Microsoft Forschungschef Eric Horvitz über Chancen & Gefahren Künstlicher Intelligenz

Microsoft, Forschung, Entwicklung, Microsoft Research, Künstliche Intelligenz, Ki, Eric Horvitz Microsoft, Forschung, Entwicklung, Microsoft Research, Künstliche Intelligenz, Ki, Eric Horvitz
Bei Microsoft sieht man das Thema Künstliche Intelligenz offensichtlich etwas entspannter als der bekannte britische Physiker Stephen Hawking. Anders als von Hawking und anderen Kritikern prophezeit, werde "uns KI nicht umbringen", so Microsofts Forschungschef Eric Horvitz.

Wie Horvitz anlässlich der Verleihung eines Preises für KI-Forschung erklärte, investiert Microsoft Research derzeit rund ein Viertel aller Aufmerksamkeit und aller Ressourcen in die Entwicklung KI-bezogener Aktivitäten. Es gebe natürlich einige Bedenken, laut denen der Mensch langfristig die Kontrolle über "bestimmte Arten der Intelligenz" verlieren könnte, doch Horvitz sei sich "fundamental" sicher, dass dies nicht passieren wird.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!