Microsofts Edge-Browser hängt die Konkurrenz in Benchmarks klar ab

Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Benchmark, SemperVideo Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Benchmark, SemperVideo
Der Software-Konzern Microsoft hat für seinen neuen Browser nicht umsonst auch einen neuen Namen gewählt: Edge soll endlich das dann doch nicht ganz angenehme Erbe des Internet Explorers hinter sich lassen und der Hersteller verspricht nicht nur, die Standards besser umsetzen und weniger Alleingänge zu unternehmen, sondern auch kräftig an der Performance zu drehen - und dies offenbar mit durchschlagendem Erfolg.

Anlässlich der Bereitstellung der Windows 10-Build 10240 hat sich Gabe Aul, der Microsofts Windows Insider-Programm leitet, auch zum neuen Browser geäußert. Wie er erklärt, seien in diese auch noch einmal deutliche Verbesserungen am Edge eingeflossen. Diese belegt er mit selbst angefertigten Benchmark-Tests, in denen der Microsoft-Browser wesentlich besser abschnitt, als Googles Chrome, der inzwischen gemeinhin als Maßstab angesehen wird.

Doch handelt es sich bei den Zahlen um Daten, die der Hersteller selbst liefert - solche sind für gewöhnlich mit Vorsicht zu genießen. Daher haben auch unsere Kollegen von Semper Video die neueste Edge-Fassung mit den verbreiteten Benchmarks Peacekeeper und Octane konfrontiert und können als Ergebnis verkünden, dass Microsoft hier tatsächlich eine ziemlich gute Arbeit abgeliefert hat.

Und hier sind die von Aul veröffentlichten Ergebnisse:

  • WebKit Sunspider: Edge ist 112% schneller als Chrome
  • Google Octane: Edge ist 11% schneller als Chrome
  • Apple JetStream: Edge ist 37% schneller als Chrome

Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)

Die Benchmarks legen jeweils ein unterschiedliches Gewicht auf verschiedene Aufgaben, mit denen ein Browser im Alltag konfrontiert wird. Besonders spannend sind aber jeweils die Ergebnisse, die ein Browser auf einem hauseigenen Testing-Tool der Konkurrenz erzeugt. Hier schlägt sich Edge glänzend: So wird Chrome auf dem Octane von Google klar geschlagen und auf Apples JetStream bringt der Browser auch bessere Ergebnisse als Safari.

Siehe auch: Es ist soweit - Windows 10 RTM-Build 10240 ist im Fast- & Slow-Ring

Windows 10 FAQ
Häufige Fragen umfassenden beantwortet


Dieses Video empfehlen
Kommentieren94
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum gefällt mir [Diese belegt er mit selbst angefertigten Benchmark-Tests...] nicht? :P
 
@McClane: man schadet sich mit solchen benchmarks mehr als sie etwas bringen.

außerdem kann edge noch so schnell sein, so lange er in diesem zustand ist und nur auf windows läuft wird es niemals etwas werden. geschwindigkeit ist das letzte worauf ich acte.
 
@Mezo: Es ist allerdings gängige Praxis der Hersteller und schadet nicht, wenn die Ergebnisse anschließend von anderen bestätigt werden können.
 
@McClane: Die aber auch von dritten bestätigt wurden...
 
@McClane:
Aul hat die Browsertesttools von Webkit, Google und Apple genommen.
Es sind keine MS-fabrizierten Testtools.
Und jetzt erklär nochmal, was dir an dem Vorgehen nicht gefällt.
 
@McClane: Du hast den Artikel aber fertig gelesen, oder?
 
@Chiron84: Im Video da oben wird aber nur mit dem IE verglichen und der ist ja nun keine wirkliche Referenz.
 
@dodnet: Text lesen, nicht nur Videos schauen.
 
@hhgs: Ich habe den gelesen und auch den Original-Blog und da behauptet das ein MS-Mitarbeiter. Wie vertrauenswürdig sind solche Aussagen bitte?
 
@dodnet: Mensch, lass doch die Tests einfach selbst auf deiner eigenen Kiste mal durchlaufen. Die sagen dir am Ende sogar selbst, wie der grad getestete Browser gegen die Mitstreiter abgeschnitten hat. Was gibt's denn da überhaupt zu diskutieren? Gabe Aul KANN hier gar nicht geschummelt haben, da wirklich jeder Hans und Franz das selbst testen kann.
 
@DON666: Bin ich schon dabei. Im Vergleich zum Firefox schneidet er wirklich überall besser ab.
 
@DON666: Also bei mir schneidet der Edge bei Sunspider und Jetstream besser als der Chrome ab, bei Octane aber schlechter. Und bei dem Peacekeeper verliert er haushoch gegen Chrome und Firefox. Kommt also letztlich auch wieder auf den Test an...
 
@dodnet: Teste doch erstmal auf der finalen Version und nicht auf der Pseudo-finalen-Insider-Version.
 
@gettin: Wenn du mir die gibst, dann gern...
 
Er muss momentan aber auch das 3-4 fache laden weil keine TPL/Adblock
 
@0711: ...was es dann noch beindruckender macht
 
@gordon2001: naja auf die Tests hat das ja keinen einfluss aber auf den realeinsatz
 
1) Ist es nicht die RTM-Version.
2) Wieso kein Vergleich mit Chrome und Firefox?
 
@PranKe01: Die Edge-Version der Win10-RTM ist keine RTM?
 
@Islander: Die Windows-Version im Video ist nicht die RTM! Siehe unten rechts auf dem Desktop.
 
@PranKe01: Ach so, ok, aber die News mit der Geschwindigkeitsangabe bezieht sich ja auf den Blogpost, nicht auf das Video. Und im Blogpost ist die Rede von 10240, also die RTM. Womit wir wieder am Anfang wären, welche Edge-Version wird denn mit der Win-RTM ausgeliefert, die finale oder noch eine Beta?
 
@PranKe01: Es wurde doch mit Chrome verglichen und außerdem wurde Googles Testtool dazu verwendet.
 
@wori: Schön, dass Googles Testtool verwendet wurde. Ein Vergleich zum Firefox ist es dennoch nicht.
 
Benchmarks hin oder her... ich geb da nie wirklich viel drauf, weil in meinen Augen die Tests nichts mit den Alltagssituationen zu tun haben.

Was ich aber aus meinem Blickwinkel immer wieder feststelle ist, dass sich der allgemeine Seitenaufbau UNGLAUBLICH schnell anfühlt.
 
@Slurp: Mit TPL wäre der dann wirklich perfekt.
 
@Slurp: Die reine Rendergeschwindigkeit vom IE war schon immer schnell. Gefühlt auch schneller als in Chrome oder Firefox. Das wesentliche Manko beim IE bestand aus zwei Teilen:

Erstens, dass er schlicht nicht alle modernen Features unterstützte bzw sich auf die beschränkte, die wirklich vom WC3 als Final abgesegnet waren - während die anderen Browser auch experimentell Sachen integrierten. 90% davon brauchte man im Alltag wohl nie, aber zum Bashing hats immer gereicht. ^^

Und zweitens war die Javascript-Engine (Trident) im Vergleich zu anderen Browsern performancemäßig bisher wirklich immer etwas schwach unter der Haube. Leider konzentrieren sich die meisten Benchmarks aber genau auf diese Javascript-Features mit zig tausend Durchläufen, die in einer realen Webseite so natürlich nie existieren. Daher sind die Tests alle relativ unaussagekräftig, wenns nicht grad um High-Performance geht (zB bei Games) - bei statischen Webseiten wird man in der Regel kaum einen nennenswerten Unterschied merken.
 
Nun, welcher Browser bei wem schneller ist, hängt auch stark vom System ab. Solche Benchmarks sind nicht unbedingt repräsentativ.
 
Ich würde gerne komplett zu Edge wechseln, aber leider gibt es noch Dinge die damit einfach nicht funktionieren... WhatsApp Web zum Beispiel, oder das Battlelog Plugin.
 
mein chrome hat wesentlich höhere werte als der edge?
http://i.imgur.com/r1S2rvt.jpg
 
@force-register: Wo ist Edge in deiner vergleichsliste?
 
@force-register: Wahrscheinlich, weil dein Rechner viel schneller ist, als der in dem Video. Du kannst die Punkte nur auf dem selben Rechner vergleichen.
 
@force-register: Dein Hirn du verwenden musst, junger Padawan.
Den Punktevergleich du mit BEIDEN Browsern an DEINEM PC du machen musst.
 
kein adblock, kein edge :(
 
@3PacSon: Kommt noch, wurde angekündigt. Also Addons.
 
@Ashokas: ja auch wenn ich mich in den kommentaren wiederhole, leider ist es dann für die meisten zu spät. ich vermute es wird nicht mal ende des jahres verfügbar sein. jeder bis dahin windows 10 installiert hat, wird ihn sagen wir mal ihn mindestens einmal getesten haben.

man merkt, er läuft vllt besser als der IE, vorteile gegenüber anderen browsern, hab ich aber nicht und oben drauf fehlt adblock.
warum sollte sich der user, edge nochmal anschauen, selbst wenn er nächstes jahr mitbekommt das es inzwischen addons gibt.
die minderheit wird ihn dann nochmal testen und auch weiter benutzen und somit hat man wieder nur die daus die ohne adblock unterwegs sind und ms fans, als user. das kann doch nicht das ziel bei ms sein :(
 
@3PacSon: Ja, ich finde das auch schade. Wenn er wenigstens TPL hätte. Es sei denn Microsoft findet einen Weg, alle Nutzer von Windows 10 zu benachrichtigen, wenn Edge ein Update mit Addon-Unterstützung bekommt.
 
@adrianghc: Für Microsoft dürfte es doch nichts einfacheres geben als das, oder? Einfach beim entsprechenden Update eine Notification im OS einblenden.
 
@3PacSon: Jeden Tag kommen Leute dazu, die das erste Mal ihre neue Windows-Kiste anschmeißen, und das wird auch nach dem "Nachreichen" der Browserfeatures der Fall sein, so dass diese Nutzer dann vom Start weg einen Edge mit diesen Möglichkeiten vorfinden werden. Also ein "zu spät" kann es da eigentlich gar nicht geben.
 
@DON666: Und die Leute die es ausprobieren wollen werden das auch tun, egal wann es kommt.
 
@Chiron84: Ich werde Edge im Alltag testen, und wenn er nur annähernd verleichbar mit den anderen gängigen Browsern ist, (Adblock brauch ich sowieso nicht, Seiten die zu viel Werbung zeigen, besuche ich nicht wieder) dann werde ich ich wahrscheinlich bei Edge bleiben. Im Gegensatz zu den anderen Browsern ist er für mich noch ein unbeschriebenes Blatt. Die anderen Browser gehen mir inzwischen alle auf den Zeiger (besonders Firefox), soll der neue seine Chance haben.
 
@3PacSon: Mal abgesehen von Adblockern die es bereits gibt (s.u.). Selbst MS/IE Kritiker werden wohl oder übel zugeben müssen, dass Edge eine gewisse Anzahl an Nutzern haben wird. Die zu erwartenden Nutzerzahlen werden auch die Anbieter von Adblock-Addons kalkulieren. Ich gehe deswegen von folgendem Möglichkeiten aus: 1) Die Anzahl gut funktionierenden kostenlosen Adblockern dürfte sehr überschaubar sein, 2) Es gibt einige kaufbare bzw. welche mit einer eingeschränkten, kostenlosen, Testversion, oder. 3) Es gibt irgendwie sowas wie eine Withelist, am besten auch noch nicht abschaltbar, wo sich Werbeanbieter, eintragen lassen können. 4)Freeware, Opensource? Wer es denn glaubt...
Tja, und da stellt sich dann die Frage was der Nutzer macht.
Das Edge zum Verkaufsstart von Windows 10 wohl noch keine Addons hat, finde ich zwar auch blöd, ich würde das aber nicht an Adblockern festmachen.
 
@Ashokas: Ja, aber erst mit dem großen Update im Herbst. Das heißt bis dahin ist der Edge noch keine Alternative und die anderen haben Zeit, diese Zeit zu nutzen, um ihre Browser zu optimieren.
Wäre für uns Nutzer natürlich nur von Vorteil. Wenn sie es aber schaffen, würde der Edge schnell wieder in die selbe Ecke wie der IE gestellt.
Naja ich warte mal ab, ob Firefox im August mit seiner Version 40 endlich den großen Sprung schafft (Optimierungen, 64-Bit usw).
 
@3PacSon: z.B. Adguard...
 
@Lastwebpage: Wow, das kannte ich noch gar nicht. Danke!
 
Benchmarks? Naja... 1)Heutzutage haben hierzulande die meisten doch zumindest eine DSL 16000 Leitung, international gesehen, und auch viele hierzulande, wohl eher VDSL 50 oder schneller. Bei vielen Webseiten ist die Geschwindigkeit des Browsers und die Internetgeschwindigkeit also eventuell gar nicht das Problem, sondern eher wie schnell der Server des Anbieters, inkl. Werbung, ist. Vielleicht ist es auch noch wichtig, wie schnell ein Browser eine Seite anzeigt, wenn dieser gar nicht geöffnet ist, also z.B. Rechtsklick auf das Taskbaricon.
2) Hier mal auf Wikipedia suchen, dort mal einen Text markieren und danach mit Bing oder Google suchen, vielleicht sogar mal eine URL öffnen, die jemand hier auf WF gepostet hat, möglicherweise auf die dumme Idee kommen, etwas in einem neuen Fenster öffnen zu wollen (z.B. etwas aus den Favoriten) usw. Sorry MS, aber ich bin nach wie vor in Chrome irgendwie schneller unterwegs.
Also ich für meinen Teil finde diese Browserbenchmarks, und auch diese ständige Diskussion über die HTML Kompatibilität (bzw. welche Testseite dafür am besten ist), ziemlich überbewertet.
 
@Lastwebpage: "aber ich bin nach wie vor in Chrome irgendwie schneller unterwegs" - den Unterschied wirst du vermutlich nicht spüren auf den heute üblichen Leistungsstarken PCs aber dennoch muss der Browser doch weiter optimiert werden und auf Lowend Geräten macht sich das zumindest teilweise sicher bemerkbar.
 
@PakebuschR: "Schneller unterwegs", damit meinte ich z.B. den unwahrscheinlichen Fall ;) das hier mal jemand ein Fremdwort oder technischen Begriff postet, den ich nicht kenne. Vergleiche bitte selber wie schnell du bei beiden Browsern die notwendige Infos bekommt. Einen Favorit in einem neuen Fenster öffnen, rechtsklick auf das Favicon dann rausziehen des Tabs. Irgendwas auf Wikipedia suchen was auf einer Webseite steht usw. Eine hohe technische Geschwindigkeit, mit der die Webseite nach Eingabe der URL angezeigt wird, ist da relativ witzlos, und auch vollkommen unabhängig von meiner Technik, da nützt der beste Benchmark nichts.
 
Das ist eine gute Leistung. Wenn MS es jetzt noch schafft, Edge auf allen gängigen Plattformen anzubieten, eine Synchronisation wie bei Chrome hinzubekommen und Addons einzubinden werde ich mir das mal genauer anschauen
 
@nicknicknick: du kannst dich entspannt zurücklehnen, wird absehbar nicht passieren
 
@0711: Welchen der Punkte meinst du?
 
@DON666: "Edge auf allen gängigen Plattformen anzubieten"
 
@0711: Alles klar, da gehe ich auch von aus. Bei den anderen Punkten bin ich mir nämlich sicher, dass das in naher Zukunft selbstverständlich funktionieren wird.
 
@DON666: Tja nur ist ein Browser in meinen Augen ziemlich nutzlos wenn ich ihn nicht auf allen von mir genutzten Systemen verwenden kann. Unter Ballmer wäre das sicher undenkbar gewesen, aber Nadella scheint mir ein Pragmatiker zu sein. Wenn MS wirklich will, dass der Browser aktiv genutzt wird, müssen sie ihn zumindest auf die relevanten mobilen Systeme bringen. Es besteht also Hoffnung, dass es eine Version für Android geben wird. iOS wegen der Engine-Problematik vermutlich eher nicht.
 
@nicknicknick: Keine Ahnung ob MS Interesse dran hat, kannst ihn ja auf allen deinen Geräten mit Windows einsetzen also vielleicht als kleiner "Anreiz" gedacht so wie Safari (inzwischen) nur auf Apple angeboten wird. Ausschließen will ich das natürlich nicht aber das übernimmt wol bald Firefox welcher dann als App im Windows Store angeboten wird und so lahm ist der ja auch nicht.
 
@nicknicknick: Syncfunktionen gibt es schon beim IE, nur weiß ich ehrlich gesagt nicht wie die sich zum Chrome unterscheidet :/ Und andere Plattformen, beim aktuellen Kurs von MS halte ich das nicht für so unwahrscheinlich.
 
@Knerd: Solange es den IE bzw. Edge nur für Windows und WP gibt ist der Nutzen einer Synchronisation ja sowieso stark eingeschränkt. Ich kann mir das auch vorstellen, Ballmers Abgang hat einiges an positivem Potential freigesetzt.
 
Die Geschwindigkeit ist hier eher uninteressant. Wenn man bedenkt, in welcher Eile Microsoft das Teil zusammengeschustert hat, wird das Teil wohl so viele kritische Sicherheitslücken mitbringen, dass selbst Flash dagegen harmlos erscheint...
 
@doubledown: Du weißt also, wann sie mit der Entwicklung begonnen haben? Teile doch bitte deine Weisheit mit uns, das interessiert sicher noch mehr Leute.
 
@DON666: Da es sich hier um Microsoft handelt, haben sie genau so zeitig angefangen, wie ins Tablet- bzw. Smartphonegeschäft einzusteigen.
Edge wird von noch unsicherer sein, als es der IE zu seiner Hochzeit je war. Hier habt ihr es zuerst gelesen ;-)
 
@doubledown: Also doch eher Kristallkugel/Wünschelrute/Hühnerknochen als Insiderwissen? Schade. :(
 
@doubledown: Das Problem ist: der IE ist gar nicht so unsicher. Die meisten Lücken kommen aus Plugins, die Edge in dieser Form nicht unterstützt. Aktuell würde ich davon ausgehen, dass Edge deutlich sicherer ist, als der IE jemals war. ;-)
 
@HeadCrash: Naja, das bleibt auf jeden Fall zu hoffen.^^
 
@HeadCrash: allein schon, weil er als universal app daherkommt und dem entsprechend in der sandbox läuft
 
Ah, so sieht Winfuture ohne Adblocker aus.^^
 
@Shadow27374: Ich wette, dass dieser Beitrag von einem Moderator bald gelöscht wird. Als ich letzte mal geschrieben habe, dass WF ohne Adblock eine Zumutung ist, wurde mein Beitrag entfernt :) Es ging um die erste W10 Preview mit Edge.
 
@Ashokas: Sei froh, dass du nicht gesperrt wurdest, so als nichtzahlender Besucher ;)
 
@Ashokas: mittlerweile ist wf nicht mal mehr mit adblock nutzbar. news voller bilder, videos, preisvergleiche. so macht lesen keinen spass mehr. diese news ist auch ein perfektes beispiel dafür.
 
@Mezo: Bilder OMG! Das ist ja eine Zumutung. Bitte wieder reinen Fließtext wie 1990!
 
Da ich seit Jahren überzeugter Opera-User bin, habe ich mal meine aktuellste Version getestet. Ergebnis: P- 3233, O- 22609.

Ich finde es immer wieder schade, dass dieser wirklich gute Browser bei Tests und Berichten so gut wie nie erwähnt wird.
 
@Kodiak57: absolut nichtssagende Punktwerte, <i>danke</i>
 
@Kodiak57: Du musst auf derselben Hardware dann aber auch den Edge antreten lassen. Das, was du in dem Video siehst, sind die Werte für den PC, auf dem DIE das getestet haben! Mein olles Notebook kommt z. B. beim Peacekeeper mit Edge nur auf 781...
 
@Kodiak57: War lange Opera Nutzer aber ist heute ja nurnoch Chrome mit anderem Logo, es fehlt sogar z.B. die export Funktion für Lesezeichen alles gute aus Opera ist großteils bis heute verschwunden (kann man Tabs denn schon wieder Gruppieren?). Hoffe aus Vivaldi wird was.
 
@Kodiak57: Der letzte gute Desktop-Web-Browser von Opera war der 12er, alles danach ist nur ein Chromeabklatsch ohne die Alleinstellungsmerkmale, die Opera ausmachten.
 
Weis einer ob und wie der Edge meine Tabs speichern kann.
Also das ich ihn nach einem neustart starte und alle tabs sind noch da?...
 
@sumka: Kannst du, ist in den Einstellungen direkt unter der Funktion zum Importieren der Favoriten von anderen Browsern.
 
Wow. 2015 kommt Microsoft bei einem Browser mit Benchmarks an. Respekt. Vor 10 Jahren hätte mich das beeindruckt. Die Ladegeschwindigkeit einer Webseite hängt zu vor allem von der Geschwindigkeit des Servers, der Anbindung zum DNS und vor allem von der eigenen Leitung ab. Hab gerade Opera, Vivaldi und Firefox getestet. Vivaldi ist am schnellsten, dann kommt Opera und mit einem geringen Abstand Firefox. Aber selbst mit Firefox ist zb der Aufbau auf winfuture, oder das Starten eines Videos bei youtube blitzschnell (hab 100 Mbit Leitung).

Und da kommt MS mit Benchmark für ihren Edge, lol. Wenn ich Edge starte fällt mir erst mal die oberdämlichen "Topsites" auf (endlich schnell auf t-online gelangen, das hab ich mir immer erträumt), wo ich dann netterweise noch meine Lieblingsthemen wie Auto, Finanzen, Lifestyle usw.

Bei Opera und Vivaldi kann ich mir eine eigene Schnellwahl mit meinen Lieblingsseiten zusammenstellen, diese gruppieren und nach Themen sortieren. Aber Edge zeigt mir "Top Sites"....ach ja, und mein Nachrichtenfeed, zusammengestellt von MSN.

Ich hoffe nur, Edge kann man deinstallieren, schade um den Speicherplatz.
 
@Skidrow: Ein typisches "ich hab mich nicht damit befasst aber nörgel mal" Kommentar. Die "Top-Sites" sind anfangs vorgefüllt, richten sich nach der Zeit aber danach welche Seite du wie häufig besuchst. Was du nicht willst kannst du aber per "X" wegklicken, es taucht dann auch nicht wieder auf.

Das ist aber übrigends schon seit dem IE 9 "so".
 
@dognose: Ich weiß, ist bei Chrome auch so. Finde ich aber scheiße. ich will a) keine Sites wegklicken müssen und b) selber bestimmen, welche Schnelllinks ich da habe. Schau dir das mal bei Opera an, auch mit den Ordnern, die sind da weit voraus.
 
@Skidrow: Ich kenne Opera, habe ich lange Zeit benutzt. Allerdings ist mir der Browser mittlerweile zu "kitschig" geworden, was das UI Design betrifft.

Ordner brauche ich persönlich nicht in meinen "Top-Sites". Was ich in Ordner verstecken kann brauche ich nicht so häufig, das ist wunderbar in meiner Lesezeichen-Leiste aufgehoben.

Aber das ist natürlich alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.
 
@dognose: Kitschig?! Was soll daran kitschig sein?

Ich brauche alle meine Speeddials häufig. Unterteilt in Games, Filme, Musik, Computer usw. Finde ich extrem praktisch.

Aber natürlich ist das persönlicher Geschmack. Will auch niemanden bekehren. Aber Edge bietet hier genau NULL neues.
 
@dognose: Schau dir mal das Video an, ab 0:28 https://www.youtube.com/watch?v=lpIzoPz0fQs
 
Kein Adblock, Kein Edge!
 
@hamad138: Ist dann Aufgabe der Extensions-Entwickler. Die Macher von Adblock werden sicher ne Version anbieten, sobald der Browser final ist und Extensions-Support bietet. Laut Microsoft werden ja alle Chrome-Extensions (mit evtl minimalen Änderungen seitens der Entwickler) auch für Edge funktionieren.
 
@hamad138: gibt ganz andere Addons die ich persönlich viel wichtiger finde.
ADBlock wirds garantiert auf die ein oder andere weise geben. Spätestens wenn man die FF oder Chrome Addons nutzen kann.
Ne Gescheite Tab verwaltung ala FireFox´s Tab Mix Plus ist schon was anderes. Ein grund wieso ich weder Chrome noch Opera noch sonst was verwende und bei FireFox hängen bleibe. Der rest hat einfach keine Gescheiten Tab verwaltungs addons (oder ich hab zumindest keine guten gefunden). Hier hoffe ich stark auf den Edge. Wenn er irgendwann dazu in der lage ist auch die Addons von Mozilla oder Google zu nutzen das er mich dann vom FireFox "befreit" (ja ich bin unzufrieden mit dem FF aber drauf angewiesen :/ )
 
@hamad138: Seit bitte ehrlich! Kein Adblocker, oder kein kostenloser Adblocker. ;) Wenn man davon ausgeht, dass Edge die Hälfte oder mehr der jetzigen IE Nutzerzahlen bekommt, dürften die Nutzerzahlen so bei insgesamt 25-30% liegen (im Vergleich zu allen Browsern). Diese Benutzerzahlen dürften auch die Hersteller von Adblockern kalkulieren. Ich halte es also nicht für unwahrscheinlich, dass es gar keine guten und kostenlose Adblocker geben wird. (oder eine fragwürdige Finazierung über irgendwelche Whitelists). Mein Adblocker, der auch Edge unterstützt, kostet aber nur 15€/Jahr, 40€ für immer.
 
@hamad138: siehe [o8]

Hatten wir schon...
 
Die Benchmarks von Microsoft beziehen sich auf die Build 10240. Denn es soll ja anscheinend noch einiges überarbeitet worden sein. Im Video wird allerdings die 10162 benutzt.
 
alles was mal neu ist von ms ist am anfang schnell. mit der zeit wird es immer lahmer, wie andere produkte (firefox usw...)
 
@snoopi: "lahm"
 
Ich hab mir mal die Mühe gemacht, Edge, Chrome, Opera und Firefox (von links nach rechts aufgelistet) in der jeweils neuesten Version auf demselben Rechner zu vergleichen (Browser nach jedem Test neu gestartet). Hier die Ergebnisse:

Octane 2.0: 28.178, 26.795, 26.551, 27.770 (höher ist besser)
Sunspider 1.0.2: 96,0ms, 182,2ms, 193,4ms, 188,6ms (niedriger ist besser)
JetStream 1.1: 186,63, 167,72, 163,50, 158,37 (höher ist besser)
Peacekeeper: 2452 (5/7), 3953 (7/7), 3775 (7/7), 5018 (7/7) (höher ist besser, in Klammern sind die HTML5 Capabilities angegeben)

Fazit: Edge ist in allen Tests Nr. 1 bis auf den Peacekeeper, bei dem Firefox haushoch allen anderen überlegen ist.
 
Der Edge kann ja auch noch nix. Keine Addons, keine Komfort-Features, nix. Kein Wunder dass er vielleicht ein paar Prozent schneller ist. Aber wen interessiert das? Ob die Webseite jetzt in 0.01 oder 0.011 Sekunden gerendert ist, macht in der Praxis genau NULL Unterschied.
 
@Jas0nK: Was genau haben die Browser-Features damit zu tun, wie die Engine arbeitet? Ach, nix? Okay, danke. Bye
 
@Slurp: die fehlenden Features sind das Problem beim edge. MS ballert wieder halbfertige Bananensoftware auf den Markt und geilt sich dann an so einem quatsch wie "in Benchmark X wird unsere testseite eine mikrosekunde schneller aufgebaut". Das ist reiner bullshit der keinen User interessiert wenn der Browser an sich momentan weder fertig noch sinnvoll benutzbar ist.
 
Der typ im Video nervt einfach nur höllisch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!