows nicht mehr Einloggen kannst wars das

das hat nichts mit Jammern zu tun sondern mit gesundem verstand und soll einige User erst davon abraten nicht das die hier sehen "oh es gibt ne Lösung mal versuchen" und dann stehen die da weil nichts mehr geht
 
@CARL1992: blabla, gar nichts weisst du. sonst wüsstest du, dass man im zweifel über eine zweiten rechner die platte anhängen kann und die entsprechende datei auch wieder ersetzen kann. davon abgesehen, es funktioniert doch, also hör auf zu winseln
 
@palim: toll und da kommt ein User drauf der den Rechner nur nutzt und sich nie mit der Materie auseinander setzt ?

du hast echt Ahnung nicht alle sind technikversiert und kommen auf sowas sondern rennen dann sofort zum nächsten PC Spezi der das beheben soll was die verursacht haben

denk mal drüber nach bevor du schreibst bla bla es hat schon seine Berechtigung das diese Daten nicht modifizierbar ohne sie vorher sich eigen zu machen wie er es in schritt 3 auch schreibt
 
@CARL1992: bist du irgendwie zu blond zum lesen!? da steht EXPLIZIT hardcore = erfahrener user. und n00bs wie du kommen erstens nicht auf die idee da rumzufummeln und zweitens pieselt sich nicht gleich jeder ins hemd. p.s. deine minus-klickerei ist auch einfach nur peinlich
 
@R-S: Oder bei der nächsten Neuinstallation eben auf Enterprise zurückgreifen. Microsoft gängelt einem leider dazu. Dann kann man auch Telemetrie vollständig abschalten.
Ist ja schön und gut, wenn Microsoft unbedarfte Nutzer verarscht, aber Leute, die mit regedit und Gruppenrichtlinien umgehen können, kann man auch nicht daran hindern Windows anders zu beschaffen.
 
@Morku90: stimmt die Enterprise ist super. Nur blöd wenn man von Windows 7 Home oder Pro umgestiegen ist und jetzt wieder Geld in die Hand nehmen muss, wobei doch angeblich alles kostenlos sein soll. Vermutlich will so MS wieder Geld scheffeln indem die User zur Enterprise Version genötigt werden... :-)
 
@R-S: vor allem weil ein Normalsterblicher die e terprise ja auch legal bekommt.
 
@Ludacris: verstehe, nur Firmen dürfen nicht ausgespäht werden. Normalsterbliche müssen alles hinnehmen was MS so bringt.
 
@R-S: wie wirst du denn ausgespäht? Werden deine tastenanschläge, Benutzerkonten, Bankdaten, persönlichen Infos weiter geschickt? Mein Windows 10 sendet genau wie 8,7,vista und xp telemtriedaten sprich absturzberichte mit Infos über hardware und Software weiter.
 
@R-S: Welchen Hex-Editor nutzt du?
 
@VolkerF: den kostenlosen "HxD": https://mh-nexus.de/en/hxd/
 
@R-S: ich muss das auf jeden fall testen, dieser hirnlos-useless-screen geht ja gar nicht, besten dank! (+++)
 
@palim: Gerne doch! Ja so sehe ich das auch :-)
 
@R-S: wir brauchen es aber für das hochfahren! ;)
 
Hab mich jetzt dran gewöhnt,und so viel länger dauert der Bootvorgang ja auch nicht.
 
@King Julien: Einen Tastenschlag länger :)
 
Das Windows 10 Gefängnis Update scheint wirklich zu nerven
 
Ich frage mich wieso Microsoft nicht den Lockscreen und den Anmeldescreen vereint? Dann hat man wie bisher sämtliche Infos auf dem Screen, kann sich aber auch sofort anmelden ohne das dumme Ding immer hochschieben zu müssen...
 
@R-S: Hochschieben??? Drück eine Taste oder klick einmal mit der Maus...
 
@DON666: am Tablet mit Touch??? Selbst am PC ist es eine Zumutung. Wieso soll ich plötzlich eine Taste drücken wenn es vor dem Anniversary Update ohne Taste drücken ging?
 
Wenngleich der Lockscreen lt. diversen Berichten hier mit einem Tastendruck wegzumachen ist... warum... bitte WARUM zwingt man so etwas den Anwendern auf? Am Arbeitsplatz, oder meinetwegen auch an öffentlich genutzten Rechnern kann ich den Sinn durchaus verstehen. Aber zu Hause, an meinem privaten Rechner? Was zur Hölle? Ich mein... es ist kein riesen Ding... aber mich würde das einfach nur stören, weil es für den Systemstart für mich eine zusätzliche Aktion bedeutet, die für mich darüber hinaus privat auch noch völlig irrelevant ist.

Wenn ich so etwas einrichten muss weil ich Angst habe, dass meine Familie auf meine Porno-Sammlung zugreift, die ich auf dem Desktop abgelegt habe, kann ich das ja gerne aktivieren. Aber warum wird so etwas aufgezwungen?

Ich finde es sehr schade, in welche Richtung sich MS derzeit bewegt.
 
@RebelSoldier: Hast du kein Passwort für den Account gibts auch keinen Lockscreen...

Ich hab nen alten ausgemusterten Laptop als Multimedia Rechner im Wohnzimmer. Mein einziger Rechner ohne Kennwortschutz...da kommt kein Lockscreen, niemals...
 
Kann mir mal jemand das Problem erklären? Wenn man über netplwiz.exe eine automatische Anmeldung einrichtet, bekommt man den Sperrbildschirm beim Start doch gar nicht zu sehen...!?!
 
@bigfraggle: Problem ist nicht jeder will auch auf die Sicherheit einer Anmeldung verzichten.
 
@R-S: Ja, ok. Aber wenn ich mir hier Kommentare durchlese, in denen dieser Sperrbildschirm explizit für private Heimanwender infrage gestellt wird, dann kann ich nicht verstehen, dass diese Leute zeitgleich auch auf eine regelmäßige Anmeldung bestehen.
 
@bigfraggle: vielleicht will nicht jeder dass seine Mama sieht war er so auf dem Rechner hat wenn sie ihn startet und gleich eingeloggt wird :-)
ok ein BIOS Passwort würde auch helfen..
Aber dann hast trotzdem kein Schutz wenn den Rechner nur mal eben sperren willst wenn du aufs Klo gehst... :-)
 
@R-S: Ja, ist mir schon klar. Aber sieh dir z. B. #10 an. Vielleicht hätte ich das als Antwort dazu schreiben sollen...
 
@bigfraggle: Genau das habe ich mich auch gefragt. Früher hab ich es auch immer so gemacht. Inzwischen stört mich der Lockscreen aber nicht mehr. Die Sekunde... Wenn ich 5 Minuten Zeit dafür aufwende jedesmal die eine Sekunde zu sparen, habe ich das ja erst nach 300 Neustarts wieder raus^^
 
Boh Ey wat sind die umständlich!

Einfach WIN+R und dann "rundll32 netplwiz.dll,UsersRunDll" ohne Gänsefüße eingeben.
Dann kann man den User auswählen der ohne Loginscreen angemeldet wird, einmal Passwortabfrage und gut ist!
Funktioniert unter Windows seit WinXp! Und hat bisher bei allen Versionen funktioniert.

Wozu also Registryeingriffe die mehr kaputt machen können als sie nutzen?
Viel Spaß damit!
 
netplwiz würde auch ausreichen ;)
 
@sandvik: Wenn du mit mehreren Benutzern arbeitest, bringt dir das gar nichts.
 
@kkp2321: Nur wenn du jeden Nutzer anmelden läßt.
Aus dem automatisch eingeloggten User ummelden oder abmelden ist kein Problem.

Es war auch für den Fall des einzelnen Users gedacht.
 
@sandvik: Aber man will doch die PAssworteingabe nciht deaktvieren!
Hier geht es rein darum den unsinnigen Sperrbildschirm zu deaktivieren wenn man die Passwortfunktion nutzen möchte!!!
Der Sperrbildschirm jedes mal wegzuklicken nervt einfach und ich muss zusaätzlich sogar noch jedes mal die Num Lock Tate für den Num Block aktivieren, weil der Trick dort auch ausgehebelt wurde das er bei jedem Bootvorbgan automatisch aktiv ist.
Im Mainboard Bios habe ich da keine Einstellung für.
Vorher ging das aber alles.

Microsoft zwinged uns absochtlich dazu, unfassbar.
 
Warum besteht MS denn so beharrlich auf den Lockscreen?
 
@Neckreg: kann sein dass da mal Werbung eingeblendet wird.
 
@R-S: wieso sollte man Werbung in den lockscreen einbinden den man vielleicht 1 oder 2x am tag sieht ?

da wäre das Startmenu viel sinnvoller wenn die sowas machen würden
 
@CARL1992: In US wird da schon länger Werbung angezeigt:
http://thehackernews.com/2016/02/windows10-lock-screen-ads.html
 
@R-S: "Although the ads are not as annoying as the Windows 10 privacy concerns related to the way Microsoft collects your personal data, the good news is that you can turn the ads OFF."

die Option ist bei mir an hab aber noch kein einzige Werbung gesehen weder am PC noch auf dem Tablet
 
@CARL1992: hmm? diese Einstellung gibt es doch seit dem Anniversary Update gar nicht mehr. Von daher schätze ich mal dass jetzt die Werbung standardmäßig an ist. Kann sein dass in Deutschland nicht so viel Werbung gezeigt wird.
 
@R-S: der reger für 'Get fun facts, tips, tricks, and more on your lock screen' ist nach wie vor da

er war in 1511 dabei und ist auch in 1607 noch vertreten da haben die nichts geändert
 
@R-S: Werbung? Da kommen z. B. Tipps, was du Cortana fragen kannst. Es geht also um Windows-Funktionen. "Werbung" ist ein bisschen was anderes. Mir wurden da jedenfalls bisher keine Fressalien oder sonstwelche Produkte angeboten.
 
@CARL1992: ok und in der Deutschen Version wurde das lediglich mit "Hintergrundbild anzeigen..." übersetzt? :-)
 
@DON666: schau mal den Link an den ich oben gepostet habe. Es wurde z.B. für das Spiel "Rise of the Tomb Raider" geworben.
 
@R-S: "Unterhaltung, Tipps und mehr von Windows und Cortana auf dem Speerbildschirm anzeigen"

ne haben die nicht
 
@CARL1992: keine Ahnung wo du das her hast aber ich habe an der Stelle nur einen Regler für "Hintergrundbild anzeigen...". Du hast das Anniversary Update drauf, ja?
 
@R-S: Einstellungen > Personalisierung > Speerbildschirm direkt unter der Bilder Auswahl steht das

und ja hab 1607 14393.51

https://1drv.ms/i/s!AvHeepWB1JlInhYlLufdY45KG2Xb

aber fürs Tablet muss ich mich korrigieren da hab ich die Option nicht auch die neuste Version drauf aber per Upgrade der PC ist ein Clean Install

edit: ja man muss auch statt Windows Blickpunkt Bilder oder Diashow auswählen dan kannst du die Werbung unterbinden aber dann ist es keine Werbung mehr weil Windows dir keine Bilder einschleusen kann wie bei Windows Blickpunkt
 
@CARL1992: stimmt ich habe Windows Blickpunkt drin. Wäre das auch geklärt :)
 
Hi.
gpedit.msc
Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Systemsteuerung, Anpassung
"Sperrbildschirm nicht anzeigen" auf "Aktiviert" umstellen
Funktioniert auch mit Anniversary Update.

Gruß
 
@pate111: Geht aber afaik nur mit der Windows Pro Version...
 
@pate111: Funktioniert eben nicht beim Anniversary Update. Auch nicht mit der Pro Version.
 
@pate111: Es geht nicht darum, den Loginbildschirm wegzubekommen (der wo Du Name / Password eingibst), sondern es geht um den vorgeschalteten Bildschirm, auf dem nur das Datum und ggf. Benachrichtigungen angezeigt werden. Leider gehen die Begrifflichkeiten etwas durcheinander.
 
@pate111: Kann ich bestätigen. Auch bei mir nach dem Anniversary-Update mit dieser Einstellung kein Sperrbildschirm unter Windows 10 Pro.

Windows Home Nutzer sollten folgendes versuchen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows
- Im linken Baum Rechtsklick auf Windows - Neuen Schlüssel erstellen mit dem Namen 'Personalization'
- Im rechten Feld nun ein Rechtsklick / Neu DWORD-Wert (32 Bit) Name: 'NoLockScreen'
- 'NoLockScreen' doppelt anklicken und den Wert auf 1 setzen.

Damit sollte auch in der Home-Version der Sperrbildschirm nach Neustart für immer verschwinden.

MfG
 
@pate111: Die Einstellung ist zwar vorhanden, hab aber keine Auswirkung. Der Sperrbildschirm erscheint trotzdem. Und so wurde es bisher auch auf allen Meldungen kommuniziert.
 
@pate111: Ist nur für die Pro Version von Windows 10!!!
Wir reden hier, von Windows 10 Home!
 
@pate111: Du hast vermutlich eine Education Edition von Windows (also von der Schulue oder Uni bekommen). Da geht das Ganze noch:

Hinweis: Diese Richtlinieneinstellung gilt nur für Enterprise-, Education- und Server-SKUs.

Für alle Geschäftskunden mit Windows 10 Pro kommt auch der Lockshit - zumindest beim Booten, nachdem man den Disabler-Dienst laufen hat.
 
Wie schön und einfach war es, als der PC beim Booten 2 Minuten rasselte und sich dann oben links mit C:> oder vor 1990 auch oft mit B:> (nach eingelegter Diskette) auf einem schwarzen Bildschirm gemeldet hat. Vielleicht kann man das in Windows 11 wieder machen und man müsste die Grafik-Oberfläche mit "Windows" auf Tastatur eingeben, wenn man es eben haben will.
 
@Grendel12: wirst du nie bekommen ein Windows 11 ist nicht geplant nicht jetzt nicht morgen und auch nicht in 10 Jahren

und DOS wird nach und nach wohl durch Powershell ersetzt 16 bit gibt's ja schon nicht mehr
 
@CARL1992: Ich gehe mal davon aus, dass Microsoft auch künftig Geld verdienen will. Nur alle 3 Jahre ein Office-Paket zu entwickeln wäre etwas wenig.Und wer will denn im Jahr 2030 ein 15 Jahre altes Betriebssystem, das vermutlich bei den Rechnern von 2030 gar nicht funktioniert? Man muss a) eine angepasstes System anbieten (also neue Versionen) - oder b) wenn MS das tatsächlich nicht weiter entwickeln will oder MS 2030 nicht mehr existiert, wird jemand anders einspringen oder c) man muss die Entwicklung neuer Rechner auch einstellen und erklären, dass der Fortschritt endet. Dann wäre allerdings "C:>" doch mal wieder eine Variante.
 
@Grendel12: du hast wohl nicht viel mitbekommen oder ?

Windows 10 wird weiter entwickelt Apple macht es auch schon seit 15 Jahren genau das selbe OS X das jedes Jahr weiter entwickelt wurde

und Geld verdient MS mit uns nicht und auch mit Windows nicht bzw nicht viel sondern mit den Wartung und Supportverträgen sowie Volumenlizenzen für Unternehmer und der Cloud
 
Hab alles nach Anleitung mit der Aufgabenplanung gmacht, nach einem Neustart ist immeroch der Sperrbildschirm da. :(
Desweiteren funktioniert auch der Trick mit der konstant aktiven NUM Lock nicht.
Ich habe da kein Bios Setting für und hatte es mit der Registry so geändert mit der +2 oder halt 50 am ende.

