Unbemanntes Fliegen: Nach Drohnen kommt der Pibot

Roboter, Flugzeug, Drohnen, Südkorea, Fliegen, Pilot, Pibot, Flugkörper, Shim Hyun-Chul, Flugkapitän Roboter, Flugzeug, Drohnen, Südkorea, Fliegen, Pilot, Pibot, Flugkörper, Shim Hyun-Chul, Flugkapitän
Er ist kein Pilot und kein Roboter, sondern ein Pibot – gewissermaßen eine Kreuzung aus beidem. In Südkorea wurde er entwickelt, bald könnte er gefährliche Flugeinsätze übernehmen. Auch wenn es unbemannte Flugkörper bereits gibt, sei der Pibot noch besser, meint der Konstrukteur: “Drohnen gibt es viele, aber der Pibot ist der erste Roboter weltweit, der ohne Weiteres jeden Flugzeugtyp steuern kann”, so Shim Hyun-Chul. Und es gibt auch eine Mini-Ausgabe des Piboten.

Wieder ist die Vorlage menschlich. Der Pibot soll Maschinen so steuern, wie es ein echter Flugkapitän tun würde. Nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima etwa hätte die Erfindung nützlich sein können. “Als das Atomkraftwerk in Fukushima 2011 schwer beschädigt wurde, wurde versucht, von einem Hubschrauber aus zu löschen, doch man konnte wegen der radioaktiven Strahlung nicht nah genug heranfliegen”, sagt Shim Hyun-Chul. Der Pibot ist über eine Schnittstelle mit dem Flugzeug, mit sämtlichen Geräten und Instrumenten verbunden. Die bisherigen Versuche am Simulator und in Modellflugzeugen seien positiv verlaufen, meinen die Erfinder. Der nächste Schritt soll ein echter Testflug sein.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!