Fallout Shelter: Bunker-Simulation bricht alle Rekorde

Android, iOS, Free-to-Play, Zoomin, Bethesda, Simulation, Fallout, Mobile Gaming, Mobile Games, Fallout Shelter Android, iOS, Free-to-Play, Zoomin, Bethesda, Simulation, Fallout, Mobile Gaming, Mobile Games, Fallout Shelter
Im Juni hatte Bethesda Softworks auf der Spielemesse E3 überraschend das Mobile-Game Fallout Shelter angekündigt und wenig später zunächst für iOS-Geräte veröffentlicht. Seit dem 13. August ist das Spiel nun ebenfalls für Android erhältlich und bricht auch dort alle Rekorde.

Wie der Publisher vermeldet, haben alle Spieler zusammen bereits mehr als 29 Millionen Stunden in dem Spiel verbracht, über 85 Millionen Bunker gebaut und etwa 82 Millionen virtuelle Babys zur Welt gebracht.

Im Juli gab Bethesda bekannt, mit dem Spiel bereits 5,1 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht zu haben - lediglich durch optionale Inhalte, denn Fallout Shelter kann auch komplett kostenlos gespielt werden.

Fallout ShelterFallout ShelterFallout ShelterFallout ShelterFallout Shelter

Dieses Video empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
verstehe einfach nicht was an dem spiel so besonders sein soll. habe es angetestet, aber es ist doch genau das selbe wie jedes andere aufbau/f2p game, nur mit nem anderen theme drüber geklatscht.
wäre es das erste spiel dieser art, könnte ich es ja noch verstehen, aber man hat alles davor schon mindestens einmal gesehen bzw gespielt.
 
@3PacSon: es ist einfach (trotzdem mit einem Hauch von Komplexität), komplett gratis (das man dort was kaufen kann ist ja eher lächerlich) man hat keine Werbung und es ist liebevoll gemacht. Das können andere Spiele jetzt nicht direkt von sich behaupten.
 
@CvH: Kann mich dem eigentlich nur anschließen. Spiele es derzeit per Bluestacks am PC. Ist halt etwas für ein paar Minuten zwischendurch und ich finde es auch echt nicht schlecht.

Auf der anderen Seite kann ich mir schon vorstellen, dass auch irgendwann die Langezeitmotivation ein Ende hat, wenn der Vault ausgebaut und jeder Bewohner ausgerüstet ist.
 
@CvH: nun ich dachte ich hätte einen ingame shop gesehen, wo man echt geld hinterlassen kann, aber wenn dem nicht so ist, hat es ja wenigstens etwas verbessertes.
am spielprinzip konnte ich zu, simpsons tapped out oder sim city build it nicht viel neues erkennen, es kam mir eben alles schon bekannt vor, außer das es eben unter der erde stattfindet :)
 
@3PacSon: ja es gibt einen Store wo man aber nur dinge kaufen kann die man nicht wirklich braucht. Das ganze Spiel ist eigentlich ein Gratis Spiel wo man sich scheinbar am Ende überlegt hat das man evtl doch noch eine Kleinigkeit verkaufen könnte - diese Option liegt aber auch im letzten Fenster. Simpsons z.B. ist völlig auf P2W ausgelegt zu Preisen wo man mit den Ohren schlackert - 80€ sind da ja absolut nichts.
 
@CvH: ok danke für die auskunft! ja bei tapped out war das ziemlich heftig, keine ahnung wer soviel geld für so ein spiel ausgibt.
habe es bis zu einem bestimmten punkt gespielt und auch eine menge spaß gehabt, aber dann wollte ich das item und das item und hätte mich dumm und dämlich zahlen müssen. dann hab ich mir eben eine modifizierte version installiert, in der alles gratis zu bekommen war und hab mir die stadt so aufgebaut, wie es mir gefällt, mit allen items. dann war der spaß aber auch leider verflogen...
man könnte es wahrscheinlich auch cheaten nennen, aber i ch denke in dem fall geht das inordnung. will mich nicht abzocken lassen und verzichten wollte ich dennoch nicht
 
@CvH: Ich spiel die Simpsons jetzt schon seit Jahren und hab nie Geld dafür ausgegeben. Ich würd nicht sage, dass es P2W ist. Zum einen, weil man so ein Spiel ja gar nicht gewinnen kann, zum anderen kann man doch eh nur mehr Figuren und Häuser kaufen. Man braucht diese aber nicht unbedingt.
 
@NoCaps3: ich spiele Siompsons selber seitdem es raus ist, bezahlt hab ich da auch nichts, aber relativ viele Sachen gehen nur gegen Bezahlung, die ganzen Sonderquests schafft man eigentlich auch nicht wenn man nicht bezahlt etc ... da wird man schon eher genötigt mal schnell so 100€ reinzupumpen -.-
 
@CvH: Um die Sonderquests zu schaffen musst du viel spielen, dann geht es auch so.
 
@3PacSon: ich kann den Hype auch nur in Grenzen nachvollziehen. Das Spielprinzip ist nicht neu. Zwar ist das Spiel ansich kurzweilig und die liebevolle Umsetzung innerhalb des Fallout-Universums zieht jeden Fan an, dafür ist die Spielmechanik alles andere als fesselnd oder ausbalanciert: Während die Bewohner permanent und automatisch Wasser, Strom und Nahrung verbrauchen muss man diese 3 wichtigen Ressourcen manuell bereitstellen. Da die Speicher in den jeweiligen Ausbaustufen relativ gering bemessen sind, ist das eigene "Vault" nach kurzer Zeit am Ende - wenn man sich nicht alle zwei, drei Minuten darum kümmert und Ressourcen einsammelt. Klar ist das bei den meisten Spielen dieses Genres nicht anders, diese sind dann aber so austariert, dass man auch mal eine Nacht ruhig schlafen kann ohne das Wissen, das Vault am nächsten morgen komplett ausgehungert vorzufinden. Wenn dann noch zufällige Ereignisse hinzukommen, die die Produktion behindern und die Einwohner schwächen (Unfälle in den Anlagen, Überfall von Raidern oder versuchten Tierchen) - dann ist die Motivation recht schnell hinüber. Fazit für mich: Unspielbar.
 
Werde es die Tage mal auf meinem WP testen, irgendwas muss ja an diesem Hype dran sein.
 
@hhgs: per sideload? kannst du dann richtig abspeichern, wegen fehlenden google play diensten? weiß nicht, ob die daten bei dem spiel lokal abgespeichert werden.
 
@3PacSon: Soll einwandfrei gehen.
 
@hhgs: ok gut, dann viel spaß! :)
 
@hhgs: Hm also ich hab's auch angespielt und es ist die ersten Minuten ganz kurzweilig aber letztendes nutzt es sich extrem schnell ab weil sich immer alles nur wiederholt.
 
irgendwie hab ich bei der einführung wohl irgendwas nicht gelesen. ich kapier das spiel nicht xD.... bleib ich doch bei clash if clans ? hmmm aber die grafik und annimationen sind echt nett gemacht
 
Erinnert mich an Little Computer People.
Aber solange sie es nicht für Windows Phone Bringen werde ich es wohl nicht spielen
 
@cathal: http://www.giga.de/apps/fallout-shelter/tipps/fallout-shelter-auf-windows-10-mobile-installieren-so-geht-s/
 
3 Tage gespielt, war langweilig und hat nur unnötig Akku verbraucht. Heute wieder deinstalliert. :)
Aber wer Spaß dran hat... freut mich für diejenigen.
 
Also ich hab's jetzt auch ca. 5 Tage gespielt und fand's eher langweilig aber trotzdem ok. Ich hab jetzt aber aufgehört weil plötzlich vier Deathclaws in die Vault eindrangen und 60 meiner 80 Bewohner (viele Level 20, fast alle bewaffnet und mit Rüstungen) getötet haben. Die Wiederbelebung würde wohl mehrere zehntausend Kronkorken kosten. Sowas extrem unbalanciertes hab ich noch nie erlebt. Erst dümpelt das Spiel harmlos vor sich hin mit hier und da mal ne Kakerlake oder auch ein Raider und dann wird einfach so die Vault ausradiert und der komplette Fortschritt zurückgesetzt ohne den Hauch einer Chance.
 
@lutschboy: ich hatte 120 Bewohner, und nie solche Probleme. Ab einer gewissen Größe und vielen Bewohnern ruckelte es aber doch recht stark auf einem iPhone 5s.
 
@lutschboy: "Die Wiederbelebung würde wohl mehrere zehntausend Kronkorken kosten." Kronkorken kannst du ganz leicht bekommen: schick jemand ins Ödland und warte bis er Kronkorken gefunden hat. Danach durchsuchst du deinen kompletten Arbeitsspeicher nach diesem Wert. Dann wartest du bis noch mehr Kronkorken gefunden wurden und schaust an welchen Speicherstellen wo vorher der alte Wert stand, jetzt der neue steht. Wenn jetzt mehr als eine Stelle übrig ist, dann wieder warten, bis was gefunden wurde und neu suchen. Wenn du die Speicherstelle gefunden hast kannst du da einstellen wieviele Kronkorken du möchtest. Um das so durchzuführen kannst du z.B. Cheat Engine 6.4 nehmen, das funktioniert definitiv.
 
meh fallout schelter is wohl mehr kinda klickbait ;-)

aber Fallout 4 OMG, i wee in my pants
Kommentar abgeben Netiquette beachten!