Google zeigt die häufigsten Suchbegriffe 2014

Google, Suchmaschine, Google Suchmaschine, Jahresrückblick, Zeitgeist, Zeitgeist 2014 Google, Suchmaschine, Google Suchmaschine, Jahresrückblick, Zeitgeist, Zeitgeist 2014
Im Jahr 2014 wurden weltweit mehrere Millionen Suchanfragen über Google getätigt. Wie bereits in den Jahren zuvor blickt der Suchmaschinenriese im Dezember noch einmal auf die Highlights von 2014 zurück.

Eingeleitet wurde der Jahresrückblick von einem sehenswerten Video, das die häufigsten Suchbegriffe verschiedener Themenbereiche der letzten Monate mit den passenden Bildern und Videoclips veranschaulicht.

Deutschland: WM 2014 ganz oben

Wenig überraschend positioniert sich in den deutschen Such-Charts die "WM 2014" an der Spitze, gefolgt von "Michael Schumacher" und dem "iPhone 6". Platz 4 belegt das Web-Portal "ImmobilienScout24", Platz 5 der "BSI Sicherheitstest". Auf den Plätzen 6 bis 10 folgen "Robin Williams", "Dschungelcamp 2014", "Conchita Wurst", "Kicktipp" und "Ebola".

Bei den deutschen Techniktrends nimmt das "iPhone 6" die Führungsposition ein. Auf dem zweiten Platz findet sich "Threema", Platz 3 geht an "Netflix", gefolgt von "Samsung Galaxy S5" und "iOS 8". Die weiteren Platzierungen von 6 bis 10: "WhatsApp Plus", "Alibaba", "Okay Google", "Chromecast" und "HTC One".

Auf der von Google eingerichteten Übersichtsseite finden sich außerdem die Hitlisten zu weiteren Kategorien. Bei den Personen steht "Michael Schumacher" an der Spitze, gefolgt von "Helene Fischer" und "Jennifer Lawrence", beim Thema Musik gehen die Plätze 1 bis 3 an "Conchita Wurst", den "ESC 2014" und "Böhse Onkelz".

Weltweit: Robin Williams an der Spitze

Der weltweit am häufigsten eingetippte Suchbegriff war in diesem Jahr "Robin Williams", der sich somit noch vor "World Cup" und "Ebola" platziert. Auf dem vierten Rang landete "Malaysia Airlines", auf dem fünften die "ALS Ice Bucket Challenge". Die Plätze 6 bis 10 in der weltweiten Rangliste belegen "Flappy Bird", "Conchita Wurst", "ISIS", "Frozen" und "Sochi Olympics".

Das "iPhone 6" konnte sich nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit den ersten Platz in den Technikcharts sichern. Das "Samsung Galaxy S5" ist global erfolgreicher als hierzulande und belegt den zweiten Rang. Auf Platz 3: das "Nexus 6". Dahinter liegen das "Moto G", das "Samsung Note 4", das "LG G3", die "Xbox One", die "Apple Watch", das "Nokia X" und das "iPad Air".
Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, über Google Trends kann man viele interessante Dinge herausfinden. Besonders die lokalen Hypes können einen manchmal echt umhauen.
 
2 Sachen finde ich dann doch bemerkenswert. Dafür, dass Threema auf Platz 2 landet, nutzt es so gut wie keine Sau!
Und wer zur Hölle sucht nach immobilienscout24 :) Es ist echt erstaunlich, wie viele Leute die Google Suche als Adressleiste "Missbrauchen"
 
@FatEric: Ich kenne einen der macht das weil ihn nervt das die Addressleiste dann alles anzeigt wo er war und dadurch überfrachtet ist. Nutzt die Addressleiste also nur für seine wichtigsten "täglichen" Seiten :)
 
@HellsDelight: Ja, da kenne ich auch einige, allerdings würde ich dann eher Facebook oder Amazon vorne erwarten.
 
@FatEric: Threema wird nicht genutzt weil alle die danach googlen sehen, dass es -einmalig- knappe 1,60 Euro kostet. Unfassbar viel Geld, natürlich... 3 Jahre WhatsApp kosten mehr, aber erklär das mal jemandem, der nach WM 2014 googelt oO
 
"2014 wurden weltweit mehrere Millionen Suchanfragen..." Hä??? So viele hab ich allein schon geschafft! Weltweit sollten das doch mehrere Billiarden sein, oodrr? (letzteres sollte Schweizer-Deutsch sein)....jedenfalls: Fröhliche Weihnachten! (dieses bitte nicht "googeln!)
 
Das Ergebnis ist doch offensichtlich manipuliert, wo ist S** und Po*** ?
 
@Lastwebpage: Besonders weil man ja seit einiger Zeit solche Keywords mit angeben muß damit auch entsprechende Ergebnisse kommen. Soviel zum Thema Safesearch.
 
@Lastwebpage: Was ich vermisse ist "Fappening"
 
Google zeigt die häufigsten Suchbegriffe* 2014
*Bereinigt

Diese hier kämen wohl noch dazu ;)
http://onlinemarketing.de/news/spass-fuer-seos-die-meistgesuchten-pornobegriffe-weltweit
 
Auch interessant, es heißt anscheinend jetzt Google Trends und nicht mehr Google Zeitgeist www.google.com/zeitgeist
 
@otzepo: Stimmt, wurde schon mit dem bestehenden "Google Trends" zusammengelegt http://www.google.at/trends/?hl=de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!