Sony demonstriert Xperia Z3 mit Android 5.0 (AOSP)

Smartphone, Sony, Lollipop, Android 5.0, Xperia Z3, ASOP Smartphone, Sony, Lollipop, Android 5.0, Xperia Z3, ASOP
Der japanische Elektronikkonzern Sony demonstriert sein Smartphone Xperia Z3 mit einem neuen originalen Android 5.0 "Lollipop". Für Besitzer von Sony-Geräten dürfte dabei besonders erfreulich sein, dass das Unternehmen auch ältere Flaggschiff-Modelle mit dem Betriebssystem versorgen wird.

In seinem Entwickler-Blog informierte Sony darüber, dass man aktuell an der Bereitstellung von Binaries auf Basis des Android Open Source Project (AOSP) arbeite und diese so schnell es geht zur Verfügung stellen will. Den Quellcode der neuen Version seines Mobile-Betriebssystems hatte Google gerade erst bereitgestellt.

Sony zeigte nun in einem Video, dass man diesen bereits auf dem Xperia Z3 zum Laufen bekommen hat. Aber nicht nur da - auch die Modelle Z2 und Z1 sollen mit dem originalen Lollipop versorgt werden. Diese können dann auf entsperrten Smartphones zum Einsatz gebracht werden. Dabei ist es für Nutzer mit etwas Fachkenntnis auch möglich, eine an die eigenen Bedürfnisse angepasste Version selbst zu kompilieren.

Der Service von Sony richtet sich dabei in erster Linie an Entwickler, die an eigenen Apps für das neue Android arbeiten und schnellstmöglich in die Lage kommen wollen, diese zu testen. Auf der Sonyxperiadev-GitHub-Seite stellen die Sony-Entwickler dafür Gerätkonfigurationen zur Verfügung. Diese sind für die Produkte Xperia Z1 und Xperia Z2 bereits vorhanden und sollen für das Xperia Z3 in Kürze nachgeschoben werden. Außerdem bietet das Unternehmen weitergehende Informationen an, die bei der Sache hilfreich sein können.

Sony Xperia Z3 und Xperia Z3 CompactSony Xperia Z3 und Xperia Z3 CompactSony Xperia Z3 und Xperia Z3 CompactSony Xperia Z3 und Xperia Z3 CompactSony Xperia Z3 und Xperia Z3 CompactSony Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact

Bei der AOSP-Fassung handelt es sich allerdings nicht um das Android, das später auch der breiten Masse der Nutzer zur Verfügung gestellt werden soll. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, ab Anfang 2015 offizielle Updates für die Geräte Xperia Z2 und Xperia Z3 bereitzustellen. Stufenweise sollen dann in den folgenden Wochen auch alle anderen Geräte der Z-Serie versorgt werden.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
https://www.youtube.com/watch?v=C8qD_h6iL1g
hat zwar nichts mit der news zu tun, für s4 besitzer wie mich aber dennoch interessant! :)
 
@walterfreiwald: anscheinend sind sie nicht nur schon ziemlich weit beim entwickeln der aktuellen rom, sondern haben auch das neue ui rauf geklatscht. das heißt s4 und note 3 besitzer werden auch in den genuss des s5 UIs kommen und nicht wie erwartet nur android 5.0 mit altem ui.

/edit aber nun kommen sicher eh gleich wieder negative kommentare wie zb "installiere dir doch lieber verbuggte oder akku ziehende custom roms" oder "ih stock rom wie uncool".
heutzutage ist das einfach nur noch eine spielerei für leute ohne probleme und zu viel zeit. aufgeräumte stock rom + alternativer launcher + xposed wenn es sein muss... besser geht es nicht was leistung und akku verbrauch angeht
 
@walterfreiwald: das kommt alles aufs Gerät an und auf den User. Mit solchen Pauschalaussagen erreichst du bei mir nur ein Kopfschütteln.
 
@Skidrow: deswegen sag ich heutzutage, bei einem s2 oder ace oder was weiß, macht es natürlich schon mehr sinn, eine custom rom zu benutzen.
 
@walterfreiwald: sehe ich anders, mein altes S3 lief mit CM tausend mal besser als mit stock, mehr ram, bessere gpu leistung, aufgeräumter, aktueller, sicherer, usw. Beim S4 hab ich darum nachm auspacken direkt CM geflashed, schhhh auf den verbugten samsung schnickschnack xD
 
@neuernickzumflamen: Genau wegen dieser Pauschalaussagen hat dein Vorredner seinn Post geschrieben. Weil S3 schlecht war, heißt es nicht, dass S4-Software schlecht ist. (Obs so ist weiß ich nicht, habe kein Samsung)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!