Achtung! Übertragung per DVB-T wird wieder abgeschaltet

Tv, Fernsehen, Zoomin, DVB-T, DVB-T2, Dvb, DVB-T2 HD, HEVC Tv, Fernsehen, Zoomin, DVB-T, DVB-T2, Dvb, DVB-T2 HD, HEVC
Vor allem in ländlichen Regionen stellt DVB-T eine häufig genutzte Alternative zum Fernsehempfang via Kabel und Satellit dar. Bereits 2016 wird DVB-T jedoch schrittweise durch den neuen Standard DVB-T2 ersetzt, der vor allem qualitative Vorteile bringt und Fernsehen in HD-Qualität ermöglicht.

Für den terrestrischen Fernsehempfang müssen Zuschauer dann jedoch zu neuer Technik greifen. Beim Gerätekauf ist es wichtig, auf das DVB-T2-Logo zu achten. Außerdem müssen die Geräte den HEVC-Codec unterstützen, da der Bildschirm ansonsten schwarz bleibt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren102
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal wieder ganz schlecht recherchiert!
Und noch dazu falsch dargestellt! Auch wenn der Grundsatz schon richtig ist.
Sogar der Interviewte kann den Sachverhalt nicht 100% korrekt darstellen und bringt somit alle Beteiligten höchstens noch mehr durcheinander!
So viele Mängel, daß sie hier alle darzulegen den (platzmäßigen) Rahmen sprengen würde und mich viel zu viel Zeit.
Einfach grausam!
 
@ciesla: Habe leider auf Plus gedrückt. Normal würde ich zustimmen, da es sich um ein Zoom Artikel handelt, aber was ist denn bitte falsch gewesen? Lass dir nächstes mal was besseres einfallen. Da war selbst der Zoom Artikel/Video spannender und besser, als dein Kommentar.
 
@RubyDaCherry: Die HEVC-Sache hätten die genauer erklären müssen, da eben die normalen internationalen DVB-T2 Geräte genau diesen Codec (H.265) nicht unterstützen.
2016 wird angefangen DVB-T2 in einige wenige Bereiche zu bringen, NICHT auf den genannten Dörfern, sondern erst nur in Ballungsgebieten. 2017 kommt es erst zum bundesweiten Ausbau, der 2019 abgeschlossen sein soll. Es werden also nicht 2016 Frequenzen von alten DVB-T freigegeben, nächstes Jahr brauchen wir uns noch keinen Kopf machen - außer man wohnt in einem der zehn Ballungsgebiete die bereits zur EM mit DVB-T2 ausgestattet sind und möchte diese über den terrestrischen Empfang in HD schauen.

Dieser Bericht enthält quasi keine konkreten Informationen die von Nutzen sind sondern ist einfach nur eine ganz billige Samsung-Werbung. Kauft euch schnell ein SamsungTV mit DVB-T HD Siegel und wundert euch warum auf eurem Dorf das Gerät erst 2019 eingesetzt werden kann.
 
@otzepo: Das Gerät kann sofort eingesetzt werden, da bisher alle Geräte, die mit DVB-T2-Logo angeboten werden auch abwärtskompatibel sind, d.h. auch DVB-T empfangen können.
 
@Zyndstoff: man hat aber keinen Vorteil es jetzt schon zu kaufen sondern nur Nachteile, da der Preis noch höher ist als zu dem Zeitpunkt ihn dem man damit dann auch tatsächlich HD empfangen kann. Somit ist die Kaufempfehlung für Dorfbewohner irreführend.
 
Toll, und was ist mit Geräten, die man nicht einfach mal so tauschen kann? Z.B. im Auto?
 
@NewsLeser: beim Leasing gibts jedes Jahr nen neuwagen
 
@Jas0nK: Man kann auch für 2 Jahre, 3 Jahre oder auch noch mehr leasen ;)
 
@NewsLeser: Wieso kann man im Auto nicht so einfach tauschen? Neues Radio rein, fertig?
 
@RubyDaCherry: Manche behalten gerne das Serien Radio, vor allem da das heute meistens eine Komplettlösung ist.

Aber auch wegen Optischen Gründen, das original Radio von meiner Barchetta ist so schlecht das es jeder gegen ein anderes Getauscht hat, nur passt keines in die Optik des Autos.
 
@Alexmitter: Besitze kein Auto, kenne das Problem also nicht. Aber das es so schlimm ist? Zimmer und Bildschirme sehen doch auch immer anders aus und nicht jeder würde ins Zimmer passen, aber 1-2 passende findet man dann doch immer.
Wie gesagt habe kein Auto, aber sicher das da nicht nur der Wechselfaule Mensch aaus dir spricht? Irgendwas passendes muss es einfach geben. Ist ja nun kein Nischenprodukt.
Wenn es fest verbaut ist, ist es natürlich was anderes und dann auch ärgerlich.

Selbst an meiner alten Webcam kann ich die Abdeckung abnehmen, so das es verschieden farbig aussehen kann. Kannst mir nicht sagen, das es da im Autoradio Markt nichts ähnliches gibt.
 
@RubyDaCherry: Es ist nun halt meistens so das die Autoradios in den Mittleren bis Oberen Wagen Klasse sehr ausgeklügelte teile sind.

http://www.autojunction.in/wcsstore/AJStore/images/catalog/newcar/variant/picgallery/small/audi-a4-infotainment.jpg

http://telematicsnews.info/wp-content/uploads/general/audi%20modular%20infotainment.jpg
 
@RubyDaCherry: Soso du hast kein Auto und kennst das Problem nicht, aber einfach mal nen Kommentar bringen mit neues Radio rein und fertig...
 
@andi1983: Ja weißt du früher ging sowas. Ich konnte nicht ahnen das es heutzutage nicht mehr so einfach ist. Als Kind hab ich meinem Vater mal zugeschaut, da ist er an der Seite mit 2 langen Metalstiften rein und hat das alte raus gezogen. Entschuldigung das ich nachfrage und wissen will warum es nicht geht.
 
@Alexmitter: Also so viele Serienradios nutzen sicherlich kein DVBT. Wenn dann, ist es eher relevant für den Wechsel von FM auf DAB+. Premiumautos hatten früher auf AnalogTV empfang und können seit DVBT auch nix mehr sehen. Ab 10km/h soll man ja eh auf die Straße gucken ;)
 
@cu: Dabei geht es um DAB also Digital Radio
Edit: DVB-A -> DAB
 
@Alexmitter: Heißt das DAB dann?
 
@iPeople: Ja, hat recht
 
@iPeople: DAB ist doch schon wieder Geschichte, aktuell ist DAB+ welches inkompatibel zu DAB ist. Die Technik ist selbst bei Neuwagen nicht Serie und kostet knapp 100€ Aufpreis zusätzlich zum Radio. Wenn man sich Jahreswagen anschaut, dann wird es kaum gebucht.
 
@floerido: Wenns es keiner bucht, dann gibt es eben keinen Markt dafür. Diese Dudelsender sind analog wie digital Müll und zum Musik genießen, wird man sich wohl eher nicht ins Auto setzen. Aber irgendwann wird es Standard. DAB war ja auch nur ne Notlösung. Mit DAB+ ist die Qualität der Übertragung rapide gestiegen.
 
@Alexmitter: Dann hat es aber nichts mit dem Artikel zu tun.
 
@Alexmitter: Dann kann man sich vom Hersteller eine neue und optisch passende Komplettlösung einbauen lassen. Fast alle bieten so etwas an. Oft ist dann aber fast schon ein Neukauf rentabler.
 
@Scaver: Das denke ich mir auch, wobei bei der Barchetta hat Fiat auch einfach Drittanbieter Radios eingebaut.
 
@Alexmitter: Naja, die Radios kommen eh immer von Drittanbietern. Die Autohersteller bauen so oder so keine der Bauteile selber. Sie setzen die Autos nur aus den Teilen zusammen. Und die Radios, OnBoard Computer usw. kommen fertig und funktionsfähig bei den Autoherstellern an und werden nur noch eingesetzt und angeschlossen.
 
@RubyDaCherry: Geht nicht, ist quasi im Auto verbaut. Es ist ein Phaeton.
 
@NewsLeser: Ich frage mich immer ernsthaft, wozu man DVB-T im Auto benötigt?
 
@iPeople: Ja, ich frage mich das eigentlich auch. Unabhängig davon gilt ja meine Frage trotzdem: was ist mit Geräten, die man gekauft hat, aber nicht einfach so tauschen kann?
 
@NewsLeser: Pech gehabt, würde ich sagen.
 
@iPeople: Weil man manchmal nicht allein durch die Gegend fährt, die Kinder im Stau abgelenkt sind usw. Ich bräuchte es jetzt nicht wirklich aber kann die Verärgerung verstehen. In heutigen Autos kann man nicht oft das Autoradio tauschen ohne die Hälfte seiner Funktionen zu verlieren.
 
@P-A-O: Wenn man nicht alleine fährt, könnte man doch glatt miteinander reden. Und Kinder im Stau kann man durchaus anders unterhalten, nämlich mit persönlicher Zuwendung.
Das stimmt nur bedingt. Es ist nur schwierig, wenn man geizig ist. Hochwertige Entertainment-Geräte für Autos unterstützen durchaus eine Menge der Boardfunktionen moderner Autos.
 
@iPeople: Wann warst du zum letzten mal mit Kindern zwei Tage im Auto unterwegs? Und Zuwendung funktioniert im Auto auch nur zum Teil. Im Stau mag das ja eine Weile gut gehen, aber wenn die Fahrt weiter geht dann ist Essig mit Zuwendungen ;).
Und es hat nichts mit Geiz oder den Geräten selbst zu tun. Beim VW-Konzern funktionieren z. B. nur eine Handvoll Kleinhersteller wie Icartech. Ich selbst fahre einen aktuellen Octavia RS und hätte die wahnsinnig große Auswahl von ganzen zwei! Geräten. Wobei beide Geräte auch nicht alles unterstützen. Die Seriengeräte kann man auch nicht ohne weiteres Tauschen da an die Fahrgestellnummer gebunden usw. usf. Alpine und Pioneer haben richtig schöne Geräte im Angebot, funktioniert aber keins so richtig in meinem Auto.
 
@NewsLeser: willkommen in der Welt des Lobbyismus. Die einen entscheiden was, die anderen haben einen Nutzen und der User, um damit zu deiner Frage zu kommen: Neukaufen, wie immer. Dieser schnelle Wandel ist schon etwas sehr dreist, wie lang war DVB-T1 jetzt am Start? (Davon abgesehen das die RTL-Group z.b. im Nürnberger Raum schon ausgestiegen ist weil unrelevante Technik)
 
@NewsLeser: Als DVB-T neu war, hatte ich in irgend einem Forum vorgeschlagen, hochwertige Komi-Geraete mit fest verbautem DVB-T zu meiden wie die Pest, mit dem Resultat, dass ich geflamed wurde, da das ein vernachlaessigbares Problem waere. Eigentlich muesste ich mir den Spass machen, am Tag der Abschaltung den Thread wieder auszugraben :-)
 
Laut Titelüberschrift wird DVB-T "WIEDER" abgeschaltet. Wann wurde es denn vorher schon mal abgeschaltet??
 
@Seth6699: Das selbe dachte ich auch als ich die Überschrift gelesen habe.
 
@Seth6699: Es war abgeschaltet bevor es zum ersten mal angeschaltet wurde.
 
@lutschboy: Ich würde jetzt mal behaupten, das man per definition nur etwas "abschalten" kann was vorher angeschaltet war.
 
@Dark Destiny: Man kann nur etwas anschalten, was abgeschaltet war.
 
@lutschboy:
Dafür muss es aber zumindest das allererste Mal eingeschaltet worden sein! :D
 
@luciman: Ok ihr habt recht. DVB-T wird genau genommen zum ersten mal abgeschaltet (Aktion), wird dann aber zum zweiten mal abgeschaltet (Zustand) sein. Wenn man die Überschrift so versteht, dass sie sich auf die Aktion bezieht, ist sie also wirklich falsch. Allerdings ist sie dennoch richtig, wenn man sie so wie [re:3] liest. Ich kann z.B. einen Schritt vor, und diesen dann wieder zurück gehen, ohne dass ich ihn je zuvor zurückgegangen wäre
 
@Seth6699: Das ist schon ok so: "es wurde angeschaltet und jetzt wieder abgeschaltet". So dürfte das gemeint gewesen sein...
 
@Seth6699: Das wieder lässt sich auf 2 Arten interpretieren, die hier beide aber nicht (Ganz) zutreffen.

Einmal, wie Du schon gesagt hast, nach der Art "Es wurde schon mal abgeschaltet und wird nun WIEDER abgeschaltet".

Die andere wäre es "Es wurde (gerade erst) aktiviert und nun (schon) WIEDER abgeschaltet"

Letzteres hat eine andere Bedeutung im Kontext. Dieser Kontext trifft aber auf DVB-T nicht zu, denn so neu ist das nun auch nicht mehr.
 
@Scaver: Nachdem man etwas angeschaltet hat, kann man es wieder abschalten. Unabhängig der vergangenen Zeit noch anderen Abschaltvorgängen. Das wieder bezieht sich hier einfach nur auf schalten. Ein und wieder aus, ein und wieder aus. Falsch wäre und wieder ein - aus, und wieder ein - aus. Weil ja das einschalten der erste Vorgang des Schaltens wäre, und dieser nun per Definition zu dieser Zeit nicht wieder Stattfand sondern zum ersten mal.

Eigentlich ganz allgemeine banale Dinge. xD
 
@Seth6699: mach mal deinen Fernseher an und schalte ihn wieder ab. So ist das gemeint. Gerade erst angeschaltet und schon wieder abgeschaltet.
 
Wenn man schon für das Video so tun muss als ob man gerade mit dem Handy telefoniert, dann sollte man wenigstens das Display ausschalten. So wird ja die ganze Illusion zerstört...
 
@ROFI: Kann man normalerweise in den Optionen einstellen! :)
 
komisch... in Polen klappt das es sogar mit dem alten DVB-T(1) HDTV zu empfangen. Die nutzen eben statt Mpeg2 einen Mpeg4-Codec
 
@frust-bithuner: Der allmächtige Gott Konsum und sein Gebot Wachstum, Wachstum über alles, gebieten es, dass der ranzige Kunde gefälligst neu zu kaufen hat.
 
@gandalf1107: Die Welt dreht sich nunmal weiter.
 
@frust-bithuner: Im Video wird gesagt, das die alten Kanäle, ab nächstem Jahr dann für den LTE Empfang benutzt werden. Wie machen die das in Polen? Hast du da dein DVB-T in HD, aber dafür überall mist Handy Empfang bzw kein LTE?
 
@RubyDaCherry: ich bin zwar nicht aus Polen, aber LTE gibt es da auch. Und das scheinbar besser versorgt, als hier in DE
 
@frust-bithuner: Danke für den Hinweis! Wollte die Polen hier nicht schlecht machen! :)
 
@frust-bithuner: Deutschland war bei DVB-T recht früh und hat sich deshalb entschieden bei DVB-T2 erst spät einzusteigen, deshalb überspringt man h.264.
 
@frust-bithuner: Ja, klar ist das möglich. (ist auch in Südtirol so)
Haben so nur weniger Sender (wenn diese HD sind) auf einer Frequenz Platz.

Aber wie er es im Video sagt "endlich in HD 'möglich'" ist quatsch.
 
"der vor allem qualitative Vorteile bringt und Fernsehen in HD-Qualität ermöglicht."

Das macht das Schrottprogramm der Sender auch nicht besser. Schrott bleibt Schrott! Ich gucke seit mittlerlweile 5 Jahren kein TV mehr im Sinne von RTL,Prosieben, SAT1 ect. & es fehlt mir kein Stück! Nur noch Blurays. Sprich, nur noch das, was ich sehen will das ganze Ungeschnitten & ohne Werbung!
 
@John_Dorian: Sehe ich auch so. Aber es gibt nunmal auch Leute, die das Programm konsumieren.
 
@John_Dorian: Du bist der Fortschritt. Cool und innovativ, was will man mehr.
 
Warum werden videos auf einer modernen IT seite immer noch in flash gezeigt? o0
 
@neuernickzumflamen: Benutze Chrome und bei mir ist es ein HTML5 Player.
 
@RubyDaCherry: Starte mal das Video und mache einen Rechtsklick rein, es ist Flash. Der Chrome hat Flash integriert.
 
@otzepo: Tatsache! Sorry! Peinlich für Winfuture
 
Einfachste Alternative: sofern verfügbar auf Kabel umsteigen und sich die ganze DVB-T/DVB-T² Kundenverarsche und Geldmacherei sparen!
 
@xcsvxangelx: Ist aber eine Alternative die um einiges teurer ist. Kabel Anschluss bekommst zum größten Teil ja nur noch mit HD Sendern, da kannst dir dann also gleich Receiver oder CI Modul mit kaufen, mal abgesehen von den monatlichen Kosten.
Leute die wenig schauen bzw nicht alle Sender brauchen, sind mit DVBT auch weiterhin, mehr als gut damit bedient, auch mit DVBT2.
 
@RubyDaCherry: " Kabel Anschluss bekommst zum größten Teil ja nur noch mit HD Sendern..." Unfug, HD ist überall bislang Sonderoption, SD standard.
 
@Slurp: Zeig mir bitte wo?! https://www.telecolumbus.de/tv/
Mag sein das es bei Kabel Deutschland oder Unitymedia noch geht, aber bei Tele Columbus anscheinend nicht. Da ich mir mein Anbieter nicht auswählen kann, ist es nun mal so und somit auch mein Kommentar richtig. Habe schließlich nicht gesagt, das es bei allen so ist. Soviel zu "Unfug".

Nachtrag zu Kabel Deutschland/Vodafone: https://zuhauseplus.vodafone.de/digital-fernsehen/kabel/tv-basis-hd.html Siehst du da etwa ein SD Angebot?

Und zu guter letzt Unitymedia: https://www5.unitymedia.de/privatkunden/fernsehen/tv-pakete/tv-start/
Das ist das erste Starter Paket, das billigste. Oh auch HD, na sowas.

Ja ist einfacher mit "Unfug" um sich zu werfen und dann Minus zu verteilen, als dazu zu stehen das man im unrecht war und sich für das Unfug zu entschuldigen.
Ziemlich erbärmlich.
 
@RubyDaCherry: Auf dem von Dir hier dargebotenen LINK steht doch eindeutig, das HD eine Zusatzoption ist, und zwar für 4,99 Euro im Monat.
HD ist nur bei den ÖR im Standardpaket enthalten, für die Privaten gilt HD als Option, die eben mehr kostet.
 
@iPeople: Welchen Link meinst du genau? Denn bei allen 3 Links, steht zumindest bei mir, inklusive HD (30 Sender+ können nicht nur öffentlich Rechtliche sein) und nur Pay TV HD Sender als zusatz Paket
 
Dann wollen wir doch mal Deine Behauptungen mit der Realität vergleichen. Ich bin ja Unitymedia Kunde (Bochum), empfange DVB-C sowohl mit meinem TV, als auch mit einem entsprechenden Tuner am PC. Extra Dir zuliebe habe ich auch mal einen neuen frischen Scan für diesen Kommentar durchgeführt, bei dem ich ausschließlich nur die unverschlüsselten Sender habe suchen lassen. Es ist also kein weiterer Receiver (sofern der TV bereits DVB-C kann) oder CI+ notwendig, um diese unverschlüsselten Sender zu empfangen. Und hier das Ergebnis:

TV-Sender: 118

Das Erste, Das Erste HD, ARD-Alpha, Tagesschau24, EinsPlus, ARTE, ARTE HD, EinsFestival, EinsFestival HD, Phoenix, BR, HR, WDR, WDR HD, SWR, RBB, NDR, MDR

ZDF, ZDF HD, 3SAT, 3SAT HD, KiKa, ZDF Info, ZDF Neo, ZDF Neo HD, ZDF Kultur

RTL, SAT.1, ProSieben, VOX, RTL2, Kabel Eins, Super RTL, N-TV, Maxx, Sixx, N24, Tele 5, VIVA/Comedy Central, DMAX, SAT.1 Gold, RTL Nitro

Diverse Sport (EuroSport, Sport1, usw.) und Verkaufssender (QVC & Co, teils auch in HD) und unglaublich wichtige Perlen der TV-Geschichte wie Bibel TV (auch in HD, yay!), Servus TV, Family TV, Disney SD, usw. usw. usw. sowie einige fremdsprachige Sender.

Radio-Sender: 74

DKultur, DLF, DRadio Wissen, BR1, BR2, BR3, BR-Klassik, B5 Aktuell, Bayern Plus, Puls, BR-Heimat, B5 Plus, HR1, HR2, HR3, HR4, You FM, HR-Info, SR1, SR2, SR3, 1Live, WDR2, WDR3, WDR4, WDR5, WDR Funkhaus Europa, 1LIVE diGGi, Kiraka, WDR Event, MDR1, MDR Figaro, MDR Jump, MDR Sputnik, MDR Info, MDR Klassik, NDR1, NDR2, NDR Kultur, NDR Info, N-Joy, NDR 90,3, NDR Info Spezial, Bremen Eins, Nordwestradio, Bremen Vier, RPP Inforadio, RBB Kulturradio, Antenne Brandenburg, Radio Berlin, Radio Eins, Fritz, SWR1, SWR2, SWR3, SWR4, DasDing, SWR Info, Evangeliums-Rundfunk, Radio Horeb, Sunshine Live, Radio Bob, Klassik Radio, NL-Radio 1, NL-Radio 5, Jam FM, Radio Paloma, Radio B2

Wie gesagt, mit ganz normalem TV (der eben bereits auch DVB-C kann) und am Rechner mit DVB-C-Tuner und nicht verschlüsselt, also keine CI+ Karte notwendig.

Vorher habe ich für einige Jahre auf Rügen und in Oldenburg gewohnt. Das Angebot war sehr ähnlich. SD (ÖR + private Sender) und ÖR-HD frei verfügbar, lediglich die HD Varianten der privaten Sender + Sky müssen bezahlt werden.
 
@Musician: Du hast da wohl was falsch verstanden, natürlich kannst du weiterhin Sender ohne Modul und Co empfangen.
Hier ging es darum das gesagt wurde, man könne sich einen normalen Kabel Anschluss holen und das ist nicht möglich. Es gibt nur Pakete wo die HD Sender mit drin sind und wenn man dafür zahlt, will man die auch haben oder nicht? Und anschauen kannst du die dann leider nur wenn du ein passenden Receiver oder CI Modul hast. Und angenommen, man verzichtet auf die HD Sender, die man eh nicht sehen will, obwohl man dafür bezahlt, bezahlst du dann eben für deine SD Sender. Somit ist es einfach keine Alternative zum günstigen DVB-T und darum ging es ja im Ausgangspost.
 
Deine Aussage: "Kabel Anschluss bekommst zum größten Teil ja nur noch mit HD Sendern"

Falsch. Der Kabel-Anschluss ansich ist vollkommen unabhängig davon, ob Du weitere Pakete hinzubuchst, oder nicht. Sämtliche von mir aufgeführten Sender sind sofort verfügbar. Und die HD Pakete (Private HD, Sky, usw.) sind optional. Für letztere ist dann natürlich Smartcard und evt. Receiver notwendig, logisch.

Deine Aussage: "da kannst dir dann also gleich Receiver oder CI Modul mit kaufen, mal abgesehen von den monatlichen Kosten"

Einen Receiver braucht man immer, um etwas zu empfangen, was das vorhandene Endgerät nicht kann. Das gilt auch für DVB-T(2) und DVB-S(2). Die monatlichen Kosten entstehen nur dann, wenn man einen Receiver bzw. Smartcard mietet, weil man dann auch das verschlüsselte Angebot will.

Deine Aussage: "Hier ging es darum das gesagt wurde, man könne sich einen normalen Kabel Anschluss holen und das ist nicht möglich."

Doch. Genau DAS habe ich hier. Einen stinknormalen Kabelanschluss. Und mit dem kann ich all die aufgezählten Sender gucken bzw. hören. Ohne Receiver oder Smartcard. Für diese entstehen KEINE weiteren Extra-Kosten.

Und ja, die zusätzlichen HD- und Programmangebote sind kostenpflichtig. Und? Ist das bei DVB-S(2) und IP-TV anders? Wenn Du diese zusätzlichen (!!!) Angebote haben willst, mußt Du dafür halt zahlen. Aber Du MUSST sie nicht nehmen. Der Kabel-Anschluss funktioniert auch komplett ohne die kostenpflichten Zusatz (!!!) Pakete.

Weiter schreibst Du "Und anschauen kannst du die dann leider nur wenn du ein passenden Receiver oder CI Modul hast."

DVB-T(2) kannst Du auch nur empfangen, wenn Dein TV einen geeigneten DVB-T(2) Tuner hat, oder einen entsprechenden DVB-T(2) Receiver. Das Gleiche gilt für DVB-S(2).
 
@Musician: DU brauchst hier nun nicht alles kleinlich aufführen. Es geht darum:
Wenn du nun einen Kabelanschluss buchen willst, dann ist da alles in SD, die öffentlich rechtlichen in HD und die privaten in HD mit drin. Dafür zahlst du zwischen 5-10 Euro im Monat. Es gibt keine Option die privaten HD sender abzubestellen, du hast die immer mit drin heutzutage.
So nun kommst du von DVB-T und zahlst eh schon 5-10 Euro mehr als bisher im Monat und kannst deine Sender weiterhin nur in schlechtem SD sehen.
Du zahlst eh schon für HD Sender mit, also will man sie auch anschauen können und holt sich somit ein CI Modul.

FRÜHER war das nicht so. Da hast dir ein Kabel Anschluss für 5 Euro geholt und konntest für 5 Euro Extra nochmal die HD Sender dazu buchen. Die Zeiten sind vorbei.
Das einzige was du nun noch dazu buchen kannst, sind ausländische Kanäle und eben Premium Senderpakete wie Sky,13th Street und Co.

Was du gerade für einen Anschluss hast spielt keine Rolle, es geht darum das du dir nun keinen mehr holen könntest, denn schließlich geht es um eine DVB-T Alternative für die Zukunft und nicht was du vor Jahren abgeschlossen hast oder im Mietvertrag mit drin hast...
Du zahlst so oder so dafür, also auf jeden Fall mehr, als davor mit DVB-T, also ist es keine Alternative.

Jeder neumodische TV hat mehrere Empfangsmöglichkeiten mit eingebaut, somit braucht man nur einen Receiver wenn man auf altbackene Technik setzt.
Deswegen hab ich mir ein CI Modul zugelegt, damit ich alles in einem Gerät habe. Damit kann ich wenigstens auch zeitversetztes TV schauen.

Dann muss man sich eben einen neuen DVB-T2 Receiver kaufen, immer noch billiger als monatlich Kabelgebühren zu zahlen und zusätzlich noch für Receiver/CI Modul und Smartcard zu zahlen.
 
Irgendwie kommt da was bei Dir nicht an...

"Wenn du nun einen Kabelanschluss buchen willst, dann ist da alles in SD, die öffentlich rechtlichen in HD und die privaten in HD mit drin."

NEIN! Eben NICHT! Die Privaten sind eben NICHT als HD mit drin, sondern nur als SD! Und daher auch nix mit 5-10 Euro im Monat. Das ist eben nur bei den zusätzlichen OPTIONALEN Paketen der Fall. Guck Dir doch mal bitte die Liste an, die ich gepostet habe. Wo siehst Du da die privaten in HD?

Noch einmal, extra für Dich: ÖR (teilweise HD), Private (nur SD) und diverse andere Sender. Dafür ist lediglich der Kabelanschluss notwendig (dessen Kosten normalerweise immer in den Mietnebenkosten bereits enthalten sind), KEINE Extra-Pakete mit monatlichen Zusatzkosten. Auch kein Receiver oder Smartcard notwendig (sofern der TV halt DVB-C kann)

Oder anders: SD = bereits enthalten, HD = optional und kostenpflichtig

Du hast also mehr Sender über DVB-C als via DVB-T, diese auch noch in DEUTLICH besserer Qualität.

Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein.

Und nix mit "vor Jahren". Ich bin gar nicht allzu langer Zeit erst hier eingezogen und das ist Standard bei allen Kabelbetreibern mit denen ich bisher zu tun hatte.
 
@Musician: NATÜRLICH SIND DIE MIT DRIN! Warum soll ich mir deine Liste anschauen???
Schau dir die Listen auf den Seiten zu den zugehörigen Paketen an. Die privaten HD Sender sind heutzutage überall automatisch mit drin. Was gibt es daran nicht zu verstehen??? Du kannst das oben alles nachlesen wenn du auf die Links klickst. Muss ich es jetzt echt copy und pasten??

Das mag bei deinem alten Anschluss so sein. Kündige ihn und hol dir einen neuen, dann siehst du es selber. Unfassbar, vor allem weil es oben auf den Links zu sehen ist. Ach ich copy und paste es dir schnell raus, sonst kommt wieder so ne wall of text die keiner lesen will.

Das sind die billigsten und einfachsten Pakete die du dort bekommen kannst, ich hab kein Deluxe Paket ausgewählt:

TeleColumbus:
24 private HD-Sender, u.a. PRO7 HD, RTL II HD, VIVA HD und Sport 1 HD
16 öffentlich-rechtliche HD-Sender - mit allen regionalen Programmen von ARD und ZDF
Brillante Bildqualität: 5x mehr Schärfe und Details am Flatscreen
Neue TV-Vielfalt: 66 weitere, digitale Sender in SD-Qualität

Vodafone:
Bis zu 38 HD-Sender*, davon bis zu 16 frei empfangbar
Bis zu 100 digitale TV-Sender*, davon bis zu 74 frei empfangbar
Viele digitale Radiosender

UnityMedia Seite ist gerade leider down für mich, aber da ist es das selbe.
Unfassbar man, lern mal lesen.
 
@RubyDaCherry: Diese Seiten zeigen die ZUSÄTZLICHEN und OPTIONALEN Angebote, die die einem anbieten. Und Du bist aus irgendeinem Grund der Meinung, das man den Kabelanschluss nicht ohne diese kostenpflichten Pakete nutzen kann.

Es ist Dir jetzt oft genug geschrieben worden, dass Du da irrst, aber Du willst es nicht akzeptieren. Die Grundverschlüsselung der Kabelbetreiber wurde bereits 2013 aufgehoben aufgrund eines Urteils des Bundeskartellamtes. Seitdem sind sämtliche ÖR und Privaten in SD frei empfangbar über DVB-C.

Und schade das Unitymedia gerade down ist, dort gibt es eine wundervolle Liste mit den Sendern, Frequenzen und was verschlüsselt ist und was nicht, was bereits im normalen Kabelanschluss (OHNE Zusatzpakete) enthalten ist, was nicht. Solche Listen gibt es mit Sicherheit auch bei den anderen Anbietern.

Und NOCH EINMAL: Nix mit "Alter Anschluss". Noch einmal: Ich bin vor kurzem erst hierher gezogen. Man muß nicht einmal einen Vertrag mit dem Kabelbetreiber machen, sofern man den Kabelanschluß bereits über die Nebenkosten vom Mietvertrag hat (was der Normalfall ist). Einfach TV anschließen, Sendersuchlauf und gucken. Fertig. Alles andere existiert nur in Deinem Kopf.

Und insofern gebe ich das mit dem "lern mal lesen" gerne zurück, denn Du liest und siehst offensichtlich nur, was Du sehen willst.
 
@Musician: Ich behaupte gar nicht, das man sie nur verschlüsselt bekommt, hab ich nicht einmal. Die privaten in HD, sind verschlüsselt klar, aber die anderen sind frei empfangbar. Dennoch zahlt man für die verschlüsselten Sender, weil sie mit im Paket sind, also will man sie auch empfangen und das geht erst mit zusätzlicher Hardware.

Was du im Mietvertrag hast und was der mit dem Betreiber abgemacht hat, ist was ganz anderes. Mag sein das du noch irgendein altern Tarif hast, schau auf die Seiten, dann siehst du es selber. Nichts mit optional und co, außer es handelt sich um premium pay tv sender oder eben ausländische Sender. HD Sender sind heutztage alle im Preis enthalten.

Es ging darum ob Kabel eine alternative zu DVB-T ist und solange man für Kabel monatlich zahlen muss und ggf noch zusätzliche Hardware dazu buchen muss, damit man alles anschauen kann, was man gebucht hat, dann ist das keine alternative zum kostenlosen DVB-T.
Was du für Sender empfängst interessiert doch da wirklich absolut niemanden. Also verstehe ich grad nicht so richtig was du willst.
 
@RubyDaCherry: OMG... sagmal bist du wirklich so begriffsstutzig? Unglaublich...

NEIN! Nix Paket! Nix Vertrag!

Kabelanschluss = Anschließen, Sender scannen, TV gucken.

KEIN Paket notwendig
KEIN Vertrag

Alter Schwede, was für ein Schwachsinn! Ich wüßte es, wenn ich einen Vertrag mit Unitymedia hätte, Pakete buchen würde und monatliche Kosten hätte. Erzähl nicht so einen Unfug!

Seit 8 Jahren gucke ich über DVB-C, war bei drei Kabelanbietern in dieser Zeit und habe NIE auch nur ein einziges Paket dazu buchen müssen oder irgendwelche monatlichen Kosten gehabt.

Soll ich Dir ein Bild davon malen?
 
@Musician: Du hast etwas im Mietvertrag, deswegen hast du einen Kabelanschluss. Wenn dein Vermieter nichts mit dem Kabelbetreiber abgemacht hätte, dann könntest du scannen bis du schwarz wirst, dann wäre da nicht ein Sender zu sehen. Der Vermieter hat den Vertrag mit Unitymedia und du zahlst ihn über die Nebenkosten ab.
Wie gesagt, das spielt hier absolut keine Rolle und ist total irrelevant. Was soll das denn warum laberst du überhaupt so einen Stuss? Es gibt mehr als genug Leute die sich ihren Anschluss alleine Buchen müssen, ohne das sich der Vermieter hat einkaufen lassen, von einer bestimmten Firma wie Unitymedia oder Kabel Deutschland.

So und was machst du nun wenn du wo hinziehst und der Vermieter eben kein abkommen mit einem Kabel unternehmen hat? Genau dann hast du entweder DVB-T kostenlos, oder du mietest dir ein Paket beim Anbieter deiner Wahl WO HEUTZUTAGE ALLE HD SENDER INBEGRIFFEN SIND!!!!
 
Wenn Kabelanschluß vorhanden, ist der immer bereits in den Nebenkosten enthalten. Der Grund ist einfach, dass es dann für die Mieter günstiger ist, als wenn jeder diesen einzeln abschließen würde. Und das ist Standard. Deiner Meinung nach ist es also sinnvoller, den Kabelanschluss den man dann zahlt nicht mit zu nutzen und stattdessen über DVB-T zu gucken?

Und was z.B. Hausbesitzer angeht, die den Kabelanschluss buchen müssen: Die müssen auch ganz andere Kosten (Abwasser und vieles mehr) noch bezahlen, die andere in den Nebenkosten haben. Weil Nebenkosten bei Mietwohnungen eben nix anderes sind, als eine Umlage all dieser Kosten. Unterm Strich kommt es aufs gleiche raus.

Das ändert nichts daran, dass Deine Behauptungen falsch sind, das man z.B. keinen Kabelanschluss bekommt, ohne auch gleich HD-Pakete mit buchen zu müssen. Das ist schlicht und ergreifend Blödsinn.

Davon abgesehen: Wenn ein Kabelanschluss vorhanden ist, ist der fast immer auch in Verbindung mit dem Kabelbetreiber gelegt worden, weil ein solcher ansonsten gar keinen Sinn machen würde. Das wurde meist schon lange vor DVB-T so gemacht und war auch so gewollt, um den Wildwuchs der Satschüsseln gerade bei Mehrfamilienhäusern zu stoppen. Es hat auch nichts damit zu tun, dass ein Hausbesitzer "eingekauft" wurde, wie du es nennst, weil es einfach zum Vorteil der Mieter ist. DVB-C ist nunmal weniger störanfälliger und hat auch eine wesentlich bessere Bildqualität durch die höhere Bandbreite.

Und was DVB-T2 angeht: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Privaten in HD dort dann kostenfrei sein werden, oder?

DVB-T(2) ist toll für Mobil. Sei es im Auto, auf dem Balkon, oder im Garten. Meinetwegen auch in einem Raum, wo man keinen Bock hat ein Kabel hinzulegen. DVB-S(2) ist nach wie vor das Beste auf dem Land. Und DVB-C eben in der Wohnung, sofern Kabelanschluss vorhanden.

Ist Dir eigentlich klar, dass in vielen Bundesgebieten die privaten Sender via DVB-T nicht einmal ausgestrahlt werden? u.a. in Meck-Pomm. Mal ganz abgesehen davon, dass die DVB-T Abdeckung in manchen Bundesländern und Gebieten ebenfalls ziemlich mies ist.
 
@Musician: Es gibt mehr als genug Wohnungen und Häuser ohne vorhandenen Kabel Anschluss, der über Nebenkosten abgerechnet wird. Das ist vllt bei dir nicht so, aber hier ist das üblich. Kenne nicht einen in Berlin, der von Anfang an einen Kabel Anschluss in der Wohnung hatte. jeder meiner Freunde/bekannte musste ihn sich selber dazu buchen.

Wenn du einen Anschluss über die Nebenkostenabrechnung hast, dann benutzt du den natürlich auch, hab ich hier je was anderes behauptet?

Meine aussagen sind nicht falsch und langsam besticht mich das Gefühl das du ein ganz schlechter Troll bist, deswegen ist das auch die letzte Antwort auf dein Dünnschiss.
Wenn du nun in eine Wohnung ziehst, wo kein abkommen zwischen Vermieter und Kabel Anbieter vorhanden ist, dann kommt kein Signal aus deiner Dose.
Dann musst du einen Vertrag mit einem Kabel Anbieter abschließen, so wie es täglich mehr als genug Menschen machen.
In diesem Kabel Paket sind dann SD, öffentliche HD und private HD Sender enthalten! So ist das heutzutage, das einzige was du dazu buchen kannst, sind Pay TV Sender und ausländische Sender. Das hab ich dir eben sogar raus gepasted und du warst nicht im stande es zu lesen.

Wenn ich nur am Wochenende Fernseh schauen oder Abends vllt meine Serie, dann reicht mir als einfacher Zuseher, auch eine DVB-T Antenne, für die ich monatlich eben nicht zahlen muss.

Es geht hier nicht darum das volle Kabel und Sat Angebot abzudecken, sondern wenig sehern eine kostengünstige bzw sogar kostenlose alternative anzubieten und im Gegensatz zu Kabel ist es genau das.
 
Ich verstehe das sehr wohl. Wenn Dir etwas nicht passt, bezeichnest Du jemanden als Troll und kriegst keinen Kommentar ohne Beleidigungen mehr hin. Das ändert nichts daran, dass Du immer noch falsches behauptest.

"In diesem Kabel Paket sind dann SD, öffentliche HD und private HD Sender enthalten!"

Nein! Es sei denn, Du buchst zusätzliche Pakete hinzu.

"In diesem Kabel Paket sind dann SD, öffentliche HD Sender enthalten!"

So ist es richtig, WENN Du mit "Kabel Paket" "Kabel Anschluss" meinst.

Ich bezweifle ja gar nicht, dass Dein Kabelprovider ein solches Komplettpaket anbietet (wie wohl jeder Kabelanbieter), das einzig Notwendige ist jedoch ein Kabelanschluss selber. Ist dieser nicht mit in den Nebenkosten enthalten, muß man dies natürlich auf den eigenen Namen buchen. Das ist nicht anders, als mit Internet oder Telefon auch. Nur das man was den Kabelanschluss angeht, mit dem Vermieter reden kann. Wenn bei den überwiegenden Mietparteien im Haus ein Interesse besteht, geht der Rest sehr schnell und dann auch deutlich günstiger, als wenn man das im Alleingang macht.

Natürlich kann man sagen, dass einem DVB-T reicht. In einigen Bundesländern bedeutet dies: Nur ÖR, keine (!) privaten Sender (weder RTL, noch SAT.1, noch ProSieben, usw.). Und auch nur in Gebieten, wo DVB-T verfügbar ist. Wenn dies nicht der Fall ist, bleibt einem eh nur DVB-C und DVB-S. Die "Umsonst-Lösung" DVB-T funktioniert eben nur da, wo verfügbar und dann auch nur mit gewaltigen Abstrichen bei der Qualität.

Du aber siehst auf jenen Anbieterseiten nur die optionalen Zusatzpakete und bist der Meinung, ohne die geht nix. Natürlich werden die auf den Seiten dort offensichtlicher angeboten, weil die Provider damit Geld verdienen wollen. Das bedeutet noch lange nicht, dass diese zwingend sind.

Wie gesagt, ich war bei drei Kabelanbietern, in drei Bundesländern, bei keinem einzigen waren die (Pakete mit den) privaten Sender(n) in HD zwingend. Weder bei mir selber, noch über den Vermieter. Und das Gleiche gilt für meinen gesamten Bekanntenkreis in ganz Deutschland.

Was die Frage betrifft, ob Kabelanschluß in den Nebenkosten bereits enthalten ist, oder nicht: Wenn ja, Prima. Wenn nicht, muß man sich eben überlegen, ob man diesen will oder nicht. Wenn man in einem Gebiet wohnt, wo DVB-T nicht oder nur schlecht verfügbar ist und man keine Satschüssel aufbauen darf, bleibt eh nur DVB-C. Aber genau in diesen Gebieten ist es dann sowieso der Normalfall, dass der Kabelanschluss eben schon in den Nebenkosten enthalten ist.

Hier Informationen zur DVB-T-Abdeckung in Deutschland: http://www.ueberallfernsehen.de/dvbt175.html

Vielleicht wird Dir dann klarer das im größten (!) Teil Deutschlands die privaten Sender via DVB-T gar nicht verfügbar sind. Dort geht es nur via DVB-C oder DVB-S. Denen bringt es auch nix rumzujammern, wenn sie die Kabelanschlussgebühr (egal ob direkt oder über die Mietnebenkosten) bezahlen müssen, wenn sie keine Schüssel aufbauen dürfen.

Und wo wir gerade beim Thema Kosten sind: Alles kostet, AUCH der Betrieb der DVB-T Infrastruktur. Denk doch mal darüber nach, wer es wie und von welchem Geld finanziert.

Da Unitymedia inzwischen wieder verfügbar ist...

https://www.unitymedia.de/content/dam/unitymedia-de/hilfe---service/doc/digitale-programmuebersicht-horizon.pdf

Dort ist unmißverständlich aufgelistet, welche Sender über DVB-C frei empfangbar sind und welche optional über die zusätzlichen kostenpflichten Pakete. Und sehr ähnlich sieht es bei all den anderen Kabelprovidern auch aus.

Und damit klinke ich mich jetzt auch aus dieser Diskussion aus. Du willst alles umsonst und reitest auf Deinen Falschinformationen rum. Bitteschön, mach das. Aber ich muß mit Dir nicht noch mehr Zeit vergeuden.
 
@RubyDaCherry: Okay... Dann bringen wir mal hier etwas Ordnung rein. Also... Einen Digitalen Kabelanschluss bekommt man bei allen Kabelnetzbetreibern ohne HD-Pakete. Bei uns (KDG) werden die Dinger entweder direkt an den Kunden vermarktet oder die Hausverwaltungen stellen diesen ihren Mietern bereit. Das geht dann bei den Mietern mit über die Nebenkosten. Da sind dann weder HD-Pakete noch irgendwelche Receiver oder CI+-Module drin. Für voraussichtlich 2018 gibt es lediglich eine Änderung. Denn dann soll die Analoge Übertragung des TVs eingestellt werden. Merken dürften das nur Nutzer eines TV-Gerätes, welches älter als 15 Jahre ist, da neuere Geräte berwits einen digitalen DVB-C-Tuner verbaut haben.
In der Grundversorgung sind dann alle ÖR in HD enthalten, die Privaten nur in SD.
Ich selbst war lange Nutzer von DVB-T und bin zugegeben enttäuscht. Denn gerade im mitteldeutschen Raum ist die Versorgungslage mehr als dünn. Da haben andere Regionen ein weitaus größeres Senderangebot. Aus diesem Grund habe ich mir inzwischen auch eine Sat-Schüssel inkl. HD+-Abo zugelegt. Und die 60€ im Jahr sind es mir dann doch Wert. Denn wer die Qualität von HD kennt, der wird SD-Fernsehen auf einem HD-Gerät furchtbar finden. Denn die Qualität ist durch die hohe Auflösung noch schlechter als SD auf ner Röhrenkiste.
 
@Musician: und was du nicht bedenkst, ist das bis dvbt2 da ist , im kabel alle sd sender abgeschaltet werden und nur noch HD ;-) ist überall nachzulesen, weil die auch platz brauchen für ihre kabel internet leitungen.
 
@Sir @ndy: Das ist SO nicht ganz richtig. Analog wird abgeschaltet. DVB-C (Digital) ist davon nicht betroffen.

Siehe u.a. auch hier: https://www.unitymedia.de/hilfe_service/fernsehen/digitalisierung/

In dem Fall das man noch ein älteres Röhrengerät hat, oder einen TV ohne DVB-Empfänger, ist natürlich dann genauso ein Receiver notwendig, wie auch bei DVB-T und DVB-S.
 
WTF?! In ländlichen Regionen dominiert (in Deutschland) ganz klar der Satellitenempfang bei TV, da nutzt kaum jemand DVB-T. Praktisch an jedem Haus sieht man eine Sat-Schüssel, da die Eigenheimquote in ländlichen Gebieten sehr hoch ist.

DVB-T wird eher in Städten als Alternative zum Kabelanschluss genutzt.
 
@Winnie2: Jo.. wenn es auf dem Land überhaupt DVB-T Empfang gibt, nur nur die Öffentlichen
 
@lutschboy:
Tja, bei DVB-T2 HD gibt es was die Privaten betrifft eine gute u. eine schlechte Nachricht.
Die Gute: Die Versorgung mit Privat-TV wird in der Fläche besser sein
Die Schlechte: Die meisten privaten TV-Programme werden kostenpflichtig sein, da diese verschlüsselt gesendet werden u. man muss für diese pro Empfangsgerät bezahlen, falls man diese sehen möchte.
 
Na WF... haben wir heute mal wieder am Frühstückstisch ein klein wenig zu lange in der BILD am Sonntag geblättert? ;-) Meint ihr nicht, dass eure Überschrift ein wenig zu reißerisch ist?
 
Abgeschaltet wird doch aber erst ab 2017 (endgültig 2019) !? Wenn das jetzt nicht nur Panikmache sein sollte, dann bitte ein paar Infos was/wo/wann 2016 abgeschaltet wird.
 
"Vor allem in ländlichen Regionen stellt DVB-T eine häufig genutzte Alternative zum Fernsehempfang via Kabel und Satellit dar." Und vor allem dort ist es keine Alternative da meist nur ARD, ZDF und die dritten Programme reinkommen aber keine Privaten. Wer die Aussage getroffen hat hat sie nich die DVB-T Empfangskarte angesehen.
 
@PatrickH: Genau das gleiche dachte ich mir auch. Meiner persönlichen Erfahrung nach, wird DVB-T grade in Ballungszentren genutzt (Vermeidung von Kabelgebühren/keine Satellitenanlage gestattet). Hier auf dem Lande kenne ich nicht einen Haushalt, der DVB-T nutzt. Außer dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk - und den noch nicht mal in HD - und ein paar holländischen Kanälen bekommt man hier nämlich nichts rein. Die meisten Einfamilienhäuser haben hier eine eigene Satellitenanlage und die restlichen Kabelanschluss.
 
Abgeschaltet wird doch aber erst 2017 !? Wenn das jetzt nicht nur Panikmache sein sollte, dann bitte ein paar Infos was/wo/wann 2016 abgeschaltet wird.
 
@Firefly: Endgültig abgeschaltet - ja. Erste Teile werden bereits nächstes Jahr umgestellt.
http://www.digitalfernsehen.de/DVB-T-Das-Ende-von-digitalem-Antennenfernsehen-beginnt-2016.127938.0.html
Wo: Wird wahrscheinlich da sein wo seit einigen Monaten bereits DVB-T2 testweise in Betrieb ist wie zB. im Köln-Bonner Raum.
 
Also ich brauch LTE nicht, wenn dafür UMTS wirklich flächendenkend und mit ausreichender Bandbreite zur Verfügung stünde. Was nützt mir LTE, wenn ich in 4 Minuten(!) das Monatsvolumen verbraucht habe, und dann mit GPRS unterwegs bin?

Die hätten damit warten sollen. DVB-T2 einführen, aber DVB-T erstmal lassen. Und dann Übergangsweise erst 2020 oder so beginnen mit der DVB-T-Abschaltung. Aber nö... LTE muss ja sein, schließlich verkauft die Internet-Lobby der Regierung damit den Glauben, dass man nur damit Internet flächendeckend bereitstellen kann. Am Ende sind die Frequenzen weg, und der Bürger hat nix von.

Ich wette, das geht irgendwann noch nach hinten los.
 
So Leute kann die Diskussion um die Überschrift und die Qualität von privaten Fernsehsendern so langsam zum Ende kommen?

Ich finde DVBT2 super weil man so zu HDTV ohne Kabel oder Satellitenschüssel kommt. Das HEVC als Codec eingesetzt wird ist auch eine gute Nachricht weil so selbst bei sehr niedrigen Bitraten ein gutes Bild gesendet wird.

Man sollte bedenken das dass alte DVBT nur MPEG2 mit 2mbits nutzt. Also absolute Steinzeit.
 
@exxo: man kann mit dvbt auch mpeg4 nutzen, braucht aber mehr platz. Befürworte auch den fortschritt. Werden aber auch einige sender die verschlüsselung nutzen und dann hat man wieder ein CI+ am hals.
 
dvbt2 ist nur dafür da gleich kohle für hd zu verlangen
ohne ci+ wird man vermutlich eh nix sehen können
 
Solange es in den meisten Bundesländern wieder nur ein paar öffentlich Rechtliche Sender gibt, kann man es sowieso vergessen. Da bin ich ja mal gespannt, wann sie endlich eine Liste bringen, welche privaten endlich mitziehen. Aber wahrscheinlich gibt es diese nur wieder gegen bezahlung. Lustig das sich diee eigentlich
über Werbung finanzieren...

Zum anderen gibts es wieder einen Berg Elektroschrott. Da halten sie zig Konferenzen wegen dem Klima
und dann alle paar Jahre den Standard ändern, damit wieder Tonnen von Receivern, USB Sticks und Co. auf dem Müll landen.
 
Also ich lebe hier im ländlichen Raum und wir haben keine Terrestrischen Antennen, sondern nur Satellitenschüsseln auf dem Dach und Sat-Receiver.

Ein gutes Signal hat man auch nur in den größeren Städten.

DVB-T(2) nutzen die Leute eher dann wenn sie unbedingt unterwegs mit einem USB-Stick TV schauen möchten.

Da das Signal hier aber so schwach ist braucht man schon eine Dachantenne um überhaupt etwas empfangen zu können.

Es gibt einfach zu wenige dieser DVB-T(2) Antennen.

Ich würde aber auch nicht neben solch einer Antenne wohnen wollen wenn die da mit ein paar Kilowatt strahlt.

Bei den Sateliten ist das besser, die senden von oben, mit einer recht geringen Leistung die überall gleich stark ist.

Bei DVB-T(2) muss man die Leistung jedes mal ver-vierfachen um doppelt so weit kommen zu können.
Das Signal wird auch von der Vegetation geschluckt oder von Hügeln reflektiert da das Signal so flach abgestrahlt wird.
Aus diesem Grund haben andere schon überlegt ob man vielleicht Fesselballons nutzen könnte um das Signal so ähnlich wie ein Satellit abzustrahlen.
 
@baseJump: Auch beim Satellitenempfang sollte die Sichtlinie zwischen Satellit und Schüsel frei sein. Das Satellitensignal kommt nämlich nicht von oben, sondern schräg oben (aus südlicher Richtung). Auch beim Satellitenempfang können Gebäude, Berge den Empfang verhindern.
Hinzu kommt, je grösser die Schüssel, desto besser der Empfang. Hat man mehrere Receiver angeschlossen, muss dementsprechend sowieso die Schüssel grösser sein.
 
nur geldschneiderei dieser ganze käse von angeblicher qualitätsverbesserung bla bla. hab gestern mal zdf neo hd geschaut: Oh diese Drombuschs. quallität wie analog, total grieselig, nicht mal digital qualität. wofür rechtfertigt das dann neue geräte mit noch mehr schnickschnack den keiner brauch? die können ja nicht mal gescheit digital übertragen, geschweige den hd oder uhd. ich brauche dieses dvbt nicht da ich kabel digital für 8.05 euro habe + freie hd sender. was braucht man da mehr?
 
Waren das noch Zeiten wo man einen Fernseher gekauft hat nur auf die Größe geachtet hat, da er absolut offen für alle Geräte und jeden Standard war; Er hat alles gezeigt was man sehen musste und wollte.
 
Im Moment braucht man noch keinerlei Receiver zu kaufen, neue TV geräte werden soweit schon Funktionieren, aber Receiver eben nicht auch wenn es schon Geräte gibt für DVB T2 weil bis jetzt immer noch nicht klar ist wie man den die Privaten am schluss Entschlüsseln kann, die ja soweit ich inzwischen Gelesen habe Verschlüsselt sein werden. Ich gehe mal auch von einer Karte aus wie bei HD+, im Moment würde ich also weder Receiver noch TVs kaufen.
Trotz das ich bei dem Betreiber eine Anfrage deahalb gestellt habe vor 2 Monaten nicht einmal eine Antwort kam gehe ich mal so davon aus Die wissen das selbst nicht so wirklich wie,was oder wieso.

Ich zerre jetzt lieber Kabel durch die Wohnung und nutze dann DVB S2, neue Receiver brauche ich sowie so kann ich auch gleich auf Sat gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!