Withings Activité & Activité Pop: Analoge Uhren mit Fitness-Messer

smartwatch, Wearables, Alexander Böhm, Withings, Withings Activité, Withings Pop smartwatch, Wearables, Alexander Böhm, Withings, Withings Activité, Withings Pop
Fitness-Enthusiasten mit einem Hang zum Klassischen, die sich auf keinen Fall eine Smartwatch ans Handgelenk binden wollen, müssen nicht auf die Aufzeichnung ihrer Aktivitätswerte verzichten. Das zeigt der Hersteller Withings mit seinen beiden Uhren Activité und Activité Pop.

Auf den ersten Blick möchte man Glauben, dass es sich bei den Produkten um ganz normale Armband-Uhren handelt. Von den von Smartwatches bekannten Displays fehlt jede Spur, statt dessen bekommt der Nutzer ein klassisches analoges Ziffernblatt mit echten Zeigern präsentiert. Dass mehr hinter der Angelegenheit steckt, verrät höchstens ein separater Zeiger, der über den Tag hinweg die bereits getätigten Schritte mitzählt.

Die Activité kommt dabei in einem Metall-Gehäuse und einem edel wirkenden Lederarmband daher. Mit einem Preis von satten 390 Euro kann sie durchaus mit High End-Smartwatches mithalten. Die Pop-Version hingegen ist in Kunststoff eingefasst und mit etwa 150 Euro bedeutend günstiger zu haben. Dafür muss man aber auch auf Ersatz-Armband und -Batterie verzichten.

Withinks Activité und Activité PopWithinks Activité und Activité PopWithinks Activité und Activité PopWithinks Activité und Activité PopWithinks Activité und Activité PopWithinks Activité und Activité Pop

Die beiden Uhren verfügen über ein Bluetooth Low Energy-Modul, mit dem sie die erfassten Bewegungsdaten an iOS- oder Android-Smartphones übertragen können. Die dort verfügbare App ermöglicht es, die Bewegung tagsüber zu analysieren und Rückschlüsse auf die Fitnesswirkung zu ziehen. Aber auch der Schlafrhythmus lässt sich so überwachen. Unterbrechen lässt sich letzterer von der Uhr auch, denn ein Vibrationswecker ist vorhanden. Die Knopfzelle zur Energieversorgung soll Monate halten und nicht bereits nach Stunden leer sein.

Dies alles klingt natürlich erst einmal recht vielversprechend. Aber entscheidend ist letztlich die Praxis. Daher hat sich unser Kollege Alexander Böhm die beiden Uhren einmal genauer angesehen und erklärt seine Erkenntnisse im vorliegenden Video.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry, aber mal ernsthaft " Schlafrhythmus",
Wer legt sich bewusst schlafen, und legt seine Uhr/Smartwatch nicht vorher ab?
 
@Kribs: Ich habe mir vor etwa einem Monat das Mi Band von Xiaomi zugelegt. Hauptfunktion war das lautlose Wecken durch Vibration. Schritte zählen tut das Teil auch, ebenso den Schlaf aufzeichen, wie die Uhr von Withings. Nebenbei kann man noch die Benachrichtigungen vom Android Smartphone ans Band schicken lassen, welches dann vibriert. Der Akku hält ca. 1 Monat.
Und das ganze für 12,70€ aus China, da kann man nicht meckern!
Ich finde das Teil jedenfalls super und es sieht dabei auch noch gut aus.
Ob Uhr oder Armband, viele Leute schlafen damit. Aber meine Uhr lege ich nachts auch ab.
 
@DarthShader: Bei den Dimensionsunterschied (Größe) des Bandes im Vergleich zur Abgebildeten Uhr kann ich das noch verstehen.
http://xiaomimobile.cz/img/cms/Mi%20Band/mi-band.jpg
 
@Kribs: Also wenn du mit "Uhr" auch ganz normale digitale/analoge Armbanduhren meinst dann muss ich dir arg widersprechen. 95% der normalen Uhren-Träger trägt seine Armbanduhr 24/7. Die meisten nehmen diese nur beim Duschen/Baden und beim Schwimmen ab.
 
@Ryou-sama: Könntest du mir erläutern was ein "Normaler" Uhrenträger ist bzw.
welche Spezifikation bedarf es um als "Normaler" Uhrenträger zu gelten?
Ansonsten gehöre ich zu den 5 %, die ihre Uhr zum Schlafengehen ablegen,
mal ganz abgesehen von sonstigen Aktivitäten wo eine Armbanduhr unterumständen sehr abtörnend sein kann mitunter sogar verletzend.
Zumal ich zu den Uhren Liebhabern gehöre die mehr als eine besitzen, dementsprechend sie lieber ablege damit nichts dran kommt.
 
@Kribs: Damit meine ich Leute die normale Uhren tragen und keine Smartwatches. Dass du deine Uhr ablegst kommt natürlich darauf an welchen Betätigungen du dich hingibst. Ich nehme mal stark an dass du in einem normalen Matratzen-Bett schläfst, dementsprechend weiß ich beim besten Willen nicht was der Uhr passieren soll. Es freut mich natürlich dass es hier noch einen Uhren-Liebhaber gibt der mein Hobby teilt. Ich besitze selbst mehrere Armbanduhren, einige davon Swiss Made, und wechsle sie nach Bedarf und Laune regelmäßig. Allerdings würde ich mir nie eine Uhr kaufen die den Aktivitäten, die ich betreibe, nicht gewachsen sind. Was brauche ich eine Rolex Milgauss oder eine IWC Ingenieur wenn ich am Bau arbeite?
 
Meine Freundin hatte ne Pop bei der das Glas Nachts beim schlafen gebrochen ist. Sie wurde ohne Probleme umgetauscht und die zweite hielt auch nur einen Tag und das Glas war kaputt. Auf der Facebookseite beklagen sich jetzt tägl. die Leute über das fehlerhafte Glas.
 
Die Activité ist für eine "Swiss Made" mit solidem Quarzwerk sogar preislich ganz fair. Sieht auch nett aus. Dazu gibt es ein Gehäuse aus Edelstahl mit der Stahl-Legierung 316L und Saphirkristal-Glas. Ob man die Smartwatch Funktionen braucht, ist natürlich wieder eine andere Frage
Kommentar abgeben Netiquette beachten!