Zenfone 3 Ultra: Asus verfällt bei Riesen-Smartphone in Featuritis

Smartphone, Android, Asus, Computex, Computex 2016, Zenfone 3 Ultra Smartphone, Android, Asus, Computex, Computex 2016, Zenfone 3 Ultra
Komplettiert wird die aktualisierte Zenfone-Serie des Computer-Herstellers Asus vom Zenfone 3 Ultra, bei dem es sich von der Größe her eigentlich schon um ein Tablet handelt. Fast 7 Zoll misst das Display in der Diagonalen, trotzdem wird das Gerät vom Hersteller als Smartphone eingestuft.

Das verbaute Panel ist im Konkreten 6,8 Zoll groß und bietet dabei Platz für eine FullHD-Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln. Unter dem Bildschirm werkelt ein von Qualcomm produzierter Snapdragon 652-Prozessor mit acht Kernen. Vier von ihnen beruhen auf dem Cortex A72-Design, das hohe Leistungen bringt, die anderen vier setzen auf der Cortex A53-Architektur auf und arbeiten sparsamer.

ASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 Ultra

ASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 Ultra
ASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 UltraASUS Zenfone 3 Ultra

Auch das Ultra bietet Asus mit Arbeitsspeicher-Ausstattungen von 3 oder 4 Gigabyte an. Beim internen Flash-Speicher hat der Kunde wie Wahl zwischen 32 oder 128 Gigabyte. Asus wirbt mit für das Gerät auch mit seiner Tru2Life+-Technologie, einer in Hardware gegossenen Verarbeitung von 4K-Videodaten, die zwar vom Display überhaupt nicht dargestellt werden kann, aber trotzdem mehr Qualität hinsichtlich des Kontrasts und der Klarheit bieten soll. Mehr bringen dürfte der Chip, wenn über den integrierten USB Type-C-Anschluss, der Videosignale auf dem DisplayPort-Protokoll liefert, an ein externes Display geliefert werden.

Handy mit Surround-Sound und Akkupack-Funktion

Besonderes Augenmerk legt Asus hier auch auf die Audio-Fähigkeiten des Smartphones. Freunde des guten Klanges dürften hier mit dem Support von Hi-Res Audio (HRA) durchaus gute Ergebnisse erwarten dürfen. Angeschlossene Wiedergabegeräte mit entsprechender Technik sollen aber auch mit virtuellem 7.1-Surround-Sound angesprochen werden.

Asus hat das Smartphone ferner mit einer Hauptkamera mit 23-Megapixel-Kamera ausgestattet, die ebenfalls über einen lasergestützten Autofokus verfügt. Weiterhin gibt es einen Fingerabdruck-Sensor und einen Akku mit 4.600 mAh Kapazität. Notfalls kann dieser über eine Powerbank-Funktion auch genutzt werden, um andere Mobilgeräte mit Strom zu versorgen. Insgesamt entsteht hier ein wenig der Eindruck, dass der viele Platz in dem großen Produkt genutzt wurde, um jedes auch nur halbwegs sinnvoll erscheinende Feature unterzubringen. Das Zenfone 3 Ultra soll für rund 480 Dollar auf den Markt kommen.

Zenfone 3
ASUS greift mit Premium-Hardware Samsung an
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Featuritis", ich wette wenn die angekündigten Sachen von Samsung stammten hättet ihrs "InnovationGasm" genannt.
 
Gibts eigentlich Statistiken zu den Absatzzahlen, sortiert nach Formfaktor? Frage an die Community / den Redakteur / WF. Würde mich mal brennend interessieren!

Ich finde z.Zt. eher sowas, für ein Jahr, aber nicht als Zeitreihe. Mein Studenten-Statista-Account funktioniert leider nicht mehr,da gibt es wohl noch mehr Daten.
http://www.phonearena.com/news/Report-4.7-inches-is-the-most-popular-phone-screen-size-and-you-can-guess-why_id75936

Der ist auch ganz interessant:

https://medium.com/@somospostpc/a-comprehensive-look-at-smartphone-screen-size-statistics-and-trends-e61d77001ebe#.xsvu8jhsj
 
Huawei p9 max Konkurrenz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!