iPhone 6S: Kaum gekauft, schon verbogen - wenn man es drauf anlegt

Apple, iPhone 6S, Aluminium, Biegetest, FonFox Apple, iPhone 6S, Aluminium, Biegetest, FonFox
In Australien waren heute Morgen weltweit die ersten iPhone 6S zu haben. Und wer ein solches Ergattern konnte, stellte sich natürlich vor allem die Frage: Verbiegt es sich? Im ersten Test von Unbox Therapy, die bereits mehrere Test machten, wurde kürzlich schon die Schale getestet. Diese erwies sich mit der neuen Aluminium-Legierung als wesentlich stabiler. Und wie sieht es beim gesamten Gerät aus? Das zeigen euch im Anschluss die Kollegen von FoneFox.

Apples neues iPhone 6S & iPhone 6S Plus
mit 3D Touch, A9X & neuen Kameras
Dieses Video empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine weniger (unterschwellig) negative Überschrift, wäre wünschenswert gewesen. Apple hat aus dem letzten Fehler gelernt und es wesentlich verbessert.
 
@einKritischer: empfinde ich gar nicht als negativ. jeder interpretiert da was anderes rein, für mich ist es weniger kritik an apple als an der tatsache, dass bendgate oder wie das hiess ein bisschen an den haaren herbeigezogen war und es auch ein wenig merkwürdig ist, das neue telefon gleich mal zu biegen. wir haben da schon eine komische kultur. gibt bestimmt auch bald wieder ein mixer video. aber da liest wohl jeder etwas anderes rein.
 
@Matico: Was soll´s? Es gibt Gummistiefel-Weitwurf. Kirschstein-Weit- und Zielschießen. Warum soll es nicht auch iPhone-Biegen als Sportart geben ;-)
 
@einKritischer: Ich weiß nicht wie lange du schon auf WF bist, aber das ist bei Applenews gang und gäbe. Jede noch so kleine negative Applenews wird aufgeblasen bis zum geht nicht mehr.
 
@einKritischer: hatte ich auch schon angemerkt - auf meine Art... Und schwups war die Meinung weg... :-/
 
@einKritischer: Stimmt. Das ist nämlich das neue Selbstverteidigungs Feature gegen iphoneDiebe. Zur Not auch zum Nägel einschlagen oder als Nussknacker nützlich.
Nur zum Fahrstuhltüren aufhalten sollte mans nicht benutzen, nicht das es außen zu weit übersteht und der nächste Biegeversuch in senkrechter Achse durchgeführt wird.. *fg
 
ich verstehe auch heute noch nicht, wieso man sein neues Phone als erstes mal so fest biegen muss, bis es sich eben wirklich verbiegt... käme mir nie in den Sinn...
 
@frilalo: Ganz einfach, der Typ der es zu erst gemacht hat, hat damit über YouTube jede Menge Asche gemacht. Dieses Mal gab es ein regelrechtes Wettrennen, wer zu erst ein Bending test postet. Auch wenn es ein völliges Unproblem war, es schienen jede Menge Leute daran interessiert ob Apple wenigstens aus seinen Fehlern lernt, wenn sie schon nicht offen solche Probleme eingestehen.
 
@frilalo: Das Video generiert Klicks, die Klicks generieren Geld und das Geld bekommt der iPhone-Verbieger.
 
@gutenmorgen1: "Das Video generiert Klicks, die Klicks generieren Geld und das Geld bekommt der iPhone-Verbieger."

...oder eben auch WF. :)) Oder warum wird das Ergebnis explizit nicht im Meldungstext verraten, sondern stattdessen darauf gedrängt, für die Antwort das Video anzuklicken? ;)
 
@KoA: Dafür liest man halt andere News, schon heute Morgen, die einem sagen das es nicht verbiegt.
 
@gutenmorgen1: Ganz genau so sieht es aus. Das ganze Bend-Gate(woah wie einem das Wort "Gate" mittlerweile in diesem Zusammenhang auf den Zeiger gehen kann...) war eh totaler Quatsch. Was mich aber wundert: Warum hat nicht heute morgen jemand einfach 'n iPhone 6 genommen, so getan als würde es sich jetzt weniger verbiegen und hat das Video gepostet? Die Geräte sind äusserlich ja identisch und das Video hätte um 09:20 online sein können. Viel einfacher :D
 
@gutenmorgen1: So wie ich das sehe, bekommt doch für den Unfug das meiste Geld Apple - oder was kosten die Dinger??
 
@Johann1976: Wenns so weitergeht..vermutlich bald mal 3 bis 5 Euro extra.
Der Preis für nasse Gipsbinden, um 2 Daumen gewickelt. Die jeweils einen dieser eher seltenen 80 Grad nach außen Knicke inne Mitte hatten.... *fg
 
@frilalo: Das Verbiegen des Smartphones scheint ein Begleiteffekt der Umgangsweise zu sein. Ein Smartphone in der Gesäßtasche wird beim bücken stark verbogen. Es so dünnes Gerät gehärt da einfach nicht hin. Der sachgemäße Umgang ist den Teenies von heute doch eh egal. Wenn's dann in die "Hose" geht, wird gemeckert. Wer so Dumm ist, so mit seinem gerät umzugehen soll auch zahlen und hat es nicht anders verdient
 
Für einen kurzen Moment sah es so aus, als würden seine Daumen eher brechen. :)
 
@doubledown: der hat halt echte Anhalter-Daumen... (hitchhiker's thumb)
 
Was ist das denn für eine Überschrift?! Passender wäre doch wohl, dass es sich so gut wie nicht verbiegen läßt, es sei denn, man spricht seinen Sitznachbarn in der U-Bahn darauf an, ob er beim Smartphone verbiegen helfen kann ....
 
@heidenf: Es erfordert also soziale Interaktion ? ;)
 
@heidenf: Made My Day. Irgend Hobby braucht der Mensch. Ich würde da ehrlicherweise etwas Günstigeres tun.
 
Biegetest. GANZ WICHTIG heut zu tage. Ach so: Das Samsung Edge konnte man auch biegen. SCHLIMM. Handys muss man biegen können.
 
So ein Schwachsinn. Zuerst bricht sich das Jungchen fast die Daumen, dann drücken die zu zweit an dem „armen“ Handy herum. Was soll dieser Test für eine Aussage für die Praxis haben? Vielleicht trampelt im wahren Leben die Schwiegermutter drauf herum, die kriegt dann alles kaputt – also ehrlich.
 
3:23 Minuten meines Lebens einfach so pfutsch... :D Ne im ernst mal, ich bin wahrlich kein Apple Fan, aber das Video ist doch totaler Müll... Wer macht sowas mit so einem teuren Phone??? Man hat da richtig gesehen, dass die beiden es förmlich drauf angelegt hatten, das iPhone zu verbiegen. Nur zu zweit haben die es letzt endlich geschafft. Also abschließend kann man sagen: hier hat Apple nachgebessert. Grüße von einem Samsung Nutzer und Android Liebhaber.
 
Habe mir neulich nen 65" Samsung LED-TV gekauft. Wenn ich mein Knie in die Mitte drücke (Arme links und rechts), dann biegt der sich auch. Was für ein "Qualitätsmerkmal"...

Und nein, ich habe kein iPhone noch sonstige Apple-Produkte - aber man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen.
 
@dognose: DIY curved? ^^
 
@dognose: Nun, so wurden ja die neuen konkaven Displays für ein noch besseres Seherlebnis (angeblich!?) erfunden ;-)

Und auch im Handysegment haben wir ja schon solche Entwicklungen / Modelle.
 
ich verbieg dir jedes phone, wetten ?
 
Natürlich ist es biegsam, was sonst?!

https://youtu.be/JfYDp3T21Vc?t=3m52s
 
@Ryou-sama: Ist doch ok! Solange es nicht die Biege macht ;-)
 
Der Bendgate-Hype ist schon wieder vorbei... -.- So ein Alberner Blödsinn... Handys werden immer Flacher, Touchscreens immer größer... und die Leute immer dümmer, weil sie sich auf ihre Telefone setzen... Ich bin wirklich alles andere als ein Apfelkirchenjünger, aber wo das große "gate" am "Bend" sein soll, habe ich nie verstanden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!