Synaptics und Vivo: So funktioniert der Display-Fingerabdrucksensor

Display, Ces, Fingerabdruckleser, Fingerabdruck, CES 2018, Fingerabdrucksensor, Vivo, Synaptics Display, Ces, Fingerabdruckleser, Fingerabdruck, CES 2018, Fingerabdrucksensor, Vivo, Synaptics
Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas gibt es aktuell das erste Smartphone mit einem im Bildschirm integrierten Fingerabdrucksensor zu sehen, das von Vivo hergestellte Gerät ist allerdings noch nicht serienreif. Vielmehr handelt es sich hier um einen Prototyp, mit dem Synaptics für seine Sensorlösung wirbt.
Vivo X20 Plus A Vivo X20 Plus A Vivo X20 Plus A
Auf der CES zeigen Synaptics und Vivo aktuell das erste Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor im Bildschirm. Das Gerät kann man zwar als Prototyp bezeichnen, allerdings ist das dazugehörige Gerät schon auf dem Markt, wenngleich nicht weltweit. Denn Kenner können erkennen, dass es sich hierbei um ein Vivo X20 Plus A handelt.

Neu ist aber eben der erwähnte integrierte Fingerabdrucksensor. Dieser ist quasi ins Panel eingebaut, wenn man das Smartphone in die Hand nimmt, dann leuchtet eine Stelle mit einem Symbol auf, das die Position des Fingerabdrucksensors anzeigt. Auf diese Weise kann man sehen, wo man den Finger hinhalten muss.

Vivo X20 Plus AVivo X20 Plus AVivo X20 Plus AVivo X20 Plus AVivo X20 Plus AVivo X20 Plus A

Der eigentliche Sensor ist eine mehr oder weniger simple CMOS-Lösung. Denn der Bildsensor macht im Grunde ein Foto des Fingers, diese Aufnahme wird dann mit einer internen Datenbank abgeglichen. Das Ganze wird unterhalb des Displays verbaut, natürlich an jener Stelle, an der das erwähnte Fingerabdrucksymbol aufleuchtet. Das Panel leuchtet dabei auch kurz an der besagten Stelle auf, wenn man den Finger an den Bildschirm hält, das dient auch dem Vorgang des Fotografierens des Fingers.

Aktuell hat die Synaptics-Lösung aber noch den Nachteil, dass sie nicht besonders schnell ist. Denn das Entsperren eines Smartphones dauert in diesem Fall rund 0,7 Sekunden. Das klingt nach nicht viel, die Zahl relativiert sich aber, wenn man die Zeit von kapazitiven Fingerabdrucklesern als Vergleich heranzieht, denn diese brauchen zwischen 0,3 und 0,4 Sekunden für diesen Vorgang. Synaptics verspricht aber, diesen Sensor noch zu verbessern.

Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und plötzlich überkommt mich ein unangenehmes Bild von der Zukunft... überall an jeder Ecke Touchscreens für alles... und das Profil wird lückenlos..(ja, ich weiß dass man dagegen Maßnahmen ergreifen kann).
 
@bLu3t0oth: erst bei der Geschichte? Das Profil ist doch sowieso schon lückenlos. Dass man wirklich in der modernen Welt nicht als gläsern agiert, ist doch schon jetzt unrealsitisch. Egal welche Lösungen da noch kommen mögen. Das einzige, was man dagegen machen kann, ist untechnisiert leben ... in einem untechnisierten Land.
 
@JoePhi: Naja aber halt nicht mit sämtlichen Interaktionen..
Ist mir schon klar, dass man nahezu alles rausbekommt, wenn man jmd auf den Kieker hat.
 
Die Entsperr-Animation ist klasse !
 
Was ich mich Frage ist , ob jemand auf der Welt vielleicht diesem Fingerabdruck hat der immer für sowas verwendet wird. wäre auf jeden Fall ein lustiger Zufall.
 
*Im Grunde* sieht das gar nicht so langsam aus. Ob's aber zukunftstauglich is, wird sich zeigen. Denn die Technologie benötigt ja die Abstände zwischen den LEDs, und die ersten Hersteller reduzieren ja gerade diese, um mehr Leuchtkraft zu gewinnen.
 
bin ich der Einzige, der bei dem Wortlaut "der Bildsensor macht im Grunde ein Foto des Fingers" ein riesiges Sicherheitsproblem sieht? Wie will der Sensor, der "fotografiert" unterscheiden, was Finger und was Bild vom Finger ist? Dürfte sehr leicht zu überlisten sein
 
@superfun: Das mit dem "Foto" ist schlichtweg falsch, siehe hier:
https://youtu.be/D79aOzrJyLk?t=23
 
@DaSoul: du weißt aber, dass das Video von der MWC 2017 ist und sich der Beitrag mit dem Foto auf die Infos der CES 2018 stützt? Hier wurde doch klar gesagt, das ein einfacher CMOS-Sensor verbaut ist, der den Fingerabdruck fotografiert, also wurde die Technik seit der MWC anscheinend maßgeblich verändert
 
@superfun: dann aber maßgeblich zum schlechteren oder?
 
Ich bin mir jetzt schon zu 100% sicher, wenn dieses oder ein ähnliches Modul im nächsten iPhone verbaut wird, Apple sich einen Fingerabdrucksensor im Display patentieren lassen wird!
 
@happy_dogshit: Wenn Apple eine andere Technologie nutzt, wäre das auch legitim.
 
Wieso baut man den Sensor an diese Stelle? Wieso nimmt man nicht eine Stelle, die bequem mit dem Daumen erreichbar ist?
 
Also ich bedienene mein Handy zum Großteil mit dem Daumen..... Hmmmmm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen