StreamOn: Telekom bewirbt seine kostenlosen Streaming-Optionen

Streaming, Daten, Telekom, Flatrate, Tarife, Magenta, StreamOn, MagentaEINS, Stream On, StreamOn Music, Magenta Mobil L, Magenta Mobil L Plus, StreamON Musik & Video, StreamOn Music & Video Max Streaming, Daten, Telekom, Flatrate, Tarife, Magenta, StreamOn, MagentaEINS, Stream On, StreamOn Music, Magenta Mobil L, Magenta Mobil L Plus, StreamON Musik & Video, StreamOn Music & Video Max
Ab heute können Kunden der Deutschen Telekom ihren mobilen Tarif um kostenlose Zusatzoptionen erweitern und dann unbegrenzt auf verschiedene Streamings-Dienste zugreifen, ohne dass diese vom eigenen Datenvolumen abgezogen werden.

Magenta-Tarife der Telekom Streaming bald ohne Datensorgen Musik, YouTube und mehr ohne Limit Die neue Option Stream-On der Telekom Kunden von Magenta Mobil M (min. 38,20€/Monat) können mit "StreamOn Music" kooperierende Musikdienste nutzen, Magenta Mobil L (min. 47,21€/Monat) und L Plus (79,95€/Monat) wird via "StreamON Musik & Video" um Musik- und Video-Streaming erweitert, allerdings nicht in HD-Qualität. Dies bleibt MagentaEins-Kunden (min. 69,90€/Monat) mit "StreamOn Music & Video Max" vorbehalten.

Die aktuellen Tarife der Telekom können hier gebucht werden:

Magenta Zuhause Magenta Mobil
Dieses Video empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum steht bei Datum "04.04.2017", wenn die News doch von heute ist?!
 
@Runaway-Fan: Das lag auf Halde, wurde aber noch nicht ausgespielt. Da die Tarife ab heute gelten, dachte ich mir dass es eine gute Idee sein könnte, das Video mal auszuspielen, um dran zu erinnern dass es jetzt buchbar ist.
 
@Breaker: Ein bisschen redaktioneller Teil wär bei diesem "Artikel" schön gewesen, so finde ich es zum Beispiel erwähnenswert, dass der Magenta Mobile L Tarif mit satten 55 EUR zu Buche schlägt.
(Wenn ihr das Haar in der Suppe nennt wird bestimmt in den Kommentaren auch weniger geflament)
 
@otzepo: Na, da können wir doch gerne Abhilfe schaffen.
Ich hab jetzt zumindest mal die Preise für Neuverträge als Minimumkosten eingefügt :)
 
@Breaker: Habe mich getäuscht, sieht immer noch nach einer leicht redaktionell aufbereiteten Werbe-Anzeige aus. ;) Wie heißt es doch gleich so schön: Advertorial oder Adverticle

Irgendwie traurig, dass es nicht so ist. Wär ein schöne Variante zur Finanzierung eures Portals, denn der Tenor selbst ist ja durchaus interessant und ein Paradebeispiel dafür wie die Netzneutralität den Bach runter geht.
 
@otzepo: Großartig, wie man hier wahre Kompetenz zum Thema sieht. Das könnte evtl nach "Advertorial" aussehen, da das Video nunmal eine Aneinanderreihung von Werbespots ist.

Das Angebot verstößt nicht gegen die Netzneutralität (anders als der erste Versuch einer Spotify exklusiven "Flatrate"). Denn jeder Contentpartner kann >kostenfrei< dabei sein (ist sehr erfolgreich bei T Mobile in den Staaten, dort sind wirklich ALLE (Relevanten) dabei). Damit wird also niemand ausgeschlossen.
 
@Thunderbyte: Wenn es kostenfrei ist, dann ist es eine super Sache. Danach sieht mir die Liste der Partner nur nicht aus.
 
@otzepo: Siehe https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/mobiles-internet-e-mail/streamon/streamon-partner-werden : "StreamOn basiert auf einem offenen, diskriminierungsfreien Angebot, an dem jeder Anbieter von Audio- und/oder Video-Streaming-Diensten auf Wunsch teilnehmen kann."
 
Die Idee ist nett. Der Preis ist haarig. Sobald Spotify dabei ist bin ich interessiert.
 
@Matico: Die Tarife, bei denen Stream On möglich ist, bieten ja neben dieser Möglichkeit noch viele andere Features, die halt auch Geld kosten. Davon abgesehen gibt es Einsparmöglichkeiten mit Magenta Eins oder Tarifen "für Schüler / Studenten" etc. Die Businesstarife enthalten Stream On übrigens nicht, dort kostet es einen deutlichen Aufpreis.
 
@Thunderbyte: Ja, das ist ein wegweisendes Angebot, zumindest für deutsche Verhältnisse. Aber nicht jeder kann oder will 50 EUR im Monat für seinen Mobilfunkvertrag zahlen - auch wenn er tolle Dinge enthält. Wobei mich eigentlich viel mehr stört, dass man 2 Jahre gebunden ist. Dieses künstliche Konstrukt der langen Vertragsbindung gehört verboten. Zumindest solange die Premium Anbieter nichts mit monatlicher Kündigung anbieten das auch Power Usern gerecht wird. Bei Vodafone bin ich nur in einen Vertag gewechselt weil man sein Datenvolumen nicht beliebig aufstocken kann. Das ist alles Wegelagerei und künstlicher Preiserhalt. Aber ich komme schon wieder vom Thema ab :)
 
@Matico: Naja, wie billig solls denn noch werden? Stream On macht das Angebot der Telekom auf einmal extrem viel besser. Gerade Streaming haut bei mir ordentlich rein. Spotify wurde bei mir bisher schon nicht angerechnet (habe noch einen alten Vertrag) und da gehen im Monat gut und gerne 3GB rüber. Wenn Netflix, Amazon, YouTube und ZDF Mediathek auch nicht mehr angerechnet werden, bin ich mal gespannt, wie viel ich den nächsten Monat verballere.
 
da finde ich das o2 free angebot immer noch um einiges besser. 1. wesentlich günstiger und 2. nicht auf irgendwelche dienste beschränkt.
 
@Mezo: Dafür ist das O2 Netz leider technisch auch drastisch schlechter. Siehe Connect Netztest 2017. Aber ja, die Free Angebote sind nicht verkehrt und O2 ist per se auch günstiger.
 
StreamOn ist nicht für Geschäftskunden buchbar. Warum eigentlich?
 
@fred8: Die sollen arbeiten
 
@iPeople: Aber sowas von.
 
@fred8: Außerdem ist es schon buchbar, kostet nur zusätzlich Geld.

Aber ja: "die sollen arbeiten"! Ein Manager braucht nicht RTL Videos streamen.
 
@Thunderbyte: Man muss kein Manager sein, um Telekom Business-Tarif zu haben. Ich habe denauch, und bin weit entfernt davon, Manager zu sein.
 
Ich finde es albern, dass die Max-Option nur für MagentaEins Kunden gilt, wo dort die zugrunde liegende Gebühr ja tiefer ist als beispielsweise beim L-Plus, der wesentlich teurer ist...
eine Staffelung in Anlehnung an die Höhe der monatlichen Gebühr würde da doch mehr Sinn machen
 
Das ist das verlockende an diesen Flatrates: Man bezahlt sich nur einmal dumm und dusselig und kann dann ganz umsonst damit surfen ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen