Switch kommt 2017: Das ist Nintendos neue Konsole

Nintendo, Zoomin, Nintendo Konsole, Nintendo Switch Nintendo, Zoomin, Nintendo Konsole, Nintendo Switch
Nintendo hat endlich seine neueste Spieleplattform vorgestellt: Switch ist eine Mischung aus Handheld und klassischer Konsole und soll so die Grenzen zwischen mobilem Gaming und dem Spielen im heimischen Wohnzimmer verwischen.

Wer zu Hause spielen möchte, steckt das System in eine Dockingstation, die mit dem Fernseher verbunden ist. Unterwegs wird ähnlich wie auf einem Tablet gespielt. Auch die abnehmbaren Controller können für die Steuerung genutzt werden. Neben Nintendo selbst werden unter anderem Ubisoft, Activision, Warner und Konami Spiele für die neue Plattform liefern.

Die Börse reagierte auf die Ankündigung jedoch mit Skepsis. Zwischenzeitlich war Nintendos Aktienwert sogar leicht abgesackt. Analysten zufolge hat Nintendo Switch zu wenig neue und erst Recht keine revolutionären Spielmöglichkeiten zu bieten.

Nintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo Switch
Nintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo SwitchNintendo Switch

Nintendo Switch vorgestellt
Eine Konsole für alle Fälle
Dieses Video empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist keine neue Nintendo Konsole. Das ist das neue Nvidia Shield Tablet. Darauf laufen auch Nintendo Titel. Es sieht so aus, der Trailer ist so aufgemacht. Für mich fühlt es sich so an als hätte Nintendo damit nix zu tun. Hier schreibt nur ein enttäuschter Nintendo Fan - der das Ding dennoch testen wird :)
 
@Matico: Ich hatte nie eine Spielkonsole - eben auch keinen Nintendo-Hintergrund. Ich finde den Ansatz interessant und wäre auch zufrieden, wenn es die gelungene Neuauflage des Nvidia Shield Tablets wäre - von dem ich zwei habe.
Denn Spielen, das über die üblichen Android-Games hinausgeht, war mit dem Shield Tablet leider nie gekommen. Nvidia hatte zware mit Portal und Trine2 zwei gute Showcases rausgebracht, aber danach kam nix. Auch wäre ein variables Controller-Design - wie es jetzt vlt. kommt, sinnvoll.
Für mich wäre zudem noch eine geeignete Tastatur (z.B. in einem Schutzcover integriert) toll gewesen - aber das ist wieder ein sehr persönlicher Wunsch.
Das Konzept aber, Android UND Nintendo-Spiele zusammen zu nutzen, hat Potential - finde ich.

Zudem glaube ich, gibt es keine Alternative für Nintendo, wenn sie überhaupt noch Hardware machen wollen. Nintendo kann/wird nie die Top-Hardware-Konsolen bauen weil nicht mit Titeln bedienen können. Und aufgrund des heutigen Stands der Technik ist eine "kleine" Konsole per se nicht viel größer als ein Tablet (siehe auch Nvidia Shield TV).
Diese Kombination dann nicht zu suchen - mobiles Spielen z.B. komplett zu kicken - wäre dumm, weil kaum einer sich noch eine kastrierte Box zuhause hinstellen wird.
 
@hhf: Ich war soooo gespannt was Nintendo gebastelt hat. Und dann haben sie nur was eingekauft. Und dann noch nen Shield Tablet, die mochte ich eh nie. Da hätten sie einfach iPad Controller (ersetze iPad durch Android Geräte) vorstellen können. Das Ding hat null Special Features. Ich verstehe es gar nicht, sehe aber, dass andere sich drüber freuen. Ich kaufe es wenn nur zähneknirschend wegen der Spiele. Und ich war sooooo scharf drauf...
 
Keine Ahnung ob es nur mir so geht, aber irgendwie ist das weder Fisch noch Fleisch für mich.
Das Problem ist nur das ich dieses Gefühl schon bei der WiiU hatte.
Ich kann, bis jetzt, für mich noch nicht den Mehrwert ausmachen.
 
Wenn man das Teil dann in die Konsole gesteckt hat, läuft da dann stärkere Hardware die in der Doggingstation verbaut ist oder ist die Hardware komplett in den Bildschirm verbaut? Irgendwie sieht es mir noch nicht so aus als ob es starke Rechenpower hätte damit der 3th support dran bleibt.
 
@dd2ren: Nein, gibt keine zusätzliche Power im Dock.
 
@Matico: Das Einzige, das ich mir vorstellen könnte, wäre, dass das Teil im Akkubetrieb auf sparflamme laufen könnte, damit der Akku nicht schon binnen Minuten schlapp macht. Dürfte ja auch bei Notebooks so ablaufen, wenn ich mich nicht irre. Ansonsten dürfts stimmen.
 
also ich kann mich irren aber die Controller sehen doch arg klein aus. Ich finde die von der playstation schon fast zu klein und ich habe nun wirklich keine riesen Hände ...
 
für mich ein wirklich erstaunlich positiver schritt von nintendo :) das ding hat wirklich potential und bietet auch wirklich neues, im gegensatz zum anderen einheitsbrei.
 
Na endlich ist die Katze aus dem Sack: "Nintendo Switch", und dieser Name ist sogar aussprechbar. Das kurze Video hätte auch ein halbes Jahr früher kommen können. Ich frage mich nur, was soll bei mir Switchen?
Glaubt Nintendo allen Ernstes, ich würde ein drittes Gerät unterwegs zum Spielen mitnehmen (3DS, Switch und Smartphone)?
Der 3DS wurde gut mit Hardware-Updates (3DS XL, New 3DS und New 3DS XL) versorgt. Das Einzige, was zur perfekten Konsole für unterwegs und zuhause fehlt, wäre ein Zusatzgerät, mit dem das obere Bild im 3DS mit Stereoton, über eine Funkverbindung, in die Heimkinoanlage eingespielt wird. Das wäre ein relativ überschaubarer Entwicklungsschritt für Nintendo gewesen (New 3DS Home). Für mobiles Spielen ist für mich der 3DS optimal und braucht keine Nachbesserung durch Switch.
Mein Wunsch ist eine neue Konsole von Nintendo für mein Heimkino. Leider kann ich die Wii U nicht durch Switch ersetzen, weil meine gekauften Spiele wahrscheinlich nicht auf Switch laufen werden. Auf dem Video habe ich keine Hinweise erkennen können, dass optische Disks in die Dockingstation gesteckt werden können. Wahrscheinlich werde ich von Wii U nicht auf Switch mit meiner gekauften Software umziehen können.
Für Spiele im Heimkino hat Nintendo eine gute Hardware entwickelt: Die Wii U! Hier wäre eine Weiterentwicklung, wie beim 3DS, überschaubarer in Entwicklung und Risiko gewesen. Eine höhere Taktrate vom Prozessor mit mehr Kernen, wäre auf jeden Fall Pflicht, neben einer besseren Grafikkarte gewesen. Spiele und Speicherdaten hätten auf einer internen Halbleiterfestplatte mit 128 GByte ihren Platz gefunden.
Als zusätzlicher Controller wäre ein Liquid-Ink-Multitouch-Display im Din A4 Format sinnvoll gewesen. Das braucht nicht so viel Strom und reicht für die Anzeige von Karten in Adventures und Rollenspielen aus.
Die andere Neuheit wäre der Ausbau von Online-Spielen gewesen. Hier hat Nintendo viel nachzuholen.
Ich warte "Zelda : Breath of the Wild" ab und werde dann entscheiden, ob ich mir Nintendo Switch mit diesem Spiel als Zweitkonsole kaufen werde.
 
Was will man damit? Ganz ehrlich, das was dieses Gerät kann, bringt einem doch nicht wirklich was oder seht Ihr das anders? Ich hätte auf echte Neuerungen gehofft aber das Ding? Persönlich haben wir eine Wii U zu Hause und ich wüsste nicht warum wir auf die Switch umsteigen sollen? Ganz im Gegenteil, mein Sohn geht jetzt auf die 10 Jahre zu und dann kaufen wir uns zum Weihnachtgeschäfft eine PS4 und zu Ostern gibs die Brille da ist sogar der Papa drauf heiß :-) So fällt mir die Kaufentscheidung noch leichter. Danke Nintendo Ihr habt es versaut.
 
kaum neue spielmöglichkeiten... pfff die wollen wir auch garnicht. ich hab kein bock mit move controllern im wohnzimmre zu stehen oder bei kinect mein ganzen körper einzusetzen. ich will auf der couch lümmeln mit dem controller in der hand und aufs tv glotzen und so dann mal einfach 2 oder 3 stunden durchzocken.
 
@Tea-Shirt: Meine Kinder und Großenkel wollen das aber und sind von der Wii begeistert und jetzt?
 
Grüß Gott,
wenn die Angaben stimmen hat Nintendo seine beste Zeit wirklich hinter sich http://pastebin.com/UD1Vx9rf
4 GB RAM im Jahr 2017 echt jetzt Nintendo?
 
@Makani: ja genau als ob Erfolg von den Specs abhängt.
 
@Makani: 32 GB Speicherplatz find ich da schlimmer, da diese schon von einzelnen Spielen auf der WiiU erreicht wurden (um diese mal als Maßstab zu nehmen), und ein einziges Spiel mit sich rumzuschleppen ist nun wirklich nicht mehr so modern. Klar, früher zu Gameboy-Zeiten vll noch, aber mittlerweile wären 10 zumindest "kleinere" Spiele (die ja auch gern mal 1 - 5 GB pro brauchen können) gleichzeitig drauf zu haben, dazu noch zwei, drei Größere, ein muss. Meiner Meinung nach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!