Ich muss somit einmal klicken um in die Passworteingabe zu kommen, ide ich ja weiter beibehalten will und dann noch die Num Taste drücken, damit ich meine Buchstaben und Zahlenkombination ungehindert eingeben kann.

Kein Trick funktioniert mehr seit 1607.

Furchtbar, hier wird die Sicherheit zum Handycab gemacht!
Warum Microsoft ?!

Gibts eine Stellungnahme von Microsoft warum sie das gemacht haben ?
Sinn und Zwecke des Sperrbildschirms ?
Sinn und Zweck die Num Lock Taste deaktiviert zu lassen ?
 
@Homeboy23do: Microsoft möchte die Enterprise Edition mit aller Gewalt vermieten, da die ganzen OEM-Versionen kein Geld bringen. Beim Office 2016/365 hat das schon für Wirbel gesorgt, daher gibt es immer noch Kauf-Versionen von Office, obwohl geplant war, nur Mietversionen anzubieten!

Das auf dem Wege erreichen zu wollen, alle Geschäftskunden zu vergraulen, ist definitiv der falsche Weg. Das Resultat sieht man ja auf der Mobile Plattform bereits. MS hat es geschafft, von 0,8% Markanteil auf unter 0,4% weltweit zu kommen mit Windows 10.
 
@swopswop: Tolle Info, hilft mir jetzt aber leider nur wenig.
 
Es gibt einen Windows Dienst (Open Source unter Bitbucket - lockscreen-disabler, die besser als der geplante Task den Reg-key monitort und sofort auf 0 setzt, wenn microsoft denkt, ihn auf 1 setzen zu müssen...

Leider bleibt (nur beim Booten) der Lockscreen bestehen, sperren und Abmelden ist ohne Lockshit, auf jeden Fall einfacher zu deployen als der Task. Auch den lockapp ordner muss man dann nicht mehr sperren. Zusätzlich habe ich eine 1px schwarze .jpg Datei als Hintergrund eingetragen für den Lockscreen beim Booten und von Blickpunkt auf dieses Bild umgestellt, sowie die Werbung im Lock abgestellt (hier fehlt mir noch der Registry key der die axml Gui Einstellungen setzt...)

Warum postet Ihr nicht mal alle auf dem Windows Feedback Hub Eure Meinung oder gebt Stimmen für bestehende Threads ab? Wenn aus den rund 200 Beschwerden ein S***Sturm wird, kommt Microsoft vielleicht mal auf die Idee, doch wieder die Lockscreen Policy für alle Editionen zu aktivieren bzw. den policies reg key wieder wirksam zu machen... Alles Andere ist eine nachträgliche Mogelpackung.
 
@swopswop: ja, genau, es geht mir rein nur um denm Bootvorgang!
Also nachdem Herunterfahren des Rechners, das anschliessend der Sperrbildschirm nicht mehr kommt.
Abmelden nutze ich garnicht.
 
@Homeboy23do: Da beim Booten keine Lockapp.exe geladen wird, und die Richtlinie, die den Bootlockscreen ausblendet, nur unter Pro und Education funktioniert, wird nur ein M$-Programmierer oder jemand, der ein Original Microsoft Digitales Codezertifikat klaut, die logincontroller.dll in der gepatchten Version (siehe oben im Thread) ins System schieben können, ohne das SFC sie wieder durch das Original ersetzt. Der Betrieb der gepatchten DLL hat DEFINITIV Nebenwirkungen (bootet der Rechner, während SFC die falsche DLL feststellt, kriegtman einen Boot Freez und diesen nur behoben, indem man in der Recovery Konsole die Original DLL wieder hinkopiert...

Dazit: Derzeit bleibt der BootLockscreen (bei mir ein schwarzer Bildschirm, der nur die Uhr anzeigt) beim Login nur weg, wenn man das Anniversary Update deinstalliert und das Update-Paket blockieren kann (externe NG Firewall?)
oder
man verzichtet auf Sicherheit (Passwort des Loginkontos abstellen, läuft dann so durch)
oder
man setzt z.B. einen Fingerabdrucksensor mit HELLO ein. Auch dann muss man nichts wegdrücken, sondern das System steht beim Booten allein durch Fingerprint zur Verfügung
oder
man setzt eins der zahlreichen USB-Login Tools ein und meldet sich durch Stecken eines USB-Sticks am System an.
 
@swopswop: sehr gut zusammengeschrieben.
Das würde ich genauso unterschreiben.

Es ist schon sehr ärgerlich was Microsoft da mit uns macht.
Da wird die Sicherheit, die man mit der Passworteingabe haben möchte, doch gleich ausgenutzt und zum Handicab gemacht, das man diesen blöden Lockscreen dazubekommt, der für mich keinerlei nutzen hat.
Sehr toll. :(
Ich hab von Microsoft "True Key" aber der scheint für das einloggen in Windows 10 Home nicht zu funktionieren, obwohl er von Microsoft ist oder ich hab es ncoh nciht gefunden.
 
Funktioniert NUR bei Benutzer abmeldung!!!
Nicht aber nach dem herunterfahren des Rechners. :(
 
Lockscreen-Richtlinie - doch eine legale Hintertür für Firmenkunden mit Windows 10 Pro ??

Ähem - Nein, doch nicht, sorry. Das sah nur bei einer virtuellen Maschine so aus, als ob es funktioniert!
Damit bleibt nur der Lockscreen-Disabler für alle Editionen gepaart mit einem 1xp Schwarzen Lock/LoginHintergrundbild und das manuelle Abstellen der Werbung in der XAML GUI.

Damit bleibt die Annahme, das das, was Microsoft da macht, nicht rechtens ist (gilt auch für den Wegfall der anderen GPOs wie ConsumerExperience=0, das ungewollte Downloaden und Installlieren von Werbe-Apps, Werbung im Startmenü und Lockscreen (nur noch über die XAML-GUI abschaltbar ohne Enterprise).

Bleibt zu hoffen, das jemand Größeres (Unternehmen mit vielen Windows OEM- oder Kauflizenzen) mal Rechtsmittel einlegt und Microsoft zurückrudert!

-------------

vielleicht die offizielle Lösung für alle Kunden mit Volumenlizenzvertrag ohne Software-Assurance (e-Open/Selectplus, Kauflizenzen). Sobald man dort EIN Volumen-Lizenz Upgrade auf Windows 10 Pro erworben hat, hat man das Re-Imaging-Recht für dieses Produkt! (in den aktuellen Produkt Use Rights für Windows 10 steht es).
Danach darf man all seine Rechner, die bereits eine Windows 10 Pro Lizenz haben, mit dem MAK-Volumenschlüssel der einen Lizenz aktivieren. Die Lizenz der Aktivierten Rechner bleibt dabei jeweils die OEM-Lizenz, die zum Rechner gehört. Das Re-Imaging-Recht erlaubt NUR die technische Installation unter Verwendung des Mehrfachaktivierungsschlüssels (MAK) - (bitte selbst nachlesen in den PURs)

Jetzt das Tolle daran: Nach Volumenaktivierter Win10Pro greift die seit Win8 geltende "Personalization" Richtlinie und damit ist auch der Boot-Sperrbildschirm ausgeschaltet.
 
Hallo, ich würde den Lockscreen gerne abschalten. Leider schafft es die Aufgabenplanung in diesem Beispiel nicht. Der Regestrie Befehl wird nicht umgesetzt. Heißt es passiert nichts auch wenn ich diesen manuell starte.Wenn ich selber eine regestrie Eintrag setze würde es gehen.Fazit;also wurde Win10
diesbezüglich schon wieder verändert!
 
