WhatsApp-Messenger im Web-Browser: Das müssen Sie wissen

Browser, Messenger, Chrome, whatsapp, WhatsApp Web Browser, Messenger, Chrome, whatsapp, WhatsApp Web
Den beliebten WhatsApp-Messenger kann man nun auch über den PC verwenden. Allerdings müssen Sie einiges beachten.

WhatsApp WebWhatsApp WebWhatsApp WebWhatsApp WebWhatsApp Web

Download
WhatsApp für Android: APK Version 2.11.500
Download
Chrome 40 - Webbrowser von Google
Dieses Video empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich! War bis dato der einzige Grund warum ich whats app nur sehr sporadisch nutzte....
 
@lazka: Kann ich leider nicht behaupten. Telegram kann das womit WhatsApp jetzt angibt schon seit 2013 (und dabei noch wesentlich komfortabler), trotzdem beharren 99% meiner Kontakte auf WhatsApp. Nunja, solange die das Theater machen von wegen man muss WhatsApp auf dem Handy im Hintergrund laufen haben ist das eh nur gequirlter Dünnschiss. Vielleicht kriegen sie es ja irgendwann auf die Reihe.
 
@Islander: Ja, ich bin ja eh auch kein wirklicher Fan von WhatsAPP und sie sind damit wirklich spät dran. Nutze es auch nur deswegen weil viele meiner Freunde darauf beharren. Aber jetzt wird es wenigstens etwas komfortabler... Ich warte ja noch auf die Zusammenführung mit dem FB-Chat... ist ja eh mittlerweile die selbe Firma... und 99% der Leute die ich in WhatsApp habe sind auch auf FB... würde wieder eine App ersparen... Frage mich immer noch warum kaum jemand den FB Chat nutzt... wo doch fast alle den ganzen Tag auf FB rum lümmeln ;)
 
@Islander: Und das was Telegram seit 2013 kann, kann Skype schon Jahre davor. Und das sowohl mit echtem Client auf allen mobilen Plattformen und auf dem PC. Das Ganze nützt aber nichts, wenn man die Kontakte nicht dafür begeistern kann zu wechseln. Der Vorteil der Whatsapp Klamotte war einfach, dass erstmalig alle Leute angequatscht werden konnten die man sowieso im Telefonbuch hatte und es ebenfalls nutzten. Aber ich stimme Dir vollkommen zu. Der Webclient muss selbstständig laufen und im Hintergrund dafür sorgen, dass im Bedarfsfall an alle Endgeräte die Nachrichten erhalten. Eigentlich muss man doch nur von dem Whatsapp Benutzer ein PW verlangen und hätte dann Telefonnummer=Benutzername + PW.
 
@Frankenheimer: Man müsste vorallem die ServerInfrastrucktur betreiben, das Nachrichten weiterhin gespeichert werden wenn Sie an ein Endgerät ausgelierfert wurden, um sie dann auch an alle anderen Clienten auf anderen genutzen Platformen auszuliefern. Und genau das kostet richtig Schotter und zusätzlichen Traffic.
 
@lazka: Immer noch viel zu umständlich. Wenn die Verbindung nach wie vor übers Smartphone läuft und es daneben liegen muss, macht eine Webversion keinen großen Sinn.

Als ob das so ein Problem wäre, das Ding für die Desktop-Version um herkömmliche Email/Passwort-Accounts zu erweitern und die Daten über nen Socket zu schicken, wie es jeder Uralt-Messenger auch kann. Läuft doch eh alles über XMPP. Je nachdem ob man sich dann über Smartphone (via Handyverifzierung) oder Desktop (via Username/Passwort) einloggt kann der Whatsapp-Server die Nachricht ans richtige Endgerät weiterleiten. So wie es derzeit umgesetzt ist, ist es jedenfalls totaler Murks.
 
@lazka: Gab es schon auch vorher. Nennt sich Whatscloud. Ging aber nur auf gerooteten Android. Gut, wo es jetzt was offizielles gibt, kann man ja das nutzen.
 
Warum nur in Chrome? Funktionieren zumindest andere Chromium-Browser? Reicht es sogár wenn sich Opera als Chrome ausgibt?
 
@Bautz: Opera geht, Chrome geht, Chromium geht
 
@wertzuiop123: wenn man den Tipp von heise.de befolgt, geht auch Firefox, angeblich. Ich kann es leider erst heute Abend ausprobieren.
 
@Chiron84: Nach unseren Informationen geht es im FireFox auch nach Ändern des UserAgents nicht. Ich würde davon auch generell ehr abraten, aus einem FireFox wird halt kein Chrome - auch wenn der steif und fest behauptet, er sei Chrome ;-)
 
@mesios: Na gut... ich hoffe das kommt dann irgendwann noch. Weil nur wegen WhatsApp hol ich mir bestimmt kein Chrome.
 
@mesios: es kann auch nicht funktionieren, da die Blink Engine abgefragt wird, und nicht der User Agent...
 
@mesios: Unter Whatscloud gehts mit allen Browsern
https://play.google.com/store/apps/developer?id=WhatsCloud&hl=de
 
@wertzuiop123: Danke!
 
@Bautz: Zumindest im Iron funktioniert's auch nicht.
 
@Bautz: Opera braucht sich nicht mal als Chrome auszugeben. Funktioniert tadellos out of the box.
 
eigendlich echt albern. na ja wers brauch.
 
Am PC nutzen und vom Smartphone abhängig... Wie bescheuert ist das denn?
 
@Vollbluthonk: Naja, wie sonst sollen deine Nachrichten, Bilder und Videos am PC / Browser angezeigt werden können? Die Nachrichten / Daten liegen ja nicht auf den WhatsApp-Servern... Bzw. wenn Du neue Daten verschickst, willst es ja auch am Smartphone wiedersehen....
 
Und nicht für IOS derzeit... ein grossteil der User ausgeschlossen.... wie bescheuert ist das denn ?
 
@nasabaer: dann erkundige dich mal warum. dein tolles abgeschlossenes ökosystem lässt das einfach nicht zu ;) aber ios ist dafür halt soooo sicher ;D hahah wuiiii
 
@nasabaer: Ich glaube kaum, dass WhatsApp etwas dafür kann. Die möchtes es liebend gern auf IOS sehen.
 
@nasabaer: Musst halt noch warten.
 
im ernst? was ein sinnloses video. also wir schlauen internet menschen lachen drüber aber selbst nem normal user bringt das video echt nichts.
 
WhatsApp auf dem PC ist doch ein alter Hut. Das habe ich schon vor mindestens zwei Jahren mit BlueStacks auf dem Windows PC zum laufen bekommen. Man mußte nur ein Google-Konto zum Herunterladen der App haben und die Rufnummer einer aktiven SIM-Karte hinterlegen, egal in welchen Gerät sich diese befindet.
 
@iPhoneKiller: Ja toll und dann musste man immer wieder neu aktivieren, weil Whatsapp nur auf einem Gerät gleichzeitig laufen konnte. Fand ich total blöd und habe es deshalb sein lassen.
 
@M4dr1cks: Die zur Aktivierung verwendete Karte befand sich in einem GSM Desktop-Phone im Büro. Daher konnte ich mit der BlueStacks Emulation WhatsApp sowohl auf meinem iPhone als auch auf meinem PC verwenden ohne ständig neu aktivieren zu müssen.
 
@iPhoneKiller: Und jetzt willst Du uns erzählen, dass diese Vorgehensweise komfortabler ist als der neue Webclient von WhatsApp?
 
Man sollte lieber mal diesen dämlichen Simkarten-Zwang abschaffen. Warum muss man die Installation denn so umständlich machen. Abfotografieren ??? Geht's noch umständlicher ??
 
Da lob ich mir doch Telegram, da muss ich keinen Code abfotografieren. Da wird mir auch erlaubt mit der selben Nummer mich überall einzuloggen, ohne mich wieder neu aktiveren zu müssen
 
... gibts einiges zu beachten... ?

Ja, was denn jetzt ? Außer das man WhatsApp jetzt auch am PC nutzen kann ist diese News frei von jeder Info
Kommentar abgeben Netiquette beachten!