Breakthrough: Auf der Suche nach dem Jungbrunnen

Forschung, Wissenschaft, Serie, Medizin, National Geographic, Dr. Gordon Lithgow, Breakthrough Forschung, Wissenschaft, Serie, Medizin, National Geographic, Dr. Gordon Lithgow, Breakthrough
Die Vorstellung von ewiger Jugend beschäftigt seit jeher die Menschheit. Doch was wäre, wenn die Möglichkeit dazu tatsächlich gegeben wäre? Mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die sechsteilige National-Geographic-Serie Breakthrough - Aufbruch in unsere Zukunft.

Unter anderem geht es um die Frage, ob die wahre Quelle der Jugend vielleicht bereits in unseren Genen verborgen liegt. Dabei könnte der wahre Durchbruch die Verlängerung der Gesundheitsspanne des Menschen sein, wenn sich Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder Krebs effektiv behandeln ließen. Durch die Erforschung dieser Krankheiten könnten vielleicht Heilmittel gefunden werden, mit denen man die Effekte des Alterns verringern kann.

Bis es soweit ist, empfiehlt Dr. Gordon Lithgow, Professor für Genetik am Buck Institute, den Vitaminspiegel im Auge zu behalten - und einmal die Woche indisches Essen zu sich zu nehmen, da einige Bestandteile in den enthaltenen Gewürzen altersbedingten Krankheiten entgegenwirken können.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum so viel Text im Artikel? Es geht doch wesentlich kürzer. Der Link zur Website hätte gereicht. So kann der Leser sich die notwendigen Informationen selbst erlesen.
 
@doubledown: Die Seite ist aber schrecklich.
 
Ich finde die information mit den Gewürzen interesant.
Ich muss wohl Indische Küche lernen :-)
 
ähm jo ist sie...also in der Genetik. Ansonsten würden ja selbst kleine Kinder schon ganz schnell anfangen zu altern und Falten bekommen usw... ist aber nicht so, sondern die Zellen erneuern sich immer wieder und wieder...theoretisch ein Programm was bis in die Unendlichkeit weitergeht! Das mit den Vitaminen wird uns ja nun schon von klein auf gelernt da selbige ja nun mal die Abwehrkräfte stärken, welche wiederrum Schadstoffe und Fremdkörper von den Zellen fernhalten bzw. entfernen! Is keine Hexerei. Sicherlich auch das Alk und rauchen (jedes Wochenende auf Pardy usw..) schädlich ist, und eigentlich Gift für den Körper. Ja...man wird evt. bald einen Durchbrauch erzielen, trotzdem wird das dann auch NUR mit einer gesunden Lebensweise gehen....
 
Hm, bei der Überschrift hatte ich doch tatsächlich erwartet, dass es um einen neuen Durchbruch bei der Forschung über das Altern (mit irgendeiner Verbindung zum Thema IT) geht,
nicht um Werbung für eine National Geographic-Doku.
 
Bei all dem Geschwätz ist wohl nur an Vitamin ( Hormon ) D was dran. Gebt den Leuten genug davon und +99% der Leiden sind ausgerottet! Aber nur gut das Wirkung bringende Dosen in Deutschland quasi verboten sind!
 
@BadMax: 20.000 Einheiten ? Nehme ich auch schon über n Jahr
 
@g100t__: Kann ich mich nur anschließen. K2 nicht vernachlässigen.
 
@g100t__: Kann ich mich nur anschließen. K2 nicht vernachlässigen.
 
wer taglich mit nahrungserganzungen nachhilft
dabei meine ich vitamine und mineralien
der lebt 20-30'jahre langer

empfehle die wissenschaftlichen artikel von

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/tote-aerzte-luegen-nicht

das mit der dna ist nicjt ganz richtig
wir konnen unsere dna selbst schreiben bzw andern

Bruce H. Lipton

Bruce Harold Lipton (* 21. Oktober 1944 in Mount Kisco, New York) ist ein US-amerikanischer Entwicklungsbiologe und Stammzellforscher.

Er trat besonders durch die Verbreitung des Gedankens hervor, dass die Gene und die DNA durch Gedanken und Einstellungen eines Menschen beeinflusst werden können

https://www.youtube.com/watch?v=z6yiCMvzxVQ
Kommentar abgeben Netiquette beachten!