Mir ist unverständlich, warum ein Sperrbildschirm soviel Aufmerksamkeit erhält. Ich halte es für wichtig dass man ein system mit einem Anmeldepasswort versieht und Voraussetzung für das Anmelden an einem System ist Die Unart, auf nach dem Einschalten bis auf das Desktop zu booten, birgt einige Tücken die hier gar nicht angesprochen wurden, jedoch nicht unwichtig sein können. Es ist ja nicht nur eine Authentifizierungsmethode sondern es schützt auch das "Profile" des Anwenders vor ungewollter Veränderung. Nun kann man Argumentieren dass es ja "mein" Rechner ist und niemand sonst sich daran zu schaffen macht - es daher auch keinen Schutz bedarf. Nun, "Dein" Rechner ist Microsoft völlig egal, aber die vielen anderen Rechner, die in Unternehmen stehen, deren Haftungsrecht anders ausgestaltet ist als in der Unternehmensfreundlichen EU, sind MS nicht egal. Dort sollen aber auch Windows-Systeme verkauft werden und daher musst du mit dem Feature leben. Wem dass nicht passt, muss sich Linux installieren - da kannste nach Herzenslust "Modden" was das Zeug hält.
Ich persönlich habe andere Maßstäbe die ich an ein OS anlege - Zu Zeiten von "Locky" und seinen Kumpanen ist mir fast jedes Mittel recht, dass es diesen "Schädlichen" und seinen kriminellen Vätern das Leben möglichst schwer machen. Wenn dabei das deaktivieren der Anmeldung wegfällt - von mir aus.
 
@JuppK: Du hast leider das Thema nicht verstanden. Es geht hier nicht um das Ausschalten des Login Kennworts, sondern darum, dass vor der Eingabe des Kennworts mit der Leertaste ein unnützer Bildschirm weggeschoben werden muss.

Bisher ging das mit einer Richtlinie (Die Anmeldung war trotzdem erforderlich), mit Win 1607 hat microsoft die Richtlinie für Pro Kunden entfernt und vermietet die Funktion nur noch für 5.90€ pro Monat/User

Im Feedback Hub gibt es hunderte negativ Postings allein in deutsch und noch mehr auf englisch dazu. Interessiert MS aber nicht, dass man Kunden mit Kauflizenz per Zwangsupdate Funktionen weg nimmt!

Mit derzeitigen Tricks (Dienst und Löschen von Bilderordnern) ist es zumindest möglich, den Locksceen grafikfrei zu halten und ihn nur beim Booten wegdrücken zu müssen, bevor man dass Kennwort eingibt oder die PIN.

Jeder unnütze Tastendruck ist unwirtschaftlich: 22 mio Arbeitnehmer in Deutschland pro Tag eine zahntel Sekunde zum Drücken der Taste... Mal bitte ausrechnen wie der volkswirtschaftliche Schaden ist! :D
 
Leider funktioniert die angegebene Methode nur beim An - oder Abmelden bei einem Neustart oder nach dem Einschalten des Computers ist der Lockscreen wieder da, zumindest ist es beim Win 10 Pro so. Schade, dass Microsoft die Windows 10 Benutzer nicht für mündig hält Windows zu personalisieren.
 
Es gibt eine Möglichkeit die funktioniert, auch für Home Benutzer:

"http://www.ghacks.net/2016/08/05/disable-windows-10-lock-screen/#comment-3988388"

"http://www.tenforums.com/tutorials/6567-lock-screen-enable-disable-windows-10-a-15.html#post813847"

"https://forums.mydigitallife.info/threads/71192-LockScreenGone-v1-0/page9"

Derzeit ist gerade ein neus Windows Update erschienen und weiß nicht ob es nun noch funktioniert.
Man muss natürlich sich vorher Vollzugriff auf die LogonController.dll geben.

Es hat auf jedenfall funktioniert und muss bei jedem Update neu gepatched werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!