So sehen die edlen Gigaset-Smartphones im direkten Vergleich aus

Smartphones, Ifa, Lutz Herkner, IFA 2015, gigaset, Gigaset ME, Gigaset ME Pro, Gigaset ME Pure Smartphones, Ifa, Lutz Herkner, IFA 2015, gigaset, Gigaset ME, Gigaset ME Pro, Gigaset ME Pure
Gigaset hat auf der IFA 2015 mit dem Gigaset ME, ME Pure und ME Pro seine ersten drei Smartphones vorgestellt. Alle drei sind mit (unterschiedlich schnellen) Octacore-SoCs von Qualcomm ausgestattet und bieten je nach Modell ein 5 beziehungsweise 5,5 Zoll großes Display mit FullHD-Auflösung. Unser Kollege Lutz Herkner hat sich die drei Geräte in Berlin schon einmal angesehen.

Alle Modelle sind auf der Rückseite mit einem Fingerabdruck-Sensor ausgestattet. Die geschlossene Glasfront hat keinerlei Auslassungen für das Mikrofon oder die Hörmuschel. Stattdessen wird der Ton bei Berührung über die Gehörknöchelchen des Ohrs übertragen. Die Smartphones sind voraussichtlich ab Herbst im Handel erhältlich.

Gigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset ME
Gigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset MEGigaset ME


Gigaset ME, ME Pro & ME Pure
Drei Edel-Smartphones gegen Apple & Co.





Dieses Video empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Optisch: Einheitesbrei-Android
 
@Slurp: Ahja, Android bestimmt das Design des Gerätes, schon klar *facepalm*
 
@Thermostat: Nein, ich meine nur, dass es aussieht wie gefühlt 80% aller Android-Smartphones
 
@Slurp: Rechteckig, abgerundete Kanten, vorderseite besteht zu 90% aus dem Display... auf welches Smartphone trifft das gleich nochmal nicht zu?
 
@Thermostat: ich wusste, dass das kommt... ja, die bauform ist vorgegeben, aber nicht, was man daraus macht.. da hat man durchaus mehr als nur ein paar variationsmöglichkeiten... ein lumia erkennt man ja auch als solches, ein xperia oder ascend p6 ja auch.. oder schau dir gestern in der news das nextbit an... das ist mal was neues, was anderes... also sag bitte nicht, alle smartphones müssten abgerundete kanten und die grundform eines iphone/galaxy haben
 
@Slurp: Die Lumias haben ihr alleinstellungsmerkmal schon lange aufgegeben... Das 640 z.B. ist einheitsbrei.
 
@Thermostat: Ja, damit hast du recht und das finde ich schade. Gleiches trifft auf Huawei mit dem P8 oder Honor 7 zu... trotzdem kann man es durchaus schaffen, die Geräte optisch von anderen zu trennen, wenn man sich als Designer ein wenig mehr Mühe gibt... aber es sehen sich so viele Handys so abartig ähnlich, dass man sich wirklich mal freut, wenn jemand mit was anderem daherkommt.
 
@Slurp: Nur welchen Sinn hat es? Ich bin da pragmatisch, das Gerät muss einen Zweck erfüllen und das ist kein ästhetischer
 
@Thermostat: Also wenn ich 550€ für ein Gerät investiere, dann soll es auch bitte danach aussehen und nicht so wie jedes andere 100€ Billig-Asia-Smartphone.
 
@Slurp: wie sieht denn ein 550€ gerät aus? Es muss halten, belastbar sein... wie es aussieht ist mir eigentlich ziemlich egal.
Meine Mutter gibt 50Cent mehr für riechendes Toilettenpapier aus... das macht meine Scheiße auch nicht hochwertiger.
 
@Thermostat: Gut, sagen wir: wenn ich persönlich so viel Geld für etwas ausgebe, muss es für mich auch optisch stimmen und nicht nur "eines von vielen" (diesem optischen Einheitsbrei) sein.. das wär mir bei nem günstigen Gerät noch herzlich egal, aber nicht bei nem so nem horrenden Preis. Da kommt es mir neben der Technik genauso auf die Optik an...

