RIM-Chef entschuldigt sich

Blackberry, Rim, Research in Motion, Ausfall Blackberry, Rim, Research in Motion, Ausfall

Research in Motion (RIM) verzeichnete zuletzt massive Ausfälle. Viele Nutzer kamen nicht an ihre E-Mails und konnten nicht auf Web-Dienste zugreifen. Nun entschuldigt sich Co-Chef Mike Lazaridis persönlich für die entstandenen Unannehmlichkeiten bei den Kunden.

Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht verzagen, Iphone haben.
 
@redParadise: ich habs mir bestellt, um zu guggen wies is, hab ja 14 tage rückgaberecht. wenn bei apple mal was ausfällt, haben die sicher noch größeren Ärger als RIM.
 
irgendwie peinlich dass er eine 1:40 min Rede ablesen muss...
 
@Joggie: RIM hätte genauso gut einfach nur eine einfache Pressemitteilung herausgeben können; oder auch gar nix sagen brauchen. Das man dieser Pressemitteilung auch ein Gesicht und eine Stimme gibt, finde ich gut. Wenn er abliest; sei es drum - nicht jeder ist ein Volksredner.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!