XFX R9 Fury Pro: Grafikkarte für anspruchsvollere Nutzer

Amd, Grafikkarte, ValueTech, XFX R9 Fury Pro Triple Dissipation Amd, Grafikkarte, ValueTech, XFX R9 Fury Pro Triple Dissipation
Unsere Kollegen von ValueTech TV schicken euch erneut mit einer Review einer Grafikkarte ins Wochenende. Diesmal geht es um die XFX R9 Fury Pro Triple Dissipation. Diese richtet sich schon eher an die anspruchsvolleren Nutzer unter euch. Das zeigt schon der Preis: Wer die Karte haben will, muss schon deutlich über 400 Euro investieren. Ob sich das lohnt, erfahrt ihr im Video.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was für eine fette Pixelmaschiene. Aber da der PC Markt immer mehr einbricht wird sie wohl kein Verkaufsschlger mehr werden.
 
@eltonno: Der PC Markt bricht nur für die PCs "von der Stange" bzw allgemein Komplettrechner ein. Jeder Gamer der was auf sich hält baut sich seine Maschine selber zusammen. - Und die werden ja nciht mitgezählt.
 
Ich hab noch Intel q9550 8gb 1066mhz RAM und 770gtx. Für viele Spiele reicht es, aber langsam mir den neuen games wird es schön knapp. Aber mir Abstrichen läuft soweit alles gut. Aber ich will mir ein High end Rechner zulegen Asus Board 32gb RAM neueste beste grafikkarte und ich warte aus den 10 Kerner von Intel oder den neuen High end. Mein alten habe ich schon ca. 10 Jahre.
 
eine "Stromschleuder" ist die Karte gewiss nicht, eher ein Stromfresser und da fehlt doch ein Teil am Ende oder? Der letzte Satz hört sich an wie abgeschnitten.
 
Wer jetzt noch den alten Trödel kauft ist selbst schuld, da kann man noch auf die 1070 oder 1080 warten.
 
@wolver1n: Was ist denn daran alt? Nutz HBM, unterstützt DX12 in Hardware. Der Preis ist auch in Ordnung. Bevor die nächsten Grafikkarten-Generation rauskommen kann sie noch gute Dienste leisten.
 
@Gispelmob: du meinst die 2 Monate?
 
@wolver1n: Genau, die 2 Monate, der horrende Preisunterschied den es geben wird, die Tatsache das niemand bisher Benchmarks der Karten gesehen hat und was sie leisten. Wer nicht unbedingt Topleistung braucht kann mit der Karte ein Schnäppchen machen. Außerdem steht diese Karte nicht in Konkurrenz zu den kommenden nVidia Karten. Darum werden sich die Polaris Karten kümmern. Alle träumen immer von der besten Hardware. Wirklich leisten oder sich kaufen können/tun die wenigsten. Die vorherige Generation Grafikkarten tut es zu günstigen Preisen immer noch ausreichend.
 
@Gispelmob: Sein Kommentar beherbergt schon nen Funken Wahrheit. Die Fury zählt zwar zu den Topkarten dieser Generation aber das zählt genauso für den Strombedarf der Karte unter Last. Alleine schon deshalb sollte man warten weil Polaris den Strombedarf um das 2 fache reduziert. Wenn die neuen Karten dann nen 100er mehr kosten haste das bei täglichen zocken innerhalb eines Jahres wieder raus.
 
Wer auf den Stromverbrauch achtet, der wird niemals Höchstleistung bekommen. Bei einer Gamergrafikkarte interessiert der Stromverbrauch nur an 2. Stelle. Es ist doch immer so, dass sobald neue Grafikkarten anstehen, die vorherige Generation zu günstigeren Preisen abverkauft wird. In der Phase kann man immer günstig an Topkarten kommen. Aber ja, wer auf den Stromverbrauch achten muss/will, für den ist die Karte nichts.
 
@Gispelmob: du verstehst das falsch. Auch wenn die Karte billiger wird würde ich sie nicht kaufen und auch keinen empfehlen jetzt noch seine Grafikkarte zu wechseln oder sie dann zu kaufen wenn die neuen da sind. ein PC mit der kleinen Polaris 11 Karten verbrauchte bei der Vorstellung bei der CES 86 Watt, und das bezog sich auf das komplette System! Gespielte wurde Battlefront in 1080p bei mittleren Details und konstanten 60 FPS. Eine sehr gute Leistung bei dem Stromverbrauch! Polaris 10 in Form der 490x liegt bei um die 170 Watt unter Last und soll laut Aussagen und Benchmarks auf Augenhöhe mit der 980TI sein. Der Preis wird hier mit ca. 400 Euro angeben für die Karte. Sry, mit der neuen Generation in 14/16 FF ist es sehr wohl möglich Leistung zu bekommen und den Strombedarf im Auge zu behalten ohne sich ein Monster mit über 300 Watt in die Maschine zu schrauben. Und selbst wenn die Karte dann 50-100 Euro teurer sein sollte als ne Fury spart er bei durchschnittlich 4 Spielstunden am tag im Jahr 50 Euro an Stromkosten und hat die Mehrkosten der Karte wieder drin und spart sogar im zweiten Jahr Geld anstatt drauf zu legen.
 
@wolver1n: Warten kannst du im PC Markt immer auf irgendwelche Preissenkungen. Das Problem dabei ist aber bekanntlich, das man so gut wie alles, was man in diesem Bereich kauft, in aller Regel 2, spätestens 3 Wochen später nochmal einige Euros billiger bekommt.
Und das gemeine ist, das immer grade dann, wenn man sich endlich entschließt, nun so langsam mal loszugehen und zu kaufen, garantiert schonwieder was besseres, leistungsfähigereres auf dem Markt ist.
Da sitzt dann sehr schnell das berühmte Teufelchen auf der eigenen Schulter, was einem flüstert: willst du wirklich diese veraltetet Geschichte kaufen, dich nicht lieber mit dem neueren in der Tasche auf den Heimweg machen ?? ;-)
Bloß....irgendwann sollte man kaufen, sonst wartet man für immer.. ;-)
 
@wolver1n: Selbst Schuld ist man, wenn man die Geschäftspraktiken von NVidia durch Kauf belohnt, anstatt in durch Investition in die Produkte eines Innovationsmotors der Branche wie AMD. Wer schon mit Konkurrenten so umspringt, wird keine Hemmungen haben, den Endverbraucher zu melken.
 
Ich hoffe die Karte drückt bis 5. Mai die Preise für die R9 Nano. Denn wird sie nämlich bestellt. Endlich. Seit das Teil rauskam habe ich darauf hingearbeitet, mir das Teil leisten zu können. Mein wohnzimmertaugliches Gehäuse verlangt nach einer kurzen Karte. Und dann bin ich wieder für Jahre bedient.
 
Oh, ein echtes Schnäppchen.
 
Leider von XFX. Mir sind in den letzten 25 Jahren an denen ich an meinen Rechnern bastel nur drei Grafikkarten abgeraucht, eine Powercolor bei der der Lüfter defekt war und anstandslos getauscht wurde und zwei XFX. Und beide male kurz nach dem die Garantie abgelaufen war. Die waren weder übertaktet noch habe ich in der Zeit viel gespielt. Ich weiß nicht was andere User für Erfahrungen gemacht haben aber für mich Grund genug diesen Hersteller leider zu meiden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!