Sony Xperia XZ2: Der ewige Herausforderer will sich neu erfinden

Smartphone, Sony, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, MWC 2018, Sony Xperia, Mobile World Congress 2018, Sony Xperia XZ2, Xperia XZ2 Smartphone, Sony, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, MWC 2018, Sony Xperia, Mobile World Congress 2018, Sony Xperia XZ2, Xperia XZ2
Der japanische Elektronikriese ist im Bereich der Smartphones - freundlich formuliert - der ewige Herausforderer. Das liegt auch daran, dass Sony lange Zeit auf seinem eigenen Design beharrt hat. Doch auf dem diesjährigen MWC gab man die etwas (zu) sture Haltung auf und hat mit dem Xperia XZ2 ein Gerät präsentiert, das man in vielerlei Hinsicht als zeitgemäßer bezeichnen kann.
Sony Xperia XZ2 Sony Xperia XZ2 Sony Xperia XZ2

Neu und sich treu zugleich

Wir haben uns das Sony Xperia XZ2 natürlich vor Ort in Barcelona am Mobile World Congress (MWC) geschnappt und verraten, ob den Japanern der Sprung in die Neuzeit gelingt, denn optisch war dieser Schritt längst überfällig. Dabei gelingt Sony das kleine Kunststück, dass man fast alles über den Haufen wirft, aber dennoch unverkennbar seine bisherige Designlinie beibehält.

Sony Xperia XZ2Sony Xperia XZ2Sony Xperia XZ2Sony Xperia XZ2Sony Xperia XZ2Sony Xperia XZ2

In Bezug auf das Display bedeutet das, dass man für das 5,7 Zoll große Display ein Seitenverhältnis von 18:9 bietet. Dabei macht auch Sony den aktuellen Trend zu "rahmenlosen" Frontseiten mit, auch wenn das nicht so stark ausgeprägt ist wie beispielsweise bei einem Galaxy S9. Sony-Fans müssen dabei übrigens nicht auf die Frontlautsprecher verzichten.

Änderung auf der Rückseite

Eine weitere Designänderung ist, dass Sony auf der Rückseite auf eine Kombination aus Metall und Gorilla Glas 5 setzt. Bisher waren die Japaner bekannt dafür, hinten ausschließlich auf Metall zu setzen. Auch die Form selbst ist nicht gerade Sony-typisch, denn die Rückseite ist gewölbt, insgesamt ist das Xperia XZ2 auch verhältnismäßig dick (dennoch fehlt der klassische 3,5-Millimeter-Kopfhörer-Anschluss).

Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 845 Octacore-SoC zum Einsatz, dieser lässt vor allem im Zusammenspiel mit dem 19-Megapixel-Exmor RS-Sensor seine Muskeln spielen. Denn traditionell sind Sony-Smartphones vor allem bei Foto-Freunden sehr angesehen, das ist auch beim Xperia XZ2 nicht anders.

Siehe auch: Sony Xperia XZ2 - Schluss mit breiten Rändern - und klassischem Design

Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich mag dieses etwas eckige Design von meinem xz1 kompakt, ist halt Geschmacksache.
 
Das einzige was mich stört ist die spiegelnde Rückseite. Finde ich persönlich gar nicht ansprechend. Sieht so irgendwie "billig" aus.
 
@Edelasos: Das Spiegeln an sich find ich gar nicht mal ganz so schlimm, aber die Kombination aus Hochglanz UND gebogen lässt mich 100% zustimmen. ;-) Würde bei mir aber eh unterm Cover verschwinden. :-)
 
ich finde das ganze toll

1. die dicke ist genau super.... mehr platz für Akku und es liegt besser in der Hand für mich
2. das spiegeln ist nicht so wild... denn hole eh eine hülle und eine panzer Folie dazu
3. die Leistung zu den andere Handy Hersteller ist nicht zu groß
4. wird immer noch billiger sein als die beiden Haupt Handy Verkäufer in Deutschland
 
@omega_black: Wenn ein größerer Akku drin WÄRE, ok. Ist aber nur ein Akku drin, wie in anderen 5,5 bis 6 Zoll Geräten auch, welche dann aber nur 7 bis 8 mm schlank sind. Also einfach nur unnötig dick das Ding.
 
@Apolllon: da hast du recht das nur ein gewöhnlicher Akku drin sein wird

aber sage mir mal was der sin in den hauch dünnen Handys ist
ich sehe leider keinen, nur das es halt machbar ist von den Herstellern

ich habe gern etwas in der Hand ohne angst zu haben das es mir gleich in zwei geht
 
@omega_black: nach Apples Bend-Gate bekommst du kein Handy mehr verbogen. Ein schlankes und dünnes Smartphone ist in der (Hosen-) Tasche wesentlich angenehmer zu tragen und trägt nicht so sehr auf
 
Nix gegen Sony; aber dieses bauchige Design rückseitig finde ich echt nicht gut. Auf dem Tisch wackelt es bestimmt und ja, hat irgendwie was halbfertiges für mich. Mag gut in der Hand liegen; aber das Gerät liegt ja auch mal auf einem Tisch. Aber vielleicht hat Sony eine Flaschendreh-App auf Lager. ...
Unverständlich für mich ebenfalls, den Fingerprint Sensor auf die Rückseite zu verlegen- war doch seitlich super?
 
@Large: damit könntest du recht haben bei der Wölbung
aber wie bei vielen anderen Geräten wo die Kamera weit raus schaut
werden wir uns auch an das gewöhnen

und meist hat man glück und eine schutz hülle kann das wackeln weg bügeln
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen