Surface-Alternative? - Das ASUS Transformer 3 (Pro) im Kurztest

Tablet, Windows 10, Asus, Computex, Computex 2016, Andrzej Tokarski, Transformer, Asus Transformer 3 Pro, Asus Transformer 3, Tech Reporter Tablet, Windows 10, Asus, Computex, Computex 2016, Andrzej Tokarski, Transformer, Asus Transformer 3 Pro, Asus Transformer 3, Tech Reporter
Im Rahmen der Computex hat Asus das Windows-Tablet Transformer 3 beziehungsweise Transformer 3 Pro vorgestellt. Da es zusammen mit einem Kickstand, Tastatur-Cover und einem Eingabestift in den Handel kommt, könnte es eine interessante Alternative zum Surface Pro 4 von Microsoft werden. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat sich das Gerät vor Ort einmal kurz angesehen.

Beide Varianten sind mit einem 12,6 Zoll großem Display ausgestattet, dessen Auflösung 2880x1980 Pixel beträgt. Es stehen zahlreiche Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung: USB Typ-C, Thunderbolt 3, USB 3.0, HDMI. Während das reguläre Modell mit einem Intel Core i5, 8 GB RAM und einer 256 GB großen SSD ausgestattet ist, finden sich beim Pro-Modell ein Intel Core i7, 16 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB große SSD.

Über einen stufenlos verstellbaren Kickstand kann das mit Windows 10 betriebene Tablet aufgestellt werden, das Tastatur-Cover wird mit Magneten befestigt und hat beleuchtete Tasten sowie ein vergleichsweise großes Touchpad. Eingaben mit einem Stylus sind ebenfalls möglich.

Mehr von Andrzej: Erster Eindruck auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube

ASUS Transformer 3 (Pro)
Asus' neue Transformer-Tablets

ASUS Transformer 3 ASUS Transformer 3 ASUS Transformer 3
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!