Weg abkürzen in Windows 10: Per Process Explorer zur Verknüpfung

Windows 10, SemperVideo, Process Explorer, Verknüpfung Windows 10, SemperVideo, Process Explorer, Verknüpfung
Unter Windows lassen sich über die auf dem Desktop abgelegten Verknüpfungen so manche Umwege sparen - was insbesondere bei alltäglichen kurzen Aufgaben sehr nützlich sein kann. Unsere Kollegen von SemperVideo zeigen deshalb hier einmal, wie man sich beispielsweise die Steuerung der Audio-Geräte so heranholen oder auch auf eine weitgehend frei wählbare Taste legen kann.

Das konkrete Beispiel bringt unter Windows 10 natürlich nicht unbedingt entscheidende Vorteile - dient aber eben auch nur der Demonstration dessen, wie man diverse Dinge über den Process Explorer inklusive der nötigen Parameter auskundschaftet und zur Verknüpfung umwandelt.

Mehr von SemperVideo: YouTube

Download Process Explorer - Kostenloser Taskmanager-Alternative
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe unter Windows weder Verknüpfungen auf dem Desktop (nicht einmal den Mülleimer) noch ein Startmenü. Ich steuere Windows von der Kommandozeile aus und logge deren Befehlshistorie. So kann ich immer leicht nachvollziehen, was ich über die Zeit am jeweiligen Gerät schon einmal umgestellt habe und da ich über die Befehlszeile in der Befehlshistorie suchen kann, komme ich auch problemlos und schnell, da ohne lahme Herumsucherei und Herumklickerei in der graphischen Oberfläche zu der passenden Funktion bzw. an die schon einmal eingegebenen Befehle um diese Funktion anzusprechen.

Der Prozess-Explorer kann allerdings auch dabei eine Hilfe sein, beispielsweise gibt er, wenn man keine Ahnung hat welches Tool man in der Kommandozeile ansprechen muss um eine bestimmte Aktion durchzuführen, Anhaltspunkte darüber welches Modul mit der entsprechenden Aktion in der graphischen Oberfläche benutzt wird. Oftmals kann man dieses auch aus CMD oder Powershell mit Befehlsparametern direkt ansprechen und muss so nicht wie der letzte Anfänger in der ineffizienten graphischen Oberfläche herumklicken.
 
@resilience: Prost Mahlzeit! Irgendwie werden deine Beiträge immer schräger; was nimmst du so?
 
@DON666: >>Irgendwie werden deine Beiträge immer schräger<<

Was ist schräg daran, Windows ebenso effizient benutzen zu wollen wie Linux-Systeme und daher auf den lahmen Explorer-Desktop und das lästige und zeitraubende Wechseln aus der Schreibposition auf der Tastatur zur Maus und wieder zurück, um eine graphische Oberfläche zu bedienen, zu verzichten?

>>was nimmst du so?<<

Puren Verstand, ganz ohne Trübung durch Fernsehprogramm, Kinofilme, Werbung, Alkohol (mit ``Prost'' kann ich also nicht viel anfangen), Medikamente und andere Drogen bzw. ``Genußgifte''. Wirkt super. Die Welt gibt einem sofort weniger Rätsel auf, wenn man in ihr nicht mehr im Wahn von multimedialer Gehirnwäsche und anderen bewusstseinsverändernden Drogen lebt. ;-)
 
@resilience: Na gut, dann wird dir mein Zitat des berühmten Homer J. Simpson selbstverständlich nichts sagen können: "Laaaangweilig!"
 
Und gibt es so etwas auch für Windows10 Apps?
Bin immernoch nicht auf die Lösung gekommen, wie ich z.B. die Calculator App oder andere als Verknüpfung erstellen kann.
Mit dem Process Explorer geht es nicht. a) Bringt die Lupe nichts. b) ich kann den Prozess finden, aber wenn ich eine Veknüpfung aus den Properties erstelle, kommt beim Starten ein Fehler, dass es nur in einem App-Container funktioniert.
 
Ich wollte in W10 eine Verknüpfung mit der `Drahtlosnetzwerkverbindung´, ein Untermenü des Netzwerk- und Freigabecenters, erstellen.
Der ProcessExplorer hat als Anwendung den Windows Explorer ausgemacht. An dem Punkt war dann Schluss. `Drahtlosnetzwerkverbindung´ konnte ich nicht verknüpfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen