Zotac ZBOX CI660: Passiv gekühlter Mini-PC mit Intel Core i7-8550U

Pc, Hands-On, Computer, Hardware, Computex, mini-pc, Roland Quandt, Computex 2018, Zotac, Intel Core i7-8550U, passiv, Passiv gekühlt, CI660, Desktop-System Pc, Hands-On, Computer, Hardware, Computex, mini-pc, Roland Quandt, Computex 2018, Zotac, Intel Core i7-8550U, passiv, Passiv gekühlt, CI660, Desktop-System
Der Hardware-Hersteller Zotac im Rahmen der Computex 2018 die ZBOX CI660 vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen passiv gekühlten Mini-PC, in welchem ein leistungsstarker Intel Core i7-Prozessor zum Einsatz kommt. Eine Besonderheit stellt die mehrlagige Wabenstruktur des Gehäuses dar, die für eine ausreichende Kühlung des Systems sorgen soll.

Zotac CI660Zotac CI660Zotac CI660Zotac CI660Zotac CI660

Bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher möglich

Zotac betont dabei, dass das Design sowie die Funktion der Kühlung durch Bienenwaben inspiriert wurden. Der verbaute i7-8550U produziert etwa 25 Watt an Abwärme, die anschließend aus dem Gehäuse befördert werden muss. Normalerweise wird der Prozessor in Zusammenhang mit Gaming-Notebooks verwendet. Die CPU taktet mit vier Gigahertz und wird von bis zu 16 Gigabyte RAM unterstützt. Standardmäßig sind in dem Kleinstrechner 16 Gigabyte Flash-Speicher sowie eine 240 Gigabyte große SSD zu finden.

Auf der Vorderseite befinden sich neben den unterschiedlichen Status-LEDs auch ein Kartenleser sowie jeweils ein Audio-Port für Kopfhörer und Mikrofon. Die beiden USB-C-Anschlüsse erfüllen die Spezifikationen des USB 3.1-Standards. Insgesamt verfügt der Mini-PC über fünf weitere USB 3.0-Buchsen, wovon vier Ports auf der Rückseite platziert wurden. Der Rechner kann sich über zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse oder die eingebaute WLAN-Antenne mit verschiedenen Netzwerken verbinden.

Der Mini-PC unterstützt mehrere Monitore

Ebenfalls unüblich für derartige Systeme ist es, dass diese gleichzeitig mit mehreren Monitoren umgehen können. Die Zotac ZBOX CI660 kann über die beiden vollwertigen HDMI-Anschlüsse, die auf der Rückseite des Gehäuses zum Vorschein kommen, zwei Displays ansteuern. Somit ist das Gerät für anspruchsvolle Office-Umgebungen geeignet.

Keine Angabe zu Preis & Verfügbarkeit

Eine Angabe zum Preis des Geräts liegt uns derzeit noch nicht vor. Wir gehen aufgrund der hohen Performance sowie den vielen Anschlüssen jedoch nicht davon aus, dass die Zotac ZBOX CI660 günstig zu haben sein wird. Darüber hinaus ist ebenso völlig unklar, ab wann der Kleinstrechner hierzulande im Handel erworben werden kann.

Computex 2018 Alle Infos zur IT-Messe in Taipeh
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dazu kann ich nur sagen, sowas von gestern ... das hab ich schon aus nem Intel-Nuc mit nem Kaby Lake und dem entsprechenden Gehäuse von Akasa vor einem Jahr gebastelt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen