Zotac ZBox EN 980 Watercooled - Gaming-PC im Miniformat

Pc, mini-pc, Cebit, minirechner, NewGadgets, mini-rechner, Zotac, gaming-pc, Cebit 2016, Zotac ZBox EN 980 Watercooled, ZBox EN 980 Watercooled, ZBox EN 980 Pc, mini-pc, Cebit, minirechner, NewGadgets, mini-rechner, Zotac, gaming-pc, Cebit 2016, Zotac ZBox EN 980 Watercooled, ZBox EN 980 Watercooled, ZBox EN 980
Zotac hatte auf der diesjährigen Cebit in Hannover den Mini-PC ZBox EN 980 Watercooled vorgestellt, der sich aufgrund seiner leistungsfähigen Komponenten vor allem an Gamer richtet. Weitere Details verrät das Video unserer Kollegen von NewGadgets.

Als CPU kommt ein Intel Core i vom Typ Skylake zum Einsatz. Noch unklar ist, ob ein i5 oder doch ein i7 verbaut werden wird. Bei der Grafikeinheit hat sich Zotac bereits auf eine GeForce GTX 980 festgelegt. Sowohl CPU als auch Grafikkarte sind wassergekühlt.

Der PC im Miniformat bietet zahlreiche Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten, unter anderem USB 3.1 Typ C, 2x LAN sowie 2x HDMI und 2x DisplayPort. Die Veröffentlichung ist für den Sommer 2016 geplant, der Preis wird bei etwa 1500 Euro oder ein wenig darüber liegen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Veröffentlichung ist für den Sommer 2015 geplant,..."

Ich denke eher, dass 2016 gemeint ist. (Ich habe keinen Hinweis-Button gefunden!)
 
ganz ehrlich, wer kauftmsich zotac pc's die sehen scheiße aus! die grakads sind sau gut, aber eine zbox ähhh.... ja, ohne worte, leistung ist ja soweit okay usw, aber wenn die wenigsten gut ausehen würden!
 
gaming pc mit i5 aha!
 
@rush: Du hast es erkannt, was für ein Widerspruch
 
Interessanter ist doch eher die Frage, wie man hier aufrüsten kann. Ich hab selbst 2 Zboxen, zwar eher Office als Zocken (eine mit ner Geforce 760, kann man auch was mit Spielen) aber einzig Ram und HDD kann man tauschen. Für 1500 € muss ja schon ne wechselbare CPU und Grafikkarte drin sein, damit man wenigstens etwas Zukunftssicher ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!