NSFW: So würde Steve Jobs wohl auf das neue Apple reagieren

Apple, Iphone, Ipad, Steve Jobs, Apple Tv, iPhone 6S, ipad pro, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Apple iPad Pro, Apple Steve Jobs, Apple Iphone 6s plus, Apple TV 2015, Taiwanese Animators Apple, Iphone, Ipad, Steve Jobs, Apple Tv, iPhone 6S, ipad pro, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Apple iPad Pro, Apple Steve Jobs, Apple Iphone 6s plus, Apple TV 2015, Taiwanese Animators
Apple hatte am Mittwoch auf seiner Keynote in San Francisco zwar neue iPhone- und iPad Modelle sowie eine neue Version von Apple TV präsentiert, die von vielen erhoffte innovative Produktneuheit blieb allerdings aus. Auch das Team des Animationsstudios Taiwanese Animators war offensichtlich von der Veranstaltung enttäuscht und lässt daher in seinem neuesten Video sogar Steve Jobs aus seinem Grab auferstehen.

Dieser verprügelt dann unter anderem Tim Cook und malträtiert ihn mit dem jüngst vorgestellten Apple Pencil. Auch die anderen Neuheiten wie das iPad Pro mit andockbarer Tastatur, das neue Apple TV und das iPhone 6S mit 3D-Touch kommen in dem Video nicht allzu gut weg.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht wäre es weniger geschmacklos, wenn es nicht so brutal schlecht gemacht wäre.
Von mir aus South Park-Style oder mehr was Comic-artiges.
Aber so wie es jetzt aussieht, könnte es direkt von SuperRTL kommen.
 
@gutenmorgen1: Irgendeine Newsseite lässt sich schon für diesen Mist breitschlagen... 0.o
 
@gutenmorgen1: Erinnert mich an die eine Simpsons-Folge :D
 
@gutenmorgen1: Asiatischer Humor.
Gestern kam ein Bericht im Radio über den deutsche Filmproduktionen die in Argentinien sehr gut ankommen solen, mit der Ausnahme der Komödien denn mit unserem Humor können die Argentinier nichts anfangen.
Allerdings kann ich es auch verstehen, die letzte gute Komödie war "Der Schuh des Manitou"
Das Zeug was Schweiger, Bleibtreu und Schweighöfer machen kann man nicht als solches bezeichnen.
 
@gutenmorgen1: Dafür dass es vermutlich in der Mittagspause kurz hingeschmiert worden ist, sollte man vielleicht keine allzugroßen Ansprüche stellen und den Jux nicht als Aufstand der Welt gegen Apple überbewerten.
 
So so, jetzt reicht die Strahlung von Fukushima schon bis zu den Gehirnen der Taiwaner. Aber ne, da tritt nix aus, natürlich nicht.
 
Shit, ist das unlustig. Dass man sogar noch GMod Machinimas im Nivaulimbo schlagen kann, hätte ich nicht gedacht. Schämt ihr euch nicht, sowas in den Ticker zu pressen?
 
@Slurp: Geschmäcker sind offensichtlich verschieden...
 
@mesios: Nicht nur das. Anscheinend haben manche Leute keinen.
 
@mesios: Offensichtlich. Grauenvolles Video.
 
@mesios: Niveau ist wohl für dich ein Fremdwort ;)
 
@otzepo: Äh, du meinst wohl Slurp, oder? ^^
 
@Slurp: Viel schlechter als die vorhergehende Werbung war es auch nicht. Wusste aber nicht wie man noch schlechter sein kann als diese "ePlus und im Keller ist Schluss"-Werbung von den O2-Gurus (und ich dachte Genius wär schon das peinlichste wie man unfähige Angestellte betiteln kann) und wurde nun eines besseren belehrt. Das die Räuber die Uhren nicht wollten war das einzig halbwegs "lustige".
 
Warum wird eigentlich Tim Cook für den Apple Pencil kritisiert - abgesehen vom Preis - obwohl der Stift doch für bestimmte Anwendungen auf dem iPad Pro nützlich ist? Tim Cook ist doch nicht nur der simple Nachlassverwalter ohne eigenen Handlungsspielraum.
 
Also ich fand das jetzt iwie lustig.. ;)
 
@GlockMane: bist du über 45, oder asiate?
 
@3PacSon: ... oder noch nicht 12?
 
Ich finds super XD
 
Ich hätte ja gerne wieder etwas vom lachenden Spanier gesehen... ;-)
 
"Die von vielen erhoffte Produktneuheit blieb aus". Der Autor schreibt das, was die Leser Lesen wollen, damit es zum Inhalt des Filmes und zur überwiegenden Leserschaft passt. Der Autor sollte sich die Keynote ansehen und alle die Dinge auf einen Zettel schreiben, die es vorher bei Apple nicht gab. Mit rotem Stift wird denn das unterstrichen, was es bisher so noch gar nicht auf dem Markt weltweit gab. Letztlich gab es auf der Keynote alles das, was die Gerüchteküche vorher so gekocht hat. Wer soll denn da enttäuscht sein?
 
@gast22: Kommen keine Leaks, ist man enttäuscht, weil man ja nichts berichten kann. Wird im Vorfeld alles geleakt und bekannt gegeben, ist man enttäuscht weil man schon alles weiß.

Wie du es machst, machst du es falsch... :)
 
Apple sollte die Entwicklung von neuen Sachen auf die Rückseite vom Mond verlegen und die Leute einmal im Jahr, im September, von dort abholen und die neuen Sachen vorstellen lassen, das wäre Geil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!