Wasserkühlung für rund 100 Euro im Test - Die Coolermaster Nepton 240M

Test, ValueTech, Kühlung, Wasserkühlung, Kühler, Coolermaster, Coolermaster Nepton 240M, Nepton 240M Test, ValueTech, Kühlung, Wasserkühlung, Kühler, Coolermaster, Coolermaster Nepton 240M, Nepton 240M
Wer die Temperaturen seiner PC-Hardware besonders effektiv regulieren möchte, greift in den meisten Fällen zu einer Wasserkühlung. Mit der Nepton 240M bietet der Hersteller Coolermaster für etwas mehr als 100 Euro eine Kompaktwasserkühlung für Prozessoren von Intel und AMD an. Ob diese empfehlenswert ist, verrät unser Kollege Jan von ValueTech TV in seinem Testbericht.

Bei der Coolermaster Nepton 240M handelt es sich um ein geschlossenes System, sodass keine Wartung notwendig ist. Die zwei im Lieferumfang enthaltenen Lüfter rotieren mit 800 bis 2400 Umdrehungen und sind daher bei höheren Drehzahlen deutlich zu hören.

Der Einbau der Nepton 240M gestaltet sich für unerfahrene Nutzer ein wenig kompliziert, wozu auch die schlecht bebilderte Montageanleitung beiträgt. Beim Thema Verarbeitung und Kühlleistung gibt es hingegen nichts zu beanstanden.

Coolermaster Nepton 240MCoolermaster Nepton 240MCoolermaster Nepton 240MCoolermaster Nepton 240MCoolermaster Nepton 240MCoolermaster Nepton 240M

Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hatte mir neulich extra für so eine "Doppel-Lüfter Wasserkühlung" ein neues "Storm Trooper" Gehäuse gekauft. Mittendrin hab ich mich dan nochmal informiert, weil meine bisherige H60 Wasserkühlung so laut ist, ob es nicht irgendwas schön leises gibt, was meinen i4770K auch bei etwas mehr MHz. noch gut kühlt. Und sieheda: Alle möglichen Leite schwärmen von einem Noctua Doppelkühler. Den hab ich dann gekauft und kann bestätigen: Ich brauch keine Wssserkühlung mehr. So schön leise war mein Rechner ewig nicht. Mit "prime95" knapp über 60°, und dann immer noch leiser, als die H60 zuvor im Leerlauf...
 
@Skystar: https://www.nzxt.com/product/detail/83-kraken-x60-cpu-cooler Hab die hier, gibt auch schon einen Nachfolger. Die x60 Originallüfter sind nichts, habe mir Ersatzlüfter von Noctua draufgeschraubt. Die sind deutlich besser allerdings nicht ganz billig und bei hohen Drehzahlen sind die dann auch laut, weil schlecht ausgewuchtet.

Bei meiner H70 im HTPC hört man sowohl den Lüfter als auch die Pumpe ein wenig vibrieren.

Riesige Kupferklumpen-Kühlkörper schraube ich mir nicht mehr auf die CPU, ist nicht unbedingt gut für das Mainboard.
 
@X2-3800: Also ich weiß nicht wie du deinen pc hinstellst aber ich habe in meinem pc nen dark rock pro 2 verbaut auch mit Backplate mein Board biegt sich kein bissel. Der Pc läuft mittlerweile seid 3 Jahren mit dem Lüfter sorgenfrei und schön kühl ich bekomme meinen hexacore ohne OC nicht über 50 Grad meistens steht er so bei 40
 
@timeghost2012: Ja gehen tut es schon, mit einer stabilen Backplate eigentlich kein Problem. Nur will ich meinem Board das trotzdem nicht zumuten, da ja schon ein paar Hebelkräfte auf das board wirken, wenn der Kühler dran hängt. Das Board ist ja oftmals senkrecht und nicht waagerecht eingebaut.

Außerdem ist das Gehäuse schon jetzt recht schwer (Thermaltake Overseer RX-I )

Ich meine die Wakü, zumindest die kleineren, sind ja jetzt auch nicht mehr so teuer das der Preis ein Argument dagegen wäre.

(ich frage mich wer mir für meine berechtigte Meinungsäußerung schon wieder ein Minus gegeben hat, die Bewertungsfunktion ist kein Spielzeug)
 
@X2-3800: kenne ich nur zu gut was mich an WAkü stört auch wenns heißt wartungsfrei dieses wort kann man streichen weil nachschauen muss man eh ob nicht irgendwas oxidiert. Was das Gewicht des Gehäuses angeht ich habe ein Chieftec bigtower Gehäuse welches leer schon 15 Kilo wiegt da fallen dann die 1,2 KG meines Lüfters auch nicht mehr auf. Genauer Gesagt ist es dieses hier

http://www.amazon.de/gp/product/B0007D0E4C?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_search_detailpage#productDetails
 
@timeghost2012: Ja das ist auch schon ein ganz schöner Brocken :-) Was die Wartungsfreiheit angeht, muss ich sagen das sich zumindest das Pumpengeräusch der Cosair H70 und der nzxt x60 bisher nicht verändert hat, ich hoffe das die Lager der Pumpe weiterhin so gut durchhalten. Eigentlich müsste man irgendwann mal nachschauen was das Kühlmittel so tut, wobei ich dann auch nicht wüsste was ich da reinfüllen sollte. Vieleicht das G30 Alutec Kühlmittel vom Auto? Ob sich das dann mit dem kupfer vom Kühlerblock verträgt ist dann wieder eine andere Geschichte.
 
Unter einem Test verstehe ich, dass das Ding eingebaut und im laufenden Zustand gezeigt wird und nicht frisch aus der Verpackung vor die Kamera gehalten wird.
 
@Thunderbyte: Hat mich auch gewundert, habe das Video mehrmals hin und her gespult aber weder einen Link zu einem richtigen Test noch irgendwelche Angaben zur Kühlleistung oder zur Lautstärkemessung gefunden. Die Kühler werden sowieso nur von einer Firma (asetek?) hergestellt, die anderen Firmen pappen nur ein anderes Gehäuse drum und schreiben ihren Namen drauf.
 
toller test...von einem weiteren völlig verkorksten produkt das so nichtmal sinn ergibt. eine wasserkühlung sollte mehr können, als eine luftkühlung bei gleicher lautstärke. cpus bekommt man locker mit guten kühlern fast lautlos hin, schwerer wirds bei der gpu. und sobald man diese mit einer potenten wakü verstummen lässt, ist der weg nicht mehr weit, um auch den rest mit darin aufzunehmen, aber dieser allinone-einheitsquatsch bekommt nichtmal die cpu alleine ordentlich gekühlt ohne hohe lautstärke, ergo komplettes versagen auf ganzer linie, wie der gesamte rest dieses prinzips und eine komplette verunglimpfung des wortes "wasserkühlung", denn damit werden die richtigen entwertet, weil man dann meint die wären genauso unsinnig...
 
@Warhead: Es gibt sicher noch bessere "richtige Wasserkühlungen" wie du sie nennst, nur Kosten die auch sehr viel mehr, das sollte man nicht aus den Augen verlieren. Weiterhin kann ich nicht sagen das die All In One's so dermaßen schlecht sein sollen, wie du sie beschreibst. Ich habe selber zwei davon im Einsatz und bin recht zufrieden.

Natürlich gibt es immer Kritikpunkte, natürlich brummt die Pumpe ein wenig da sie sich nicht vom Gehäuse entkoppeln lässt wie bei den "richtigen Wasserkühlungen" mit separater Pumpe. Ob man das Pumpengeräusch dann letztlich hört hängt aber auch davon ab wie hoch die Qualität vom Gehäuse ist. Der original Lüfter , der mitgeliefert wird, ist auch nicht immer das gelbe vom Ei. Ich hätte mir da bei meiner nzxt X60 auch deutlich mehr erwartet.
 
hatte im alten rechner mit lauten lüftern zu tun. seit dem ich den neuen habe (keine wasserkühlung) sau leise. man hört nichts mehr von den ganzen lüftern!
 
@snoopi: Eine gute Luftkühlung mit einem relativ massiven Kupferkern hatte ich früher auch im Rechner, schlecht sind die nicht und kommen auch relativ nahe an die Kühlleistung der Wasserkühlung (all in One) heran bzw. erreichen diese sogar teilweise. Je nach CPU Verlustleistung sind diese dann allerdings auch entsprechend groß und schwer und nehmen im Gehäuse auch recht viel Platz ein. Es kommt also auch auf den Anwendungsfall an was man letztendlich als Kühlung einsetzt.
 
Keine Lust das Video zu sehen und im Text steht nichts von der Pumpenlautstärke. Gerade die soll bei FertigWaKüs extrem laut sein.
 
Ein Test zu Hause im Kinderzimmer? Und ein Schalldruckmessgerät, dass als untere Messbereichsgrenze bestenfalls rund 20dBA einen nicht mal ausreicht, den Schalldruck in einem ruhigen (nicht lautlosem) Raum ordentlich zu messen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!