Für mich sieht es halt momentan so aus, als wären die meisten Gerätedesigner irgendwie eingeschlafen und denken sich "och joa, Galaxy verkauft sich, iPhone verkauft sich.. liegt bestimmt an der Optik. Das machen wir auch" und versuchen gar nix eigenes mehr.

Vielleicht sind wir da einfach unterschiedlich.
 
@Slurp: Dass dein Selbstbewusstsein ganz offensichtlich im Keller ist, und du dich über ein Smartphone profilieren musst, dafür können doch die Designer nichts.
 
@Skidrow: ähm, bitte? Was genau hat mein Selbstbewusstsein mit meinem Geschmack zu tun? Ja, der "soll so aussehen"-Satz was ein wenig blöd ausgedrückt, deswegen hab ichs danach versucht etwas besser zu erklären.
 
@Slurp: Ok, das danach hab ich nicht gelesen. Aber ja, auf "Also wenn ich 550€ für ein Gerät investiere, dann soll es auch bitte danach aussehen und nicht so wie jedes andere 100€ Billig-Asia-Smartphone." bezog ich mich.

Wer ein Smartphone kauft und wert darauf legt, dass es wertvoll aussieht (wobei da erst noch geklärt werden müsste, was diese Bedingung erfüllt), der tut das wohl, um anderen zu imponieren, oder fällt dir noch ein anderer Grund ein? Und dann scheint sich derjenige wohl damit profilieren zu müssen.

Wenn du einen Wasserkocher kaufst, legst du dann auch so viel Wert darauf, dass er "wertvoll" aussieht? Wahrscheinlich nicht.

ich finde es sehr schade, dass hier in dem Video mal wieder ausgiebig über das Design geschwafelt wird, die aber in meinen Augen viel wichtigere Komponente, die Software, gar nicht erwähnt wird.

Aber das ist halt typisch. Weil Smartphones wohl immer noch Statussymbole sind.
 
@Slurp: Einheitsbrei - Na klar.......Das Gerät hat auch nicht zufällig eine komplett geschlossene Front. Eine Sache die ich vom eher iPhone erwartet hätte und die Lumias finde ich persönlich vom Namen über das Design einfach hässlich.
 
@Skidrow: Das war mir klar mit dem Satz.. Gut, Schwamm drüber. Dass ich mich da echt blöd ausgedrückt hab, hab ich ja gemerkt ;)

Es geht mir auch gar nicht so sehr um das "wertvoll aussehen", sondern eher um das "nicht aussehen wie alle anderen" bzw "meinen persönlichen Geschmack treffen". Und das möchte ich nicht, um jemanden zu imponieren, sondern um mich selber daran zu erfreuen. Ist halt ganz simpel ne Geschmacksfrage.

Lustig, dass du den Wasserkocher erwähnst, denn da hab ich mir vor nichtmal nen Monat erst nen neuen gekauft. Und ja, auch da hat mich das Design eines 10 Euro teureren mehr angesprochen als die 12€ Billigklitsche daneben. Ich muss das Teil halt täglich sehen und dann möchte ich einfach auch *für mich* "was fürs Auge" haben.

Und warum ich hier über das Design schwafel? Schau auf die News. Es geht um "So sehen die edlen Gigaset-Smartphones im direkten Vergleich aus"
 
@Slurp: Mit Geschwafel meinte ich vor allem den Kommentator im Video.

Ich denke, dass die Designer wert auf Schlichtheit gelegt haben. Viel Design kann man bei einem Smartphone auch nicht anwenden, wo auf der Vorderseite 99 % vom Bildschirm eingenommen wird.

Das Argument bringen Leute mit Tatoos und Piercings auch immer: "Ich mache das WIRKLICH NUR für mich..." is klar ;)

zu deinem Wasserkocher: Wahrscheinlich gefiel dir das Design des teureren deshalb besser, weil er einfach hochwertiger aussah, was auf die Hochwertigkeit der Komponenten schließen lässt.

Du kannst mir aber nicht erzählen, dass die drei Smartphones da oben nicht hochwertig aussehen, zumal man das wohl eher feststellt, wenn man die Dinger mal in die Hand nimmt (hast du bei deinem Wasserkocher sicher auch getan).
 
@Skidrow: ah okay.. missverstanden...

Nein, natürlich sage ich nicht, dass die Geräte "billig" aussehen; im Gegenteil. Es ist halt - in meinen Augen - ganz einfach nix besonderes, sondern einfach "joa.. ist halt n Smartphone". Vielleicht verstehst wie ich das meine.

Mein Wasserkocher passt nu optisch besser zum Rest (und was ich nachher bemerkt habe: er hat mehr Fassungsvermögen :D)

Das mit den Tattoos ist aber irgendwie ne ganze spezielle Sache. Ich hab selber keins, kann daher nicht direkt aus Erfahrung sprechen und hab lange genauso gedacht wie du. Aber faszinierenderweise scheint das echt irgendwie so eine Sucht für manche zu werden - ohne, dass es wirklich darauf ankommt für andere bedeutsam zu sein (zumindest für die, die nicht nur einfach nem billigen Trend herlaufen).
 
@Slurp: Aber sie haben ja irgendwann mal damit angefangen. Warum malt man sich Bilder auf die Haut? Vor der Sucht muss es ja erst mal eine ganz andere Intention geben.

Klar verstehe ich, wenn du das sagst "joar ist halt....". Aber nochmal: warum sollte ein Smartphone, was ein Gebrauchsgegenstand ist, ganz spezielle Designmerkmale bieten? So wie die Dinger jetzt aussehen, sind sie halt in Sachen Funktionalität am ausgereiftesten.

Wenn du jetzt sagen würdest: "Ich vermisse folgende ganz spezielle Eigenschaft: ...." dann kann man darüber reden. Aber einfach nur zu sagen, sie seien nix besonderes, ist einfach kein Argument.

Das Argument kannst du vielleicht in einer Kunstgalerie bringen, wenn dir ein Bild zu langweilig erscheint. Aber ein Smartphone hat nun mal ganz andere Ansprüche als "besonderes Design".
 
@Slurp: dummerweise gibt es aber kein anderes aussehen bei smartphones. alle haben die barrenform. warum? weil diese das optimum darstellt.

wenn du was außergewöhnliches haben willst, kauf dir den blackbarry android slider mit externer tastatur. dass der nicht ankommt belegen die verkaufszahlen.

und das obwohl jeder 0815 straßenklaun nicht das eine vom anderen smartphone unterscheiden kann wenn man das logo verklebt.

barranform ist nun mal das optimum. genau so wie TVs quadratisch sind und autos vier räder haben. klingt blöd, ist aber so.

nach deiner argumentation müsste vw pleite sein, weil keiner den langweilig aussehenden und dazu noch anfälligen golf kaufen mochte.

die masse ist nun mal dumm. dehalb kann man mit den dummen so einen haufen geld verdienen.
 
@Slurp: iPhones sehen aus wie 100% aller iOS-Smartphones: langweilig. Lumias sehen aus wie 99% aller WP-Smartphones: langweilig.
 
@TiKu: Und nu kommt das wichtigste: Samsung, LG, Gigaset (you got me), Huawei, Cubot, ZTE usw sehen aus wie 80% aller Android Smartphones: langweilig. Da beschränkt es sich halt nicht auf eine einzige Firma.
 
Da wurde aber fleissig bei anderen abgeguckt. Jeden anderen Hersteller hätte man jetzt genau deshalb kritisiert, warum Gigaset nicht? Seltsam.
 
@Batsheva: Gigaset wird noch als deutsche Firma wahrgenommen. Kopieren tun aber nur Asiaten. Alle anderen "lassen sich inspirieren".
 
@TiKu: Doch die, die wirklich nachdenken, stoßen auf eine Vokabel namens Konvergenz.
 
@Batsheva: ???

eine vollkommen geschlossene Front hatte natürlich jedes bisher verkaufte Smartphone. Eine Akustikeinheit, die per Keramik den Ton direkt durch Knochenschall erzeugt, hat es ebenfalls bisher bei allen gegeben!

sach mal, wie ignorant seid ihr? könnt ihr nicht anders, oder wieso seht ihr den zwar kleinen aber dennoch feinen Unterschied nicht, der hier von deutschen Ingenieuren erdacht wurde? klar, man hat das gute genommen, das es bisher auf dem Markt gab. Und man hat es hier und da noch ein wenig verfeinert. Und DAS macht gute Ingenieure aus!

Knochenschall und eine komplett geschlossene Front kannte ich bis dato noch nicht, daher Chapeau!
 
Oben und unten viel verschwendeter Platz.
Vor allem unten wäre mehr als genug Platz für Hardwarebuttons gewesen. Stattdessen wird vom sichtbaren Display auch noch was für die Softbuttons verschwendet.
Absolut nicht nachvollziebar.
 
@theCure: Der Abstand dient für einen besseren Halt, an sonst müsstets du mit deinen Daumen zu weit runter.
 
@theCure: Ist geschmackssache. Ich z.B. mag Hardwarebuttons nicht.
 
Mir gefällt das Design. schlicht und (scheinbar) robust. Viel wichtiger ist mir aber die Oberfläche, Abweichung von Vanilla Android usw.
 
@Skidrow: Nur mit der Rückseite kann mich nicht anfreunden, weil sie aus Glas ist.
 
@M4dr1cks: Das stimmt. Aber bei mir käme sowieso ein Case drumrum.
 
Meine altbekannte Frage zu Geräten mit Android:
Ist bereits bekannt wie es der Hersteller mit der Versorgung mit Sicherheitspatches u. Updates hält?
Weil nochmal mache ich die Sache nicht mit dass ich mir ein Gerät kaufe bei dem dann keine Sicherheitslücken mehr geschlossen werden...

Bei entsprechendem Support käme nämlich ein Gigaset-Smartphone für mich in Frage.
 
Geil wie über das "Design" geschwafelt wiird. 5mm oben zuviel, die Ecken eine Nuanze zu weich geschwungen blabla. Die Dinger sehen mitlerweile allle nahezu identisch aus. Das worauf es ankommt steht eigentlich nie in den Artikeln. Hab z.B. gerade ein Handy mit ner super Kamera so das Datenblatt und alle Reviews und was ist, sie reagiert bescheiden langsam und ist daher nur wenig wert. Fotos von einem sich bewegendem Objekt (es soll ja lebendige Dinge geben) sind kaum möglich. Updatepolitik ist bei fast allen Anbietern eine katastrophe. Einige Hersteller müllen ihr System schon von Haus aus mit derart viel Kram zu, dass der Akku glüht (Samsung).... etc. Die Hardwarespecs sagen vielleicht 40% aus und mehr nicht. PS Gigaset-Telefone im Dect-Bereich kenne ich die als Teile, die irgendwie seit 20 Jahren eine Entwicklung im Rekord-Schneckentempo gemacht haben, wahnsinn, wie schlecht Dect-Telefone sich entwickelt haben und dafür dennoch ein Haufen Geld verlangt wird, weil sie ja jetzt ein "Farbdisplay" haben o.ä....etc..
 
Mir gefallen die Gigaset Modelle sehr gut.
Optisch wirklich gelungen.
Besonders das ME Pure hat es mir angetan.
Die technischen Daten sind auch top für den Preis.
über das Design lässt sich immer streiten,ist einfach geschmacksache.Einem gefällts,dem andern